Blass und geschwächt durch langjährige vegetarische Lebensweise?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Man kann sich auch als Vegetarier durchaus gesund ernähren. WENN man es kann. Das ist nämlich gar nicht so leicht. Vor allem auch der bei dir auftretende Eisenmangel kommt halt oft vor. Da helfen, besonders bei empfindlichen Personen wirklich nur Tabletten oder eine nicht tierische Alternative, die aber schwer zu finden ist. Ich weiß nur das es in Sauerkraut enthalten ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Moucky 29.03.2014, 11:49

Unter Eisenmangel leiden vielmehr Fleischessser - Frauen und Mädchen zusätzlich durch den Blutverlust bei der Periode - das liegt aber nicht am Veggiedasein.... Das Pflanzenreich bietet viele "nicht-tierische" Alternativen, und unter dem berüchtigten Vitamin-B-12-Mangel leiden auch Fleischesser, und wie...

0
NatureB 30.03.2014, 10:31
@Moucky

Und wieder bedienst Du Dich des Propagandamittels der vorsätzlichen Faktentäuschung.

2
Moucky 01.04.2014, 15:00
@NatureB

Ja ja, ist schon recht... :):) Über den Begriff "Propaganda" solltest du nochmal ernsthaft nachdenken...

0

Amixoxo,

mein Tipp an Dich ist, mal zu schauen, ob Deine Ernährung ausgewogen ist: https://vebu.de/einstieg/ernaehrungspyramide. Die Grafik kannst Du übrigens ganz unten auf der Seite abspeichern und dann ausdrucken, so hast Du sie auch in einer gut lesbaren Größe immer schnell zur Hand, so lange Du damit noch nicht so vertraut bist. Diese Ernährungspyramide kannst Du auch für Dich nutzen, falls Du später mal auf vegane Ernährung umstellst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

An sich ist vegetarisch leben nicht ungesund, aber man muss halt ein bisschen aufpassen, alle Nährstoffe abzukriegen. Sogenannte "Puddingvegetarier" leben nicht gesund - und täten das auch nicht, wenn sie vor dem Pudding noch Fleisch oder Fisch äßen.

Wenn du vegan leben möchtest, musst du dich intensiv mit deiner Ernährung auseinandersetzen, denn als Veganer ist es leicht, sich Mangelerscheinungen einzufangen. Auf jeden Fall soltest du Vitamin B12 substituieren.

Aber jetzt geh erstmal zum Arzt, da könnte schließlich auch ganz was anderes dahinterstecken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Moucky 29.03.2014, 11:44

Nur der Fairness halber: Schau mal, wieviele Fleischesser an sog. Mangelkrankheiten leiden, trotzdem....

1

Auch ich kann mir nicht vorstellen dass du bei guter vegetarischer Ernährung einen Mangel bekommen hast. Die Ursache deiner Blässe solltest du durchaus durch einen Arztbesuch abklären lassen. Wenn du eine neutrale Meinung bekommen willst, solltest du aber vor dem Befund keine Angabe zu deiner vegetarischen Ernährung machen. Manche Ärzte neigen dazu dann nicht mehr wirklich nach der Ursache zu suchen. Wenn ein Mangel bei dir festgestellt wird, kannst du diesen gezielt durch Ernährung beheben. Derzeit erleben wir einen super Frühling und für uns ist das die Zeit in der wir unsere Eisenspeicher sehr bewusst mit Bärlauch, Petersilie,Giersch auffüllen. Bärlauch lässt sich als Suppe, Soße, Brotaufstrich, Salatbeigabe u.v.m. verwenden. Zum Essen solltest du immer ein wenig Vitamin C haben. Ob das nun ein wenig Obst als Nachtisch, frischer Saft oder etwas roher Paprika ist,ist völlig egal. Meiner Ansicht nach lebst du als Vegetarier gesünder, du solltest aber bunt essen und dich informieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Moucky 29.03.2014, 14:37

Danke... :):)

1

Eisenmangel kommt auch unter den Essern tierischer Produkte vor.

Leider schreibst du nicht dazu, ob

  • du genügend isst
  • Stress hast
  • irgendwelche Infekte, die zum "Gedeihen" Eisen benötigen
  • ausreichend Vitamine und Mineralstoffe sowie Spurenelemente aus pflanzlichen Quellen zu dir nimmst

Wurde der Eisenmangel denn vom Arzt festgestellt?

