Bleichmittel auf Sauerstoffbasis

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Eigentlich beruhen alle Bleichmittel auf der Wirkung von Sauerstoff, auch Hypochlorit. Das Prinzip (Peroxide, Sonnenbleiche, Chlorbleiche) ist immer, dass sehr reaktionsfreudige (aktive, native) Sauerstoffatome organische Farbstoffe oxidieren. Rostflecken und viele andere Farben kriegt man damit nicht klein, aber Gras, Blut, Urin und sonstige menschliche Abfärbungen werden dadurch spurlos beseitigt.

JackFou 02.11.2012, 22:18

Jein. Ich bin mir ziemlich sicher, dass man aus Hypochlorit auch mit Säuren Chlorgas freisetzen kann, welches ebenfalls oxidierend wirkt, d.h. es gibt (oder vielmehr gab) wirklich Bleiche auf Chlorbasis.

Deshalb steht auch gerne auf vielen Reinigern, dass man die nicht mischen solle (z.B. Reiniger mit Hypochlorit und Essigreiniger). Tat meine Mutter einst und tatsächlich roch die Wohnung anschließend nach Schwimmbad. Der Fleck war aber astrein weg ;)

0
jobul 02.11.2012, 23:33
@JackFou

Das stimmt schon. Deswegen soll man ja nicht... Eigentlich stört das Chlor die Idylle Hypochlorit ein wenig. Es ist halt billig.

0

ich glaube: sauerstoff ist sehr reaktionsfreudig und daher geeignet andere partikel die nicht zur ursprünglichen farbe gehören mitzunehmen? da eigentlich keine permanentverbindung besteht^^

aber ich glaubs nur xD

Der Sauerstoff macht die "Farben" einfach kaputt, indem er sie chemisch verändert.

JackFou 02.11.2012, 20:59

aka oxidiert

0

Was möchtest Du wissen?