Blinddarm geplatzt seit 13 Jahren?!

10 Antworten

Nein, wenn der Blindarm durchgebrochen ist, können die Keime ungehindert in den Bauchraum fließen. Dadurch bekommst du eine Bauchfellentzündung und die ist lebensbedrohlich und du landest auf der Intensivstation. Selbst wenn du relativ schnell operiert wirst, ist es nicht immer möglich dich zu retten. Ich denke deine Verwandte hatte eine Entzündung.............die kann manchmal wieder verschwinden

Unter bestimmten Voraussetzungen vielleicht: JA! Ich habe gerade eine ziemlich heftige OP hinter mir. Es sollte mir ein Stück Enddarm entfernt werden - wegen chronischer Entzündung!! Ich war eigentlich dagegen- es passte irgendwie nicht!!! - Aber: ALARM LEBENSGEFAHR- für mich eine katatstrophe, da mir wegen Krebs brereits Magen, 12-Fingerdarm und1/3 Speiseröhre entfernt wurde! Ergebnis der OP: ein nach links desorientierter, PERFORIERTER, aber gekapselter Blinddarm, der mit dem Dickdarm verwachsen war!!! Es ist bis heute nicht geklärt, wie lange ich mit perforiertem Blinddarm durch die Gegend gerannt bin! Wenn ich von meinem Allgemeingefühl ausgehe, war es länger als ein Jahr!!!

Wenn die Verwandte nicht beim Arzt war, woher weiß sie dann was sie hatte? Wahrscheinlich geht sie auch zu Heilpraktikern.

Suche Leute die Erfahrung mit dem Blinddarm haben(Entfernen lassen, geplatzt etc)

Und zwar aus dem grund da bei mir schon seit mittwoche es genau dort schmerzt ich auch im kh war die sich aber nich zu 100% sicher waren das es er ist.

Und es ging mir dann von tag zu tag wieder besser, bis ich am mittwoch dieser woche fusball gespielt hab, seit dem schmerzt es ( wenn auch nich so stark aber merkbar) dort. Vorallem das schlafen ist schwierig geworden da ich sehr oft aufstehen muss und auch nich wirklich gemütlich schlafen kann.

Die Frage ist auf was ich achten muss damit die entzündung oder reizung wieder verheilt, denn eine OP kommt derzeit nur in Frage wenn er kurz vorm platzen ist.

...zur Frage

Blinddarmprobleme seit längerer Zeit?

