Mein bleibender Zahn wackelt. Was kann ich tun?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du selbst kannst nichts machen wenn ein Zahn gelockert ist, das ist Aufgabe des Zahnarztes. Einen etwas lockeren zahn kann man mit einer kleinen Schiene stabilisieren.


Ursache einer Parodontitis sind Bakterien, die sich auf dem Zahnbelag ansiedeln. Sie bilden einen Biofilm (Plaque), der sich am Zahnfleischrand und in den Zahnzwischenräumen festsetzt. Die Bakterien scheiden Stoffwechselprodukte aus, die das Zahnfleisch angreifen. In der Folge entzündet es sich (Gingivitis).

Von einer Parodontitis sprechen Zahnärzte, wenn die Entzündung vom Zahnfleisch bis zum Zahnhalteapparat vorgedrungen ist. Die Parodontitis ist eine Infektionskrankheit, die von einer Reihe verschiedenartiger Bakterien verursacht wird.

Es gibt einige Faktoren, die eine Parodontitis begünstigen. Dazu zählt mangelhafte Mundhygiene, denn der Nährboden für die schädlichen Bakterien ist der Zahnbelag. Dieser entsteht, wenn die Zähne nicht richtig geputzt und die Zahnzwischenräume nicht gesäubert werden.

Verkalkt der Zahnbelag, schließt er also Mineralien ein, entsteht Zahnstein. Auf dessen rauer Oberfläche breiten sich die Bakterien besonders schnell aus. Zahnstein wirkt sich daher zusätzlich ungünstig aus.

Rauchen begünstigt eine Parodontitis, da das im Tabakrauch enthaltene Nikotin die Durchblutung des Zahnfleisches herabsetzt. Dadurch gelangen Immunzellen dort nur noch eingeschränkt hin, das körpereigene Abwehrsystem kann die Bakterien nicht in Schach halten. Rund 70 Prozent der an einer Parodontitis Erkrankten sind Raucher.

Ist das Immunsystem durch eine chronische Erkrankung wie Diabetes mellitus beeinträchtigt, begünstigt dies ebenfalls eine Parodontitis. Daneben spielen ungesunde Ernährung und psychische Faktoren wie Stress eine Rolle.

Dringen die Erreger über das verletzte Zahnfleisch in die Blutbahn ein, können sie Herz-Kreislauf-Erkrankungen begünstigen

http://www.apotheken-umschau.de/Parodontitis/Parodontitis-Ursachen-und-Risikofaktoren-11648_2.html

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Gelernte Zahnmedizinische Fachangestellte

ja mag schon sein, dass dies eine paradontose ist. Das ist eine Zahnfleischentzündung die den Halt der Zähne schwächt, eig kommt das (also die Entzüdung) durch nicht so guter Mundhygiene, daher hilft auch oft besseres Zähneputzen. Aber ich benutz jez auch eine lockere Zahnspange nachdem die Feste entfernt wurde und wenn ich die länger nicht trage verschiebt sich mein unterer rechter schneidezahn auch etwas nach vorne. Aber ich denke das liegt einfach nur daran, da ich die lockere spange, die die Zähne noch gerade halten muss, bis sie sich völlig verfestigen, einfach zu selten trage.. naja ich hoffe bei dir ist es nichts schlimmes, aber geh lieber noch mal zu einem anderen zahnarzt, mal sehen was der dazu sagt^^

Was möchtest Du wissen?