Schwindelanfälle können verschiedene Ursachen haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin seit 4 Jahren Vegitarierin und mir ist derartiges bei mir noch nie aufgefallen. Vllt fehlt dir ja irgendetwas , weil du dich nicht ausgewogen ernährst. Geh doch mal zu m Arzt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du zu blaß bist, hast Du wohl V.D -Mangel, dann müsstest Du mehr an die Sonne gehen :) um den auf natürlicher Weise zu beheben... sollten die anderen in Deiner Familie nicht einen Hauttyp haben, der auch käsig aussieht( Vererbung), wirst Du unter der Sonne Deine Hautfarbe positiv erändern, ..lach es sei Du möchtest ein Grufti sein ..

m.l.G. ;)h, bin überwiegend Rohköstler hin & wieder schlicht vegan, knackig braun, da das ganze Jahr über im Garten aktiv :))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
kiniro 30.03.2014, 16:44

Deine letzte Behauptung stimmt nicht für jeden ;)

Ich selbst gehöre zum "keltischen Typ" in Sachen Haut - da helfen selbst 100 Jahre vegane Rohkost plus Aufenthalt in der Sonne nix.

0
himako333 30.03.2014, 21:37
@kiniro

Hallo stimmt, was Du sagst.. hätte das deutlicher ausdrücken sollen, denn die Vererbung spielt da eine Rolle ... m.lieben Gruß ;)h

0

Deine Vermutung ist nicht völlig abwegig.

Notiere daher mal mind. eine Woche ganz genau was Du isst und trinkst und begib Dich dann mit Deinen Symptomen und dieser Dokumentation zu einem Facharzt, der sich auch etwas Zeit für Dich nehmen mag, erzähle ihm auch kurz die wesentlichen Fakten Deiner sonstigen Lebensführung und Deines bisherigen Lebenslaufes im Zusammenhang mit der geschilderten Problematik.

Höre nicht ohne fachlichen Rat einzuholen auf Ferndiagnosen und vorgeblich gut gemeinte Ratschläge von Laien im www und Bekanntenkreis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Moucky 29.03.2014, 11:42

Okay - der Verweis auf diverse Ärzte, (welchen "Facharzt" meinst du denn in diesem Fall ?) die während des Studiums das Thema Ernährung nur stundenweise streiften, ist dann wohl in Ordnung und reicht als fachlicher Rat ?? Die Ratschläge und Empfehlungen vieler Menschen hingegen, die als sog. "Laien" teils jahrzehntelang sehr gesund so leben nebst ihren Familienangehörigen, Freunden und Bekannten, ja selbst Haustieren, zählen nicht ? Ich danke vielmals !!

0
NatureB 30.03.2014, 10:28
@Moucky

Das Studium der Medizin ist noch keine Facharztausbildung, diese findet im Rahmen des anschließenden Praktikums und der ersten drei bis fünf Berufsjahre statt, der Prozess der Fort- und Weiterbildung bei gewissenhaften Ärzten dauert ein ganzes Berufsleben lang an.

Du bedienst Dich des Propagandamittels der Spaltung indem Du dies negierst.

2
Moucky 01.04.2014, 14:57
@NatureB

Wieder mal interessant, wie du dich rauszureden versuchst...

0
Moucky 03.04.2014, 08:42
@NatureB

Denk, was du willst - ich frage mich Tag für Tag aufs Neue, warum um alles in der Welt soviele Leute Probleme damit haben, eigene und echte Erfahrungswerte von sog. Laien, weil hautnah gelebt, anzuerkennen und zu respektieren, die teils über Jahrzehnte hinweg oder lebenslang selbst vegan leben und deshalb Ahnung haben... Ist es wirklich "nur" die Rechtfertigung des eigenen leibgewonnenen Fleischkonsums oder steckt noch mehr hinter dieser Hartnäckigkeit der Verleugnung und Diskreditierung....?

0

Hi ami, erstmal meinen Respekt !! Mein Rat: Geh auf die Seiten "vegetarier-net", "provegan", "vegane-beratung" und lies die Bücher "Anständig essen" von Karen Duwe, "Vegan" von Kath Clemens, "Peacefood" von Rüdiger Dahlke, "Du sollst nicht töten" von Nina Messinger und "Milch besser nicht" von Maria Rollinger. Da hast du erstmal zu tun. Geh auf einen der unzähligen Veganblogs - da findest du dich mitten im veganen und realen Leben wieder und kannst täglich mitschreiben. Als Veggie bist du nie alleine, egal, wo du bist... Brauchst du Rezepteseiten ?? Melde dich ! Alles Gute, bleib niemals stehen und lass dich von niemandem beirren ! :) LG, Sigi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vlt. solltest du mal deinen Eisenwert kontrollieren lassen beim Kinderarzt oder Hausarzt...

Wo sollte bitte geschrieben stehen, dass der Mensch nur überlebensfähig wäre, wenn er regelmäßig oder spärlich Fleischkonsum zu sich nimmt...

Nirgends steht das und es gibt dazu auch Forschungen....

Eisenwerte in der heutigen Zeit und bei Frauen als auch bei jungen Mädels in der Pre-Pubertätsphase als auch in der Pubertät als auch in der Menopause, als auch bei bestehenden Schwangerschaften oder kurz nach Schwangerschaften wären nichts unnormales und trítt relativ häufig auf....

Einen blassen Teint zu haben, wäre nichts schlimmes, auch wenn man sehr zarte Haut hätte oder hier und da man die Adern sehen könnte....

