Blau-rote, kalte, schwitzige Hände und Füße - Was ist das?

4 Antworten

ich hab es auch! ich finde es voll ätzend. bei mir sind sie wenns kalt ist lila und wenn es warm ist rot! sie sind auch immer kalt und schweißig. ich finde es voll schlimm in der schule. wenn ich da vorne stehe verstecke ich sie immer so gut wies geht! ich hasse es leuten die hand zu geben, weil sie ja schweißig sind!

Das habe ich auch. Bin wegen meinen Händen auch schon einmal im Krankenhaus gelandet, da ein Finger nicht mehr durchblutet wurde.

Diese rot/orange-blaue Verfärbungen deiner Hände oder die Weißfinger-Krankheit (so hat der Arzt im Krankenhaus das genannt) sind Anzeichen dafür, dass du später vielleicht einmal eine autoimmune Krankheit haben wirst, also zum Beispiel Rheuma oder MS oder...

Da du das jetzt aber weißt, kannst du später dann rechtzeitig etwas gegen diese autoimmune Krankheit tun, wenn überhaupt eine auftreten wird.

Momentan ist das alles aber ziemlich harmlos und du musst nichts dagegn machen.

ich glaube es liegt am loch im herzen! ich hab e das auch und als ich in einer tagesklinik war und das alles leider erfolglos untersucht wurde, haben sie auch geguckt, ob ich ein loch im herzen habe. das muss ja einen grund haben. an deiner stelle würde ich deinen arzt noch mal fragen, ob du auch in so ne tagesklinik eingewiwiesen werden könntest, weil das ja schon ziemlich nervt, zumindest wenn du s stark hast. bei 10prozent wird ein auslöser gefunden und deiner ist ja schon so halb gefunden. der facharzt kann auch meistens ein bischen mehr darübr sagen.

äh.. ich meine ich hab auch lila hände und da haben sie extra geguckt ob ich ein loch im herzen hab und nicht dass ich auch ein loch im herzen hab

0

Blaue Hände, rote Flecken, jucken?

Der Bruder einer Freundin von mir liegt seit vorgestern im Krankenhaus, da er anscheinend einen allergischen Schock hatte. Allerdings wissen die Ärzte nicht was er hat: seine Hände und Füße sind blau, er hat überall rote Flecken am Körper und es juckt ihn überall. Die Ärzte geben ihm immoment nur etwas gegen das Jucken, aber die anderen Symptome scheinen nicht weg zu gehen, sondern nur schlimmer zu werden. Hat jemand eine Ahnung was das sein könnte?

...zur Frage

Was tun für eine bessere Durchblutung (nach Magersucht)?

Hallo Leute :)

meine Frage steht oben, hier meine Vorgeschichte in Kurzform, die die Beantwortung der Frage vielleicht etwas komplizierter macht:

Ich (weiblich, 18 J.)hatte eine Essstörung (Anorexia nervosa), war auch einmal wegen starkem Untergewicht im Krankenhaus, seitdem ist es bergauf mit mir gegangen. Vor kurzem hatte ich sogar meine Periode wieder. Ich habe das Gefühl, dass ich mich ganz gut versorgen kann, es fällt mir nur manchmal noch schwer einen freien, unkomplizierten Umgang mit dem Essen zu haben (manche Lebensmittel wiege ich immer noch ab, wenn ich mir unsicher bin, aber das ist auch schon viel besser geworden im Vergleich zu vorher).

Nur ein Problem habe ich noch: und zwar die Durchblutung. Ich bin ein sehr großer und schlanker Mensch mit langen Gliedmaßen und ich reagiere auf Kälte wirklich seeeehr empfindlich. Und das hat schon angefangen, bevor ich mit dem Essen Probleme hatte. Es hat sich nur durch die Essproblematik verschlimmert. Inzwischen ist es so, dass es draußen nur kalt sein muss, wenn ich rausgehe, und dann wiederkomme mit eingefrorenen Händen und Füßen, egal wie warm ich mich anziehe. Und dann braucht es auch so seine Zeit, bis die bei Zimmertemperatur wieder auftauen, meist helfe ich mit warmem Wasser nach. Sie sind eh meist kalt, nur im Sommer, da klappt es gut, wenn es richtig warm ist, so ab mind. 22 Grad oder so...

