Bleiwasserleitung kann nicht ausgetauscht werden, was können wir tun?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Sorry, aber was erhoffst du dir?

Wenn ihr nicht finanzieren könnt, dann bleibt doch nur drin lassen und damit leben wie bisher?

Nutz halt zum Trinken, kochen, Zähneputzen event Mineralwasser ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EisernerStuhl
23.02.2016, 21:28

Danke für diese Schwanzluts**erantwort

0

"Totlegen" und eine neue Leitung installieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hoermirzu
24.02.2016, 10:11

Mediziner nennen das Bypass.

0

In Ruhe lassen. Die Kalkschicht im Innern dichtet ab. Und vor dem Trinken ein bisschen laufen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EisernerStuhl
23.02.2016, 21:15

Achso, ja das mit dem laufen lassen machen wir immer, aber sonst gäbe es keine gesundheitlichen Probleme?

0

Entweder Du tauschst es aus, oder Du wirst dazu gezwungen, von Amts wegen! Das wird sich nicht ändern, auch wenn Du die Frage noch tausen mal stellen wirst! Du hast alle Mitbewohner in Deinem Haus zu informieren, daß Du noch Bleirohr in der Trinkwasserleitung hast. Wenn nicht und sie kommen dahinter, weil sie irgendwann mal einen Wassertest machen, dann wird es für Dich noch teurer als jetzt! Tausch es aus!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EisernerStuhl
25.02.2016, 21:49

Wenn es so einfach wäre.

0

Neue Leitung legen oder krank werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EisernerStuhl
23.02.2016, 21:14

nicht finanzierbar, bitte lesen

0
Kommentar von Hoegaard
23.02.2016, 21:25

Sicherlich hast du Beispiele für millionenfache Bleivergiftung mit "Krankwerden" aus den 1920er Jahren, wo es nur Bleirohre gab?

0

Was möchtest Du wissen?