Blinddarm oder nicht, ab wann wird es ernst?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

leidest du öfter unter verstopfung oder ähnlichen beschwerden wie heute?

dann trab mal bei gelegenheit zum gastroenterologen...

statt einer verstopfung kanns eines tages ein darmverschluss sein - und dann wirds gefährlich.

und - lieber einmal zuviel fehlalarm, als ein durchbruch...

aber entscheiden musst du das selbst.

und so unentbehrlich ist NIEMAND auf der arbeit..

Nein, ich hatte das Problem vorher nie. Wenn überhaupt dann eher das Gegenteil, also Durchfall. Und danke für die Antwort.

1
@Lovethings

lass dich mal auf eine lactose-intoleranz testen...

deine symptome deuten auf sowas oder etwas ähnliches hin.

ähnliche symptome kann man haben bei überempfindlichkeit auf zuckeralkohole (sorbit, xylit, mannit etc...), also kernobst, zahncreme, weingummi, zuckerfreie süsswaren...

oder auf bestimmte stärkeverbindungen...

zunächst aber die refluxkrankheit ausschliessen...

0

Werden die Schmerzen doller wenn du die Knie Richtung Bauch ziehst bzw. geht das noch? Wenn du die Knie nichtmehr anziehen kannst ohne das es deutlich mehr sticht würd ich mich untersuchen lassen, besonders wenn der Bauch auch hart ist.
Ansonsten erstmal mit einer Wärmflasche und einem heißen Tee entspannt hinlegen, sehen ob nicht doch was wandert, und sei es nur Luft. Wenns nicht besser wird mal zum Arzt.

Ja werden sie. Allerdings sind meine Schmerzen noch lange nicht so schlimm, wie sie von Betroffenen immer beschrieben werden. Daher bin ich einfach am Zweifeln, ob sich das lohnt.. Sonst werde ich ja nur heimgeschickt und konnte dann die Nacht überhaupt nicht schlafen.

0

den bisherigen antworten ist fast nichts hinzuzufügen.

nichts auf die leichte schulter nehmen, was sich im inneren abspielt.

Mein Blinddarm ist seit vielen Jahren draußen, ich weiß also wie es sich anfühlt. Damals war es so, dass ich schon 3 Tage vor der OP starke Bauchschmerzen und Übelkeit hatte, die nächsten 2 Tage gung es dann aber wieder. Dann wachte ich morgens mit den Bauchschmerzen meines Lebens auf, die waren auch eher zentral unten, nicht unbedingt rechts. Ich habe es wirklich kaum ausgehalten, solltest du also noch halbwegs fit sein, versuche zu schlafen.

Wenn es zu extrem wird, ab in die Notaufnahme, wegen eines geplatzten Wurmfortsatzes sollte im 21. Jahrhundert keiner mehr ins Gras beißen.

Gute Besserung!

Wenn die Schmerzen noch da sind und Du zu Hause bist: Ruf

112 (Deutschland)

an und frage, was Du tun sollst. Die sind ja erfahren. - (Wenn Du nicht in Deutschland bist, dann google mit notrufnummer und füge Dein Land hinzu.)

Und hier der Beitrag von Visite zur Blinddarmentzündung:

http://www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/Gefahr-Blinddarmentzuendung,blinddarm106.html

Und dies ist meine Info zur Blinddarmentzündung (ich hab schon gelesen, dass Du kein Thermometer hast):

Eine Blinddarmentzündung zeigt sich oftmals mit Tarnschmerzen. (Bei mir waren es Magenschmerzen.) - Zum Erkennen einer vielleicht akuten Blinddarmentzündung und was in solch einem Fall zu tun ist, lies bitte hier meinen Tipp mit meinen Ergänzungen darunter:

http://www.gutefrage.net/tipp/verdacht-auf-blinddarmentzuendung---appendizitis

Bedenke dabei, dass auch dann der Blinddarm (richtig: der Wurmfortsatz) entzündet sein kann, wenn nicht die von mir beschriebene Temperatur gemessen wird.

In diesen Fällen lieber einmal zuviel den Notruf bemüht zu haben als einmal zu wenig.

1
@cyracus

Danke für die ausführliche Antwort. Auf deinen Tipp bin ich schon durch eine andere Frage gekommen und mein Stiefvater arbeitet da, wo ich rauskomme, wenn ich bei 112 anrufen würde :D Er hat mich jedenfalls noch mit einem Stetoskop abgehört und meinte durch all das "Gurgeln" etc. wo er hört, würde er eher auf den Darm setzen. Bis jetzt lebe ich auch noch, also mal schauen.

0

Was möchtest Du wissen?