Bleibe ich für immer alleine?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Katatinka,

ich habe das Gefühl, dass die Leute heute das Sich-näher-Kommen meist zu einer recht peinlichen Veranstaltung machen. Man trifft sich, guckt sich an, belauert sich. Immer schon mit dem großen Hintergedanken: Könnte der es sein? Noch blöder, wenn die Leute sich bereits nach zweimal kurzem Treffen dramatisch ihre Liebe gestehen.

Kann es sein, dass dich diese Theaterspielchen peinlich berühren? Ich könnte es verstehen. Vor allem auch wenn es den Männern aus den Poren herauskommt, dass sie sofortigen Sex wollen.

Vielleicht war das bei uns damals auch nicht anders, und ich habe viel Glück gehabt. Aber probiere doch mal über INHALTE zu gehen. Man findet in irgendeinem Zusammenhang einen, der weitgehend dieselben Interessen hat. Oder Ansichten. Eine Wellenlänge erst mal. Du entwickelst einfach RESPEKT gegenüber ihm. Und er natürlich gegenüber dir.

Dann wird nicht groß über Gefühle oder was gesabbelt. Aber irgendwann guckt man sich groß in die Augen, und dann wird sich wortlos geküsst.

Viel Glück!

Das ist definitiv ein Faktor der da mitspielt, aber ich treffe die Leute prinzipiell nur, weil wir befreundet sind oder uns durch Hobby, Arbeit oder Ähnliches schon länger kennen und trotzdem ist es dann irgendwie als würden die mich immer direkt verschrecken. Ich hab auch kein Problem damit dann weiter befreundet zu bleiben, aber mehr geht dann für mich einfach nicht.

Denke ich bin generell eher der Kumpel Typ, unterhalte mich normalerweise über die Mädchen mit denen die sich treffen oder helfe jemanden kennenzulernen, aber ich mag es gar nicht selbst in der Position zu sein..

Hab auch ein bisschen Angst so jemanden zu verletzen, wobei die zum Teil auch einfach der Aufreißer Typ sind und ich sowas für mich nicht mag.

0
@Katatinka111865

Nur zu deinem letzten Absatz: Es ist heute alles etwas ruppiger geworden. Man sollte heute nicht mehr allzu vorauseilend sensibel gegen die Männer sein. Ja, viele Aufreißertypen. Generell halte ich die heutigen Männer für tendenziell zu unreif bis etwa Alter 30. Also kannst du dir auch sagen, dass du noch viel Zeit hast.

0

Hast du ne Mauer um dich gebaut?

Menschen sind alle verschieden.

  • Du musst 5 Reihen Steine von der Mauer runter nehmen, damit du selbst drüber blicken kannst.
  • Dann lass Menschen bis ran.
  • Teste sie, vertraue nie blind, blond, blauäugig. Aber auch nicht Misstrauen.
  • Sei offen im Geist.
  • Gib, gönn, helfe, ist Liebe.
  • Aber teste den anderen, ob er auch dir OHNE BERECHNUNG, geben kann.
  • Offen im Geist, aufmerksam beobachten und auf Intuition hören. Warnt sie durch ungutes Gefühle im Bauch oder im Nacken, dann Finger weg.
  • Finde heraus, ob jemand ein Benutzer ist, nur seinen Vorteil will.
  • Bau niemals ne Brücke zur anderen Seite, wenn du noch nicht herausgefunden hast, was dort ist.
  • Wer dich zu etwas drängen will, was du nicht möchtest, meint nicht dich.

Sei offen im Geist. Gib, gönn, aber bleib in deiner Dir-Selbst-bewussten Vorstellung. Es ist deine freie Entscheidung, wann du durch die Tür aus deiner Mauer heraustrittst.

Vertrauen muss gegenseitig aufgebaut werden. Rede und erkläre immer alles. Wer nicht achten kann, dich nicht versteht, der hat dann noch nicht deine Geisthöhe, was dich ständig runter ziehen würde.

Nimm Block, schreib auf, was du erwartest. Dann achtest du auch drauf, ob andere so sind. Aber erwarte nicht mehr, als du selbst gibst zum Gelingen.

https://www.persoenlichkeits-blog.de/article/131/das-selbst-das-ich-und-das-ego-eine-begriffsbestimmung

In lernen.net gibt es auch brauchbare Menschenkenntnis.

Ich würde behaupten das du an Verlustängsten leidest und lieber niemanden an dich ran lässt anstatt zu riskieren jemanden zu verlieren oder verletzt zu werden.

Kann aber auch ein, dass du einfach nur unrealistische Ansprüche hast.

Für sowas gibts Verhaltenstherapie

Kann mir ne Mischung aus beidem Vorstellen, wobei Verlustängste ja dann bei Freundschaften auch mitspielen müssten 🤔

0
@Katatinka111865

Nicht zwingend du strebst ja in der regel mit einem Freund keine Beziehung an, also warum solltest du ihn verlieren.

0

Du liebst dich selbst nicht u daher lässt es nicht zu das andere dich liebe.

Vielleicht hast du Angst vor einer Beziehung bzw verletzt zu werden, vielleicht bist du einfach zu oberflächlich oder du bist zu voreilig (du kannst dich nicht verlieben wenn du die Person gar nicht erst besser kennen lernst).

Mein Tipp wäre nicht zu “suchen“! Lerne einfach neue Leute kennen ohne die Jungs/Männer gleich als “potenzielle Partner“ zu sehen! Aus neuen Kontakten muss nicht immer etwas entstehen oder es wird eine gute Freundschaft. Denk nicht darüber nach ob mehr daraus werden könnte sondern lerne sie einfach erstmal kennen. Wenn sich Gefühle entwickeln ist es ok, wenn nicht auch kein Problem.

Wer nicht sucht findet auch... )

Was möchtest Du wissen?