Da müsste man sich aber bei der Genetik beschweren, ob man daran was ändern könnte?

Nein. (Beschwerden nehmen Eltern mit Sicherheit gerne entgegen und wenn du noch Großeltern hast, so geben manche Eltern das gerne weiter an ihre Eltern... sollten die Urgroßeltern noch leben, so geben diese das an diese weiter.... diese beschweren sich in der Regel meist nicht so über Erbgut, da sie das Leben lehrte, dass es darauf wohl nicht so ankommt und ihre Stelle meist leider schon verstarb, wo man sich hätte beschweren könnte.... Zu dem mag es sein, das nach derer Betrachtung auf das Leben in deinem Beitrag ging es um blasse Haut, diese das nicht allzu wild einstufen, gibt wohl schlimmeres....

Was diese Menschen gerne raten würden aus so einer Generation, iss mehr Butter und iss deinen Teller leer und mit dem Spruch begleitet: "Willst noch ein Stückchen Fleisch!")

Unsere Generation kann dir verklickern: Alles bestens, gibt schlimmeres, du bist im Wachstum, Genetik, plus für das Wachstum brauchst du kein Fleisch!"

Also weitermachen (U-Untersuchung "gelbes Heft" noch beim Kinderarzt durchkaspern plus weitere zusätzliche Untersuchung im Anschluss nach 2 Jahren, an Impfungen denken und vlt. mal die Eisenwerte durchchecken lassen, leichter Schwindel zwischendurch kommt bei 30 % der Jugendlichen vor, die meisten wären Mädels, liegt u. a. auch am Wachstum, nur mal so zur Info)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst dich mehr auf deine Ernährung konzentrieren. Vegetarische bzw. vegane Ernährung KANN extrem ungesund sein, wenn man es falsch macht (genau wie gewöhnliche). Einfach mal essen worauf man Lust hat, geht meistens nicht, schließlich musst du viele Mängel ausgleichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Moucky 29.03.2014, 11:35

Interessant - welche Mängel könnten sprichst du hier an ??

2
Buchstabenfrau 29.03.2014, 13:28

Wie sollte es bei Fleischverzicht zu vielen Mängeln kommen ?

1

Geh am besten mal zu deinem Hausarzt Blut abnehmen, der kann die wahrscheinlich sagen was die fehlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich bin schon mein leben lang vegetarier und hatte sowas (außer bei erkältung, ansonsten bin ich nie krank) noch nie... aber vielleicht fehlt dir trotzdem irgendein stoff, ich weiß leider nicht, was du so isst~ geh mal zum arzt und lass dich testen, was fehlt, dann kannst du bewusst mehr davon essen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Amixoxo 28.03.2014, 13:50

Bin eigentlich auch immun gegen vieles, war als Kind ( als ich Fleisch wegen meiner Eltern aß) viel öfter Krank als jetzt. Nun erwischte es mich jedoch heftig. Bin mittlerweile 7 Jahre Vegetarierin und könnte es mir auch nicht anders vorstellen.

1
inspireone 28.03.2014, 20:49
@Amixoxo

Kinder sind generell häufiger krank, das Immunsystem muss sich den äußeren Gegebenheiten erst über Jahre anpassen. Ab der Grundschulzeit wird es besser..

0
Moucky 29.03.2014, 12:38
@inspireone

Mein kleiner vegan ernährter Spatz (heute 24) war niemals ernsthaft krank, hatte nur die Windpocken - die sehr glimpflich und unspektakulär verliefen - kein Fieber, keine Grippe, keinen Infekt, nix dergleichen....

1
inspireone 29.03.2014, 17:55
@Moucky

Sind Eskimokinder sehr anfällig?

Ein Nachbarskind (isst viele Süßigkeiten und Fleisch) war auch kaum krank. Er ist auch oft ohne Jacke draußen, wenn es kalt ist. Ausnahmen bestätigen die Regel.

0
stayxhated 30.03.2014, 09:38
@inspireone

hey, es geht hier nicht drum, welche art von ernaehrung die wenigsten krankheitsfaelle hat, sondern darum, dass sie krank ist und wissen will, woher ihr momentaner zustand kommt :DD

nimm dir am montag am besten frei und lass dich mal vom arzt untersuchen, vielleicht liegt es an einer magelerscheinung oder auch an was ganz anderem~

ich bin uebrigens grad auch wieder heftig krank geworden~ aber ich glaub das lag eher daran, dass ich mitten in der nacht um 2 bei schneesturm ohne jacke von einer party heimgelaufen bin :P

0
Moucky 01.04.2014, 14:53
@inspireone

Zufall, dass die Veganerkinder, die ich kenne, (nicht wenige) ebensowenig krank sind wie mein Sohn ?? Ebenso wie die vegan ernährten Haustiere, die ich kenne... Hust ! :)

0

Was möchtest Du wissen?