Blender , nur zum Rendern gut?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die wenigsten 3D Modelle sind dafür gedacht, später in Spieleengines zu laufen.

Viel mehr wird in Filmen, Werbung, Kunst eingesetzt, weshalb gerenderte Images natürlich Sinn machen.

Das dein Modell in Unity nicht so aussieht wie auf einem aufwändig berechneten Einzelbild oder einem in wochenlanger Renderarbeit erzeugten Film liegt an der Engine selbst und an der Hardware, die das niemals in Echtzeit berechnen könnte.

Allerdings hat die neue Unity wohl ziemlich nachgelegt was das angeht, gab da mal so ein Promovideo, wo wirklich fast lebensechte Bilder angeblich in Echtzeit berechnet wurden.

Aber nochmal...  mit Blender und anderen 3D-Modellern kannst du Filme wie Iron Man, Transformers oder Herr der Ringe erschaffen. Aber das ist nicht in Echtzeit berechnet. An so einem Cgi-Film rechnen echte Monster-Computer oft mehrere Monate.

Dein Pc ist aber keine HighEnd-Rendermaschine und er hat keine Monate Zeit, sondern nur Millisekunden. Darum kann ein Modell in einer Echtzeitumgebung nicht so perfekt aussehen wie in einem vorgerenderten Image/Film.

Allerdings macht die Echtzeitberechnung dank besserer Hardware riesen Schritte nach vorn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Cycles ist ja ein Render, das bedeutet -ja, das was du da siehst, dass ist nur dafür da um das Bild zu rendern.

Aber komplett sinnlos ist es nicht, denn Texturen werden ja in jedem 3D Programm und Game Engines angezeigt und auch die dazugehörigen Normal Maps und Glossy Maps etc. sind nur Bilddateien die in den genannten Programmen geöffnet werden können.

Das bedeutet, dass du es in Blender cycles rendern kannst, aber das Prinzip von den Texturen die zu dem Objekt dazugehören, die werden gleich bleiben, weil die UV sich nicht verändert, sondern allein das Material und die Render Engine von den Game Engines unterscheiden sich ästhetisch.

Um es kurz zu fassen: Blender cycles ist eine Render Engine um Bilder oder Videos zu rendern, aber das bedeutet nicht, dass du nicht auch Texturen einfügen kannst um dir im voraus ein Bild zu machen wie das Objekt in der Game Engine aussehen wird, weil es nur einen geringen ästhetischen Unterschied geben wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast anscheinend das Prinzip hinterm Rendern nicht verstanden. 

Selbstverständlich kannst du Blender auch nur zum modellieren nutzen um andere Arbeitsschritte, z.B. riggen, animieren, texturieren oder eben als Ressource für ein Spiel mit eigener Engine verwenden.

Rendern beschreibt den Prozess der computergenerierten Bildsynthese. Jeder Gebäude, was von Architekten geplant wird, wird 3D-modelliert, gerendert und so visualisiert. 

Jeder Animationsfilm wird komplett in 3D-Programmen erstellt und meistens mit firmen-eigener Renderengine gerendert. 

Alles an vfx, was du siehst, wird in Programmen wie Houdini o.ä. erzeugt und anschließend gerendert, entweder als eigene Animation oder im Post-Produktionsprozess mit Hilfe von Motion Tracking.

Blender ist ein 3D-Programm, was darauf ausgelegt ist, für den Hobbybastler oder Startupper eine kostenlose Allrounder-Alternative für die in der Branche üblich teure Software zu bieten. Dazu gehört auch das Rendern. Du kannst selbst von der ersten Skizze bis zur Vertonung und Postproduktion einen voll animierten 2- oder 3-Film in Blender erzeugen (was die meisten aber nicht machen).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Neoaqua
24.10.2016, 17:40

you .. I like you ... DH

1

Was möchtest Du wissen?