Blasenkatheter... krankenhaus... wie ist das...

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du könntest den Arzt vorher bitten, dir ein wenig Beruhigungsmittel zu geben, dann fällt es dir leichter. Ich glaube nicht, daß es direkt weh tut, es ist halt irgendwie unangenehm.

Ich bin w und hatte auch schon mal einen Katheter, aber bei unsereins ist ja der Weg kürzer. Das Rausziehen fand ich nicht schlimm, das Reinmachen war n bißle komisch, aber auszuhalten.

Ich glaub nicht, daß du eine Erektion bekommst, dein Körper wird in dem Moment zu so etwas gar keine Lust haben.

Vertraue den Ärzten, die sehen und machen das jeden Tag. Ich wünsch dir alles Gute!

Also man spürt schon etwas.Aber keinen Schmerz in dem Sinne.Es ist eher ungewohnt. Und das einführen geht sehr schnell.Du hast kaum Zeit dich zu wundern dann sitzt das Teil schon.Ich habe das selbst mehrere Male mitmachen müssen und deshalb kann ich auch sagen das das absolut harmlos ist. Jedes z.b.Blutabnehmen ist unangenehmer. Und wegen der Erregung brauchst du dir erst recht keine Sorgen zu machen. In der Situation verkriecht sich dein kleiner Freund am liebsten nach innen.Ist bei jedem so.Also viel Spaß 😎 wäre vielleicht übertrieben.Aber is nich schlimm.😊

da brauchst du dir keine gedanken machen,das einführen ist nicht schmerzhaft-das entfernen merkt man etwas und das du dabei erregt wirst glaube ich nicht da hast du andere sorgen.auch wenn es immer eine gutaussehende schwester macht

Schmerzen nach sieben Tage Blasenkatheter

Hallo zusammen Ich habe eine kleine Frage... ich hatte eine Blasenbiopsie bei der meine Ärztin einen Mist gebaut hat und ich danach ein kleines Loch in der Blase hatte. Nach sieben Tag Katheter war das Loch gemäss Aussage sicher wieder zu und der Katheter wurde entfernt. Die Entfernung ist nun schon 14 Tage her aber ich hab immer noch starke Schmerzen. Eine BE ist es nicht, das wurde abgeklärt. Meine Ärztin hat gesagt das es zwischen 6-12 Wochen dauern kann bis alles wieder verheilt ist. Ist dem echt so??!!

...zur Frage

Schmerzen im Glied nach der OP (Nierensteine wurden entfernt, Schnitt in der Harnröhre), nach wie vielen Wochen klingen diese ab?

1) am 18.09.17 kam ich in Krankenhaus (geplanter Eingriff), an dem Tag wurde eine Harnleiter-schiene gelegt. 2) Tag dadrauf wurden die Steine mit Ultraschall zertrümmert. 3) am 20.09.17 wurden die Steine entfernt, die Scheine wurde durch eine Scheine mit dem Faden ersetz. Der Arzt meinte es war sehr eng und so musste er in in der Harnröhre (im Penis) unterhalb des Schließmuskels eine Schnitt machen. Am Freitag den 22.09.17 wurde die Schiene und der Katheter (hatte ich die ganze Woche gehabt) entfernt.

Nun heute ist 30.09. (eine Woche später), beim Wasser lassen habe ich noch kaum schmerzen. Ich habe aber anderes Problem was mir große Sorgen bereitet. Beim erigierten Glied, (z.b. im Schlaff) spüre ich starke schmerzen im Bereich wo der Hodensack mit dem Glied verbunden ist. Der Schmerz ist nicht auszuhalten und ich werde sofort wach. Wenn die Erektion nachlässt verschwinden auch die Schmerzen. Von SEX kann ich überhaupt nicht sprechen,es geht nicht...

Nun ist ist normal nach eine Woche? Hängt es evtl. mit dem Schnitt zusammen? Hat jemand evtl. schon mal das gleiche Problem gehabt ? Brauche ich einfach mehr Geduld oder haben die Ärzte etwas beschädigt.?

Ich bin für jede konstruktive Antwort sehr dankbar.

Gruß

Kastolom

...zur Frage

Nesbit-Op Unsicherheit?

Guten Tag, ich (m/14) werde in wenigen Tagen operiert. Mein Glied ist um 90° Grad nach unten gekrümmt. Ich bekomme eine Nebit-Op und frage, wie viel mein Glied gekürzt wird und welche Folgen die Operation haben kann. Ich frage dies weil ich einen extrem stark gekrümmtes Glied habe. Hab auch schon etwas Angst vor dem Eingriff. Hoffe auf hilfreiche Antworten :) Mfg Superjhemp

...zur Frage

Ist Mangas oder auch Romance Mangas lesen peinlich?

Ich bin jetzt 14 Jahre alt, und lese sehr gerne Mangas / Romantik Mangas. Ist das denn