blinde gläser aus der spülmaschine.was tun?

6 Antworten

Ich bin der Absoluten Überzeugung , das diese "Glaskorrision" eine Erfindung der Spülmittelindustrie ist ... ich benutze seit Jahren immer das selbe Spülmittel und früher hatte ich das Problem nie... die haben wohl irgendetwas am Reinigungsmittel geändert , damit die Gläser matt werden und man diesen "Glasprotector" zusätlich kaufen muß um das zu verhindern.... weil... !! den Trüben Belag kannst Du ganz einfach mit der Hand , mit gewöhnlichem Spülmittel abwaschen. Mein Tip : einfach mal andere Spülmittel und Klarspüler ausprobieren, bis man die beste Kombination gefunden hat ... auch keine Angst vor billigen Produkten... Leider gibt es keine Generallösung , weil jeder Geschirrspüler anders reagiert... also frei nach dem Motto "Versuch macht Kluch"....

Erklärungen kann ich nur in "Kommentarform " geben... Wie sonst? Stichworte? Okay: "Klarspüler ins Spülfach!"

ch habe die Erfahrung gemacht, daß die Glaskorrosion wesentlich verringert ist, wenn man die Temperatur senkt. Seit ich mit 55ºC statt mit 65ºC spüle, habe ich kaum noch Probleme damit.

Übrigens, das Spülmaschinensalz ist am Spülvorgang direkt gar nicht beteiligt. Es kommt mit dem Geschirr überhaupt nicht in Berührung. Es dient lediglich dazu den eingebauten Wasserenthärter zu regenerieren (deshalb der Name Regeneriersalz). Wenn ein Hersteller glänzende Gläser durch die Verwendung eines speziellen Spülmaschinen-Salzes verspricht, dann ist das eine glatte Werbelüge! Es ist nur Kochsalz. Man kann also billiges grobes Haushalts-Salz nehmen. Es sollte allerdings keine Rieselzusätze (Calziumcarbornat = Kalk) enthalten und auch keine Jod oder Flourzugabe. Aber gerade beim ganz billigen Salz ist das nicht der Fall.

Was möchtest Du wissen?