Ich weiß nicht mehr, was ich machen kann: Ich hab Wechselduschen ausprobiert (dadurch wird es manchmal sogar noch schlimmer, aber besser eigentlich nicht), Durchblutung anregende Gewürze, ich mache moderat Sport, ich versuche mich so gut es geht warm zu halten (was leider nicht immer möglich ist:( ),.... all so was. Kennt vielleicht jemand das Problem oder hat gute Tipps? Ich bin dankbar für jeden Anhaltspunkt :)

Im Voraus schon einmal Dankeschön!! :) Ticktack

...zur Frage

Ist das wirklich Fußpilz oder vielleicht das Leichenfingersyndrom?

Ich habe schon seit über 10 Jahren Fußpilz und seitdem ich ihn vor 5 Monaten zu behandeln begonnen habe ist er immer weiter zurückgegangen...das dachte ich zumindest, denn er ist in Wahrheit ein paar Zehen weiter wieder aufgetaucht und wird dort nun immer schlimmer.

Zudem habe ich anscheinend eine Durchblutungsstörung. Leichenfingersyndrom oder Raynaudsyndrom genannt und das sieht manchmal wirklich krass aus, wenn die Zehen so schneeweiß werden.

Kann es sein, dass es in Wahrheit gar kein Pilz ist sondern nur irgendwelche anderen Symptome des Raynaudsyndroms? Oder ist es wirklich ein Pilz, der aber vielleicht sogar von dieser Durchblutungsstörung verursacht wurde? Oder hängt das gar nicht zusammen?

...zur Frage

Blaue hände und schwindelgefühle :S

Hay. Ich habe im winter jedesmal blaue hände. Sie sehen wirklich "abgestorben" aus. Wie eine leiche :S dazu konnt noch das meine füße auch ganz kalt werden. Doch die nehmen mehr einen weiston an. Ich habe bei schnellen bewegungen, wie wenn ich aufstehe vom sitzen oder liegen, oft schwindelgefühle. Mir wird schwarz vor augen für ein paar sekunden und ich verliere mein gleichgewicht. Nach vielem forschen im internet habe ich rausgefunden dass es etwas mit der schilddrüse, mit dem herz oder mit der durchblutung zu tun hat. Weis jemand genaueres?

...zur Frage

zu was für einem arzt muss ich wenn ich eine durchblutungsstörung an zehen und fingern habe?

also kallte bz. blaue oder rote füße/hände

danke eucht

...zur Frage

raynaud syndromm

Ich leide unter dem Raynaud Syndrom, eine sogenannte Gefässerkrankung. Meine Mutter hat dieses Syndrom auch. Bei mir hat es angefangen ca. vor 4 Jahren, also ich in die Pupertät kam. Anfangs ist es mir kaum aufgefallen, ich dachte es wird vorüber gehen. Von Jahr zu Jahr wurde es allerdings immer schlimmer und schlimmer. Im Winter wurden meine Hände ganz Kalt und verfärbten sich rot, blau und schlussendlich werden sie weiss, dass ich sie nicht mehr spühre. Dies ist ganz und gar nicht angenehm. Wenn es sehr warm ist dann werden meine Hände ganz Rot und meine Adern prellen hervor. Dies Bei den Händen und an den Füssen die Beine Hoch bis ums Knie. Wenn es also ca 16 Grad ist draussen bekomme ich rote haut, manchmal blaue flecken mir rote flecken und so weiter. Ich weiss nicht mehr was ich tun soll. Meine Nase ist auch betroffen, sie ist immer gerötet, ob kalt oder warm. Vor 3 Monaten war ich desswegen bei meinem Hausarzt. Er diagnostizierte bei mir das Raynaud Syndrom. Zuerst wurde ich Homoepatisch behandelt. Das hat aber gar nichts geholfen. So entschloss ich mich in die Angiologie zu gehen, um dort Hilfe zu bekommen. Dort stellte sich aber fest, das es keim Medikament oder sonstige Hilfe gibt. Ich bekam einfach ein Medikament für Durchblutungsstörungen (Norvasc).

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?