Bleibsitzen ;( Ehrenrunde oder wechseln?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Ehrenrunde wäre sicherlich nicht nur Langeweile, weil wenn du das alles schon könntest, würdest du nicht sitzen bleiben, gell? ;)

Mach dir mal Gedanken, wie die Zukunft aussehen soll. Grundsätzlich wird die Schule in den höheren Klassen nicht einfacher, und das könnte bedeuten, dass du bis zum Abi hoch jedes Jahr Probleme haben könntest, durchzukommen. Das würde schon vor dem Abi jahrelangen Dauerstress bedeuten. Und da das Abi ja eine Hochschulreife ist, sollte es danach gleich weitergehen mit Uni/Hochschule, was oft noch stressiger ist. Im schlimmsten Fall kann also die Entscheidung, auf dem Gymi zu bleiben, in 10 Jahren permanentem Notenstress münden. (Muss natürlich nicht! z.B. wenn du aus persönlichen Gründen dieses Jahr einfach nicht leistungsfähig warst und sonst eigentlich viel bessere Noten schreibst)

Der Weg über die Realschule, mit der Option, hinterher noch das Abi draufzusatteln wenns doch keine "profane" Ausbildung sein soll, könnte einfach der des geringeren Widerstands sein.

In eine neue Klasse kommst du ja so oder so.

Ehrlich gesagt nur in Bio eine 5,wenn man Physik wegfällen lässt

0
@Brauchehilfe129

Naja, wenn du sonst überall 2er hättest, wäre eine 5 ja nicht das Problem ;) Ich würde mal jedes einzelne Fach, wo ne 4 im Zeugnis steht, als kritisch ansehen. Ein Schuljahr weiter, ein anderer Lehrer... da können aus drei Vieren schnell drei Fünfen werden.

0

Und ja ich will das Abi,jedoch bin ich extrem schüchtern d.h. mir wäre es sehr peinlich und viel Motivation habe ich gar nicht für die Schule,weil ich (noch) nicht weiß welchen Beruf ich betreiben möchte.

0

Naja,Widerspruch ;) Ich meine es halt so ich bräuchte viel mehr Motivation,um es tatsächlich zu schaffen.Ich mein ,wenn ich es schon in der 7. versenke, wie soll es in der 10. werden?

0
@Brauchehilfe129

Jetzt hast du den Kern meiner obigen Aussage. Jetzt wünsche ich dir ne gute Nacht, während du dir entsprechende Gedanken machst.

0

Fraglich, ob ein Wechsel sinnvoll ist. Willst du dann nach der 10. wieder aufs Gymnasium wechseln? Der Umschwung von der 10. auf die 11. ist so schon nen ganz schöner Wummer (ich bin in jedem Fach um 2 Noten, nicht Notenpunkte, abgesackt und ich war eigentlich immer eine gute Schülerin), wenn man dann auch noch von einer Schule kommt, die ein anderes Lernniveau hatte...ich persönlich kenne keinen, ders geschafft hat (kenne aber auch nur eine, die es versucht hat und die hat nichtmal das erste Halbjahr der 11. Klasse überstanden.

Aber wenn das eh nicht dein Wunsch ist, und du lieber wechseln willst, mach das. In eine neue Klasse kommst du ja so oder so.

Was möchtest Du wissen?