Mit 13 Jahren, hatte ich eine leichte Blinddarmreizung, jedoch hielt diese für 3 Monate an. Mir wurden überraschenderweise keine Antibotika verschrieben, obwohl ich wochenlange Probleme hatte, weil der Blinddarm nicht entzündet war. Die Schmerzen (bzw eher ein drückendes Gefühl) blieb immer eine Woche, verschwand wieder für ca. eine Woche und kam wieder & das 3 Monate lang. Nach 3 Monaten Paranoia waren die Schmerzen verschwunden. Die Schmerzen waren nie wirklich schlimm, da ich auch zur Schule ging & es sich meistens nur um einen Druck handelte, mit teilweisen schmerzhaften Ziehen was aber vielleicht 2 Mal am Tag vorkam.Mein Arzt sagte mir damals, dass mich kein Arzt der Welt in diesem Zustand operieren würde, sagte mir jedoch gleichzeitig, dass mein Blinddarm sich wohl irgendwann entzünden wird, da es sich um eine chronische Reizung handelte. Mein Arzt war vollkommen erstaunt, als meine Beschwerden nach 3 Monaten verschwanden & meinte, es würde sicher wieder kommen. Jedoch, zu unserer aller Überraschung, hatte ich mein restliches 13. Lebensjahr, mein 14., mein 15 und über die Hälfte von meinem 16. Lebensjahr nie wieder Probleme mit meinem Blinddarm! 3 Jahre lang war ich KOMPLETT beschwerdefrei! Mit Ende 16, 2. Halbjahr der 10. Klasse, fing das Ganze von vorne an, ganz leichte Reizung, jedoch wieder 3 Monate lang, dieses Mal war es weniger schlimm. Im Liegen hatte ich GAR KEINE Beschwerden, richtig weh tat es wenn man rein drückte oder sich streckte, halt die typischen Blinddarmschmerzen. Treppen gehen war an manchen Tagen auch schmerzhaft. Auch waren es wieder keine 3 Monate durchgehend, sondern mal 2 Wochen nichts & dann kam es wieder. Es war auf jeden Fall viel weniger schlimm als damals mit 13. Nun bin ich 17 Jahre alt & in der 11. Klasse eines Gymnasiums, ich wohne in NRW und mache das G8, habe also nur 12 Schuljahre. Das Gute ist jetzt, dass ich mir ziemlich sicher bin, dass ich in der 11. & 12. Klasse keine Probleme mehr haben werde, da dies ungünstig wäre, weil ich zwar mit Beschwerden in die Schule gegangen bin, aber doch relativ viele Fehltage dadurch hatte und mir das in der Oberstufe und im Abitur nicht leisten könnte. Wenn der chronische Verlauf aber so "geplant" ist, dass ich alle 3 Jahre (2 - 4 eher) 3 Monate lang leichte Blinddarm Probleme bekomme, dann wäre das wohl so mit 19/20 wieder der Fall, wo ich zumindest mein Abi schon hätte. Ich würde mich dann auf jeden Fall freiwillig vorsorglich operieren lassen! Nun zu meiner Frage : Hat hier irgendjemand Erfahrungen mit so einem untypischen chronischen Verlauf, der die selbe Zeit andauert (bei mir etwa 3 Monate) und dann wieder jahrelang verschwindet? Ich habe Freunde, mit Blinddarmerfahrung, jedoch hatten die entweder eine akute Entzündung mit Not-OP, oder eine Reizung die wieder nach 5 Tagen oder so verschwand und nie wieder kam. Ich fühle mich als ziemlicher Einzelfall!

Und an alle, wie verlief eure OP also Schmerzen, Dauer bis zur Entlassung usw.?

Danke.

...zur Frage

Narbe tut Weh?! | Fühlt sich komisch an

Moin Leute, ich bin 14 und hatte vor ca. 4 Jahren eine Blinddarm OP. Der Blinddarm war geplatzt und sie hatten alles entfernt. Nun zum Problem die letzten 4 Jahre war alles Ok und ich hab nichts gemerkt. Nun seit letzten Freitag (Schulsport) tuhen die zwei Narben ziemlich weh (Ja, zwei Stück eine größere eine kleinere). Wenn man mit dem Finger drüberfährt ist es als wäre unter der Narbe ein "Loch" oder eine Art Vertiefung. Ist das normal das es wehtut. Es schränkt schon stark ein und auch zu wissen das da was ist.

MfG AcedRain

...zur Frage

Blinddarm geplatzt - Arbeitsunfähig

Hallo zusammen,

ich habe einen Freund, dem der Blinddarm geplatzt ist.

Habt ihr eine Ahnung wie lange es dauert bis man danach wieder auf dem Damm ist? Er hatte heute eine 2 Stunden OP.

Ich soll seinen Arbeitgeber informieren - hab aber gar keinen Anhaltspunkt wie lange er ausfällt und ob ich unseren Urlaub besser storniere.

Danke für eure Hilfe

Gruß Teedy

...zur Frage

Durchfall usw. nach Blinddarm- Op?

Hey zusammen...ich bin seid einer Woche im Krankenhaus weil mir der Blinddarm entfernt wurde, seitdem hab ich nur noch grünenen Durchfall als Stuhlgang:/ Die ersten zwei Tage nach der OP musste ich mich auch übergeben und heute zu erstem Mal seit dem auch wieder drei Mal. Ist das normal/ war das bei euch auch so ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?