Bleivergiftung? Schnelle Antworten!

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Nein, da hast Du keine Vergiftung. Der Körper kann Blei nur langsam aufnehmen. z.B. durch Nahrung. Der Körper kann Blei nur langsam ausscheiden und wird erst durch eine langanhaltende Aufnahme von Blei oder Bleisalzen vergiftet. Das Blei sammelt sich dann in den Organen und führt dadurch zur Vergiftung.

um eine bleivergiftung zu bekommen muss man eine ganze weile kontakt damit haben.

Es ist nie falsch zum Arzt zu gehen geh lieber sinnlos hin anstatt nicht hinzugehen und dann etwas zu haben.Ich denke es ist keine Bleivergiftung geh aber sicherheitshalber zum Arzt.

Das brauch sie nun wirklich nicht. Das wäre ja schon beinahe paranoid.

0

Omg, du hattest sie in der hand, schnell zum Arzt. In der Schule kommst du NIE mit giftigen Stoffen in Berührung, insofern, dass sie dich schädigen könnten...

Nein, keine Angst. So schnell bekommt man keine Bleivergiftung. Du hättest die Bleikugeln schon schlucken müssen!

durch so eine kleine Sache bekommt man keine vergiftung ;) ich bin angler und kau auf dem zeug hin und wieder rum xD aber kann sein das die kugel etwas in deinem auge verlätzt hat. dann würde ich zum augenarzt gehen :)

gruß space ;)

blei an sich sich ist nicht giftig erst wenn es mit säure kontakt hat z.B. Magensäure dann bilden sich die gifttigen Blei-Ionen mach dir keine sorgen

lg

Wenn du eine hättest, dann würdest jetzt nicht mehr vorm PC sitzen...

solides Blei ist ungiftig. Nur Bleipulver(beim Einatmen) oder Bleiverbindungen sind giftig.

ich hatte schon einen ganzen tag blei in der hand. sie war halt etwas rot und hat gebrannt ist aber alles wieder weg

Was möchtest Du wissen?