Warum nennt man Oolong-Tee auch "Blauer Tee"? Ist er wirklich blau?

3 Antworten

Für den Begriff blauer Tee gibt es eine ganz einfache Erklärung. Zunächst muss Erwähnung finden, dass es in der asiatischen Welt für jeden Tee eine Farbzuordnung gibt. Oolong wird als blauer Tee bezeichnet, weil das trockene Blatt einiger Oolong Sorten einen bläulich-grünen Farbton besitzen. So auch der Bao Zhong Oolong (auch Pouchong genannt) aus Taiwan. Teehändler haben den Tee aufgrund seines langen, gerundeten dunklen, grünlich-bläulichem Blatt den Namen "blauer Tee" verliehen. Viele andere Oolongs aus Taiwan, die in höheren Lagen angebaut werden, weißen diesen bläulichen Schimmer auf. Oolong Tee ist sehr vielfältig: So gibt es selbst beim Oolong Tee mehrere hundert Sorten. Eine Sorte ist zum Beispiel der Dancong Oolong. Hier gibt es wiederum circa 80 Kultivare, sodass es wiederum 80 verschiedenen Dancon Oolongs gibt. Man kann also nicht verallgemeinern, dass jeder Oolongtee ein bläuliches trockenes Blatt besitzt. Bei stärker gerösteten Oolongs (insbesondere bei Holzkohleröstung) ist das Blatt beinahe schwarz. Wer mehr über das Thema Oolong erfahren möchte, kann meinen Blog besuchen. Der Aufguss ist natürlich nicht blau... www.oolong-teeblog.de

Blauer Tee gibt es seit einiger Zeit auf BlueChai.com zu kaufen. Bluer Tee wird aus der BlueChai Schmetterlingsblüte hergestellt und ist 100% organisch angebaut.

und warum bezeichnet man ihn dann als "blauen" tee?

ich denke das kommt daher, dass das zeichen sowohl "blau" ,"grün" oder "unreif" bedeuten kann ... ich denke es ist fehlerhaft übersetzt worden! ich sage nie blauer tee! auch niemand, den ich persönlich kenne!

0
@GoodGood

entweder blaubeersaft oder irgendwas mit lebensmittelfarbe drin! ganz sicher kein oolong!

0
@Martinbo

jaa das hätte mich auch gewundert ;-) trotzdem vielen dank!

0

Was möchtest Du wissen?