Blau machen oder Straftext abshreiben?

Das Ergebnis basiert auf 7 Abstimmungen

nach der letzten Stunde in den trainingsraum gehen und den Straftext abschreiben 71%
komplett blau mahcen 28%
nur Trauingsraum schwänzen 0%

9 Antworten

komplett blau mahcen

Mach blau. Warum sollst Du eine Straftext schreiben, nur weil Du Deine Vorstellungen über den Freitag in einigen Klassen an die Tafel geschrieben hast? Das ist doch kein Grund für eine Strafe! Es ist schließlich niemand gezwungen, Deiner Empfehlung zu folgen und tatsächlich am Freitag blau zu machen. Wirklich! Bleib Zuhause oder geh Zu Deinem Nachbarn Trecker fahren.

Gruß Matti

will ich ja... krieg ich wenn ich blau mach noch mehr Ärger? Oder ich frage ob ich Montag meine strafe "antreten" kann?

0
@fegol

Du wirst doch nicht freiwillig nach einer Strafe fragen! Und schon gar nicht für das, was Du getan hast. Wenn Du sicher bist, um 13:00 Uhr aus der Schule zu kommen, kannst Du natürlich überlegen, ob Du hingehst. Aber wenn Dich ein Lehrer abfängt und Dich zwingt die Strafe abzusitzen, kommst Du noch später aus der Schule.

Wenn Du unbedingt bestraft werden willst, gehst Du am Montag zu dem Lehrer und sagst, dass Du heute für die Strafe Zeit hast.

Wusstest Du, dass die Eltern darüber informiert werden müssen, wenn die Schüler länger in der Schule bleiben müssen? Wenn der Lehrer Deine Eltern nicht informiert hat, darf er Dich sowieso nicht zwingen, länger zu bleiben.

1
@Kuhlmann26

Kuhlmann, wenn Anstiftung erlaubt wäre, wäre sie nicht verboten. Sie ist aber nunmal verboten, und somit gibts auch ne Strafe. 

Und nun sagst du ihm, dass seine Strafe wegfällt, wenn er die Strafarbeit schwänzt? Werd erstmal alt genug, dass du auch in die Schule kommst. 

Ja, die Schule muss den Eltern mitteilen, wenns länger geht. Das kann sie aber auch über den Schüler selbst: Die Schule gibt dem Schüler den Stundenplan, der Schüler zeigt den Stundenplan den Eltern oder sagt "ich muss morgen ne Stunde länger bleiben". Mitteilungspflicht erledigt.

Du machst dich hier übrigens auch der Anstiftung (zum verbotenen Schwänzen) strafbar. Auch hier: Der Fragesteller ist nicht gezwungen, deinem "Rat" zu folgen.

2
@RedPanther

Ich bin glücklicherweise so alt, dass meine Zeit in der Belehrungs- und Erziehungsanstalt lange hinter mir liegt. Das erlaubt mir, meine Meinung über sie kund zu tun. Ja, es ist eine Meinung und andere dürfen das anders sehen.

Es nehme es niemandem übel, wenn er die Auswirkungen dieses Erziehungsjahrzehnts nicht überwinden kann. Was in der Schule geschieht, mag meist nach Recht und Gesetz sein, dennoch ist es unmoralisch. Und darum ist mein Rat an jede(n), ihr möglichst oft fernzubleiben.

Ich vergleiche das gern mit den Frauenrechten. Die Diskriminierung derselben war auch lange rechtens. Richtig war sie deshalb nie.

Ich würde den Teufel tun, und mich als Schüler in den Dienst der Schule zu stellen. Ich meinen Eltern sagen, dass ich nachsitzen soll? Gehts noch? Wäre ich der Elternteil eines Schülers, würde ich genau nachfragen, warum mein Kind nachsitzen soll und natürlich würde ich das verhindern, wenn es irgend geht. Es sei denn, mein Kind entschiede selbst, es hätte einen Fehler gemacht und wolle die Konsequenzen tragen. Aber der hier geschilderte Fall ist keiner für eine Strafarbeit.

Wenn Du den Sachverhalt als verbotene Anstiftung betrachtest, ist Dir nicht zu helfen.

1

Ganz einfach. Zur Schule gehen und die Strafe absitzen.
Du hast dir das selbst eingehandelt, also lebe mit den Konsequenzen.
Es ist egal ob du eigentlich was anderes vorhast...

nach der letzten Stunde in den trainingsraum gehen und den Straftext abschreiben

Denk in Zukunft vorher über dein Handeln nach.

ist das denn ne gute strafe für mich als hauptschüler?

0
@fegol

Was hat das denn damit zu tun , ob du Hauptschüler bist oder nicht? Immerhin warst du in der Lage die anderen Schüler zu einem derartigen Blödsinn aufzufordern.

1

Was möchtest Du wissen?