Blinddarmreizung oder Blinddarmentzündung?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

es ist ziemlich unwahrscheinlich, dass was passiert, wenn du bis morgen wartest, sonst würde der arzt dich nicht nach hause schicken^^ trotzdem würde ich dir raten, ins krankenhaus zu gehen, solange es noch wehtut. die schmerzen kann man übrigens mit kühlakkus reduzieren. bei entzündungen muss gekühlt werden. aber geh vorher ins krankenhaus, solange du noch schmerzen hast. ich kann dir sagen, dass du heute abend mit sicherheit starke schmerzen haben wirst und es nicht bis morgen früh aushalten wollen würdest^^ also geh am besten heute abend hin, dann ist es auch in der notaufnahme relativ leer udn du musst nicht morgen früh ewig beim arzt sitzen! meine blinddarmenzündung ist in eine chronische übergegangen und lass es nicht soweit kommen...der blinddarm könnte ja auch platzen und das führt zur vergiftung in deinem körper und kann zum tod führen...also jammer nen bisschen rum, sodass die dir den definitiv rausnehmen. ich werde nun schon seit jahren gequält und er wird mir nicht rausgenommen, da mir gesagt wurde, dass heutzutage der blinddarm nichtmehr so schnell rausgenommen wird, wenn er "nur" gereizt ist und ich ja nun schon seit jahren damit klarkomme (kostengründe).

ich an deiner stelle, würde ic heut noch ins krankenhaus gehen und dort nochmal durchchecken lassen, mit blinddarmentzündung ist nicht zum spaßen.

Ich selbst habe meinen Blinddarm noch, habe aber auch schon mein Leben lang "Reizungen". Von daher weiß ich, daß die aushaltbar sind. Mein Mann hatte vor 2 Jahren ähnliche Schmerzen wie du, ging zum Hausarzt, der nicht mit Bestimmtheit sagen konnte, was das ist. Er hat ebenfalls eine Überweisung fürs Krankenhaus bekommen, sollte dort aber sofort hingehen. Dort wurde für den nächsten Tag eine Bauchspiegelung angesetzt, mit der Option, falls der Blinddarm entzündet ist, würde er direkt in einem Rutsch rausgenommen werden. Und so haben sie es auch gemacht. Waren 3 kleine Schnitte im Bauch (je ca. 1 cm groß), und heute ist davon kaum noch was zu sehen. Nach 4 Tagen war mein Mann wieder zu Hause und wie neu.

Erfahrungen mit Blinddarm op

Hallo ihr Lieben .. so, nachdem ich mich nun jahre lang mit diesen blöden schmerzen & der noch größeren angst gequält hab, möchte ich eigentlich ganz gerne meinen blinddarm entfernen lassen .. die angst will einfach nich weg gehn & ich sehe keinen anderen ausweg mehr.. war jetzt innerhalb 4 wochen 10 mal im krankenhaus . so gehts nich weiter .. wer kann mir sagen auf was ich mich einstellen muss ? ich hab riesen panik davor.. am meisten vorm aufwachen nach der op.. angst, die schmerzen nich ertragen zu können .. oder danach zu erbrechen etc.. wann kann man wieder normal laufen & wann hören die schmerzen auf ? ich hab auch angst dass das bei mir alles nich so gut verheilt & die narben wieder aufbrechen etc .. bitte erzählt mir eure erfahrungen .. wenn dann soll es eh laparoskopisch durchgeführt werden um evtl noch andere ursachen der schmerzen zu finden . ich bin seeehr ängstlich & höchstsensibel ( extrem schmerzempfindlich ) ,aber einen andren ausweg endlich wieder normal zu leben seh ich nich mehr .. danke schon ma im vorraus für eure antworten !

...zur Frage

verdacht auf blinddarmentzündung bestätigt?

Hallo, ich wollte mal fragen ob ich eine Blinddarmentzündung habe.. aber hier erstmal ein paar infos über mich und meine Beschwerden : also ich bin 14 Jahre alt und habe am Montag schmerzen in meinem rachtem Unterbauch bekommen; die tage können es nicht sein:D, dann ging es mam Dienstag wieder, wurde allerdings gegen Abend wieder schlimmer...,dann am mittwoch bin ich zum Arzt gegangen und der hat im Ultraschall gesehen, dass der Blinddarm gereizt ist und mir Blut abgenommen. das ergebnis war dann, dass ich eine Darmreizung hätte und meine Eltern und ich waren erstmal beruhigt. jetzt habe ich heute nacht allerdings aufs neue sehr starke schmerzen bekommen und wollte ins Krankenhaus wegen verdacht auf blinddarmentzündung fahre... Jetzt meine frage: ist das wirklich so schlau oder nicht? danke schonmal für eure antworten ;)

p.s.:ich habe auch unkontrollierten durchfall:(

...zur Frage

Blinddarmentzündung, unauffällige Blutwerte?

Liebe Leserinnen und Leser!

Am 29.03 hatte Ich plötzlich starke Bauchschmerzen in der Gegend Bauchmitte. Nach einer Stunde gingen die Schmerzen in den rechten Unterbauch. Ich hatte keine Fieber, keine Übelkeit oder sonstiges. Mein Hausarzt verdächtigt eine Blinddarmentzündung und schickt mich zum Ultraschall. Dieser gibt folgendes Ergebnis: Am Coecalpol zeigt sich etwas freie Flüssigkeit (Durchmesser ca. 1 cm) Weiters erkennt man vom Coecalpol ausgehend eine blind endende, intestinale Struktur, die einen Durchmesser von 0.6cm aufweisst. Die intestinale Struktur weist keine Peristaltik auf und ist nicht komprimierbar. Die Sonomorphologie dieser Struktur entspricht einer entzündlich veränderten Appendix vermiformis.

Mein Hausarzt hat mich zum chirurgischen Ambulanz überwiesen. Das KH nahm mich dann stationär und wollten gleich das Appendix vermiformis entfernen. Bevor man mit dem OP anfangen wollte, hat man noch eine Blutuntersuchung durchgeführt. Dieser weist keine erhöhte Entzündungsparamter (CRP) und Leukozyten. So wurde ich doch nicht opperiert und musste zwei Tage stationär überwacht werden (drei mal Blutuntersuchung alle unauffällig). Während des stationären Aufenthalts hatte Ich noch leicht ziehende Schmerzen im rechten Unterbauch. Man verabreichte mir Schmerzmittel (Novalgin vermutl.) während dieser Aufenthaltsdauer und die Schmerzen gingen weg. Nachdem die drei Blutuntersuchungen die Appendizitis ausschließen, wurde Ich nach Hause geschickt. Am 31.03 wurde Ich entlassen. Gestern vormittag habe Ich nun wieder diese leicht ziehende Schmerzrn im rechten Unterbauch. Mir wurde dann auch einwenig übel. Keine Erbrechen oder Fieber.

Meine Frage nun: 1. Welches Diagnose gibt einen besseren Ergebnis: Blutuntersuchung oder Ultraschall?

2. Kommt es vor, dass jemand Blinddarmentzündung ohne erhöhtes Entzündungsparamter und Leukozyten erkrankt?

Am 04.04 muss ich nochmal eine Blutuntersuchung durchführen und eine Sonographie des Oberbauchs.

...zur Frage

Blinddarmentzündung ohne anzeichen im blut?!

Hallo! Ich habe seid Mittwoch starke schmerzen im rechten unterbauch und übelkeit(zwischendurch auch magenschmerzen)!Erstmal haben sie leicht angefangen aber jetzt sind sie sehr stark.der schmerz ist drückend und sticht immer wieder...heute war deswegen schon beim arzt und erstmal sprich alles für blinddarmentzündung(loslassschmerz und schmerzen beim bein zum bauch ziehen)allerdings haben sie einen schnellbluttest gemacht und es spricht nicht für eine entzündung!!deswegen meinte sie es sei eine blinddarmreizung und hat mich mich mit ibuprofen nach hause geschickt,aber ibu hilft garnicht gegen die schmerzen!sie meinte ich sollte ins krankehaus wenn ich fieber bekomme oder die schmerzen zu stark werden... Gibt es auch blinddarmentzündung ohne entzündunsanzeichen im blut und muss ichmit blinddarmreizung ins krankenhaus?? Danke!

...zur Frage

Blinddarmentzündung aber keine anderen Symptome?

Ich hab ein Druckgefühl auf dem Blinddarm die Schmerzen sind nicht stark und wenn ich auf die Stelle drücke oder das Bein anziehe wird der Schmerz besser eigentlich müsste es ja schlimmer werden. Und Durchfall oder Erbrechen hab ich auch nicht. Kann das dann überhaupt eine Blinddarmentzündung sein?

...zur Frage

Fragen zur Blinddarmentzündung

Hallo ! Eine Freundin von mir hat seit 1-2 Monaten schmerzen im rechten Unterbauch. - Sie war auch schon beim Arzt. Der Arzt meinte; sie hätte vielleicht eine Entzündung zwischen Dick- und Dünndarm, weil er nichts gefunden hat. - Er hat ihr geraten, wenn es nicht besser wird zum Frauenarzt zu gehen. Nun hab ich ein paar Fragen & zwar müssen die Schmerzen immer stark sein & können die Schmerzen von Tag zu Tag größer werden? Entsteht durch eine Blinddarmreizung eine Blinddarmentzündung & was kann man machen um es Zuhause einigermaßen festzustellen ? Bei ihr treten diese leichten Schmerzen nur auf wenn sie hustet, niest & hüpft. Wenn sie läuft nicht.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?