Blechkuchen mit Sahne u Pudding SEITENWÄNDE

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du könntest natürlich den Pudding etwas abkühlen lassen, aber nicht zu sehr denn dann hat er eine zu feste Konsistenz (jenachdem wie viel Milch etc.). Aber wenn ich mir so die Bilder anschaue, dann haben diese Bäcker mit rechteckigen Tortenringen gearbeitet. Das heißt, der Pudding kann nicht verlaufen, wenn er von einer Form umegen ist.

 - (backen, blechkuchen)

vielen dank ! für runde Torten kannte ich so einen Ring, wusste aber nicht, dass das auch rechteckig geht...es gibt nichts, was es nicht gibt :)

0
@Tanny27w

Ja, so ein Backrahmen ist sehr praktisch und kann auch in der Größe verändert werden. Die Investition lohnt sich unbedingt.

Ja, den Pudding solltest du nach dem auftragen unbedingt abkühlen lassen, da sonst die Sahne schmilzt. Aber wenn du richtig liest - das ist gerade bei Backrezepten ganz wichtig!!! - wirst du diesen Hinweis auch im Rezept finden.

Hier ein Trick: Prima lassen sich Pudding und Sahne verteilen mit Hilfe eines Tortenhebers.

0

Ales gut verteilen, auskühlen lassen und die unsauberen Ränder anschließend abschneiden.

oder so !

0

Das ist ganz einfach:

  • Einfach auf Backpapier backen und einen Backrahmen oder Silberfolie (am besten doppelt geknickt) drum legen

  • Dann backen und komplett auskühlen lassen.

  • Den Pudding und die Mandarinen (wie beschrieben) drauf geben und auskühlen lassen, so vermatscht nichts.

  • Dann erst die geschlagene Sahne drauf geben.

  • Dann die Butterkekse, u.s.w..

  • Wenn du ganz sicher sein möchtest das nichts durch weicht, die Kekse einfach kurz vor dem Verzehr drauf geben.

Gutes Gelingen :-)

Was möchtest Du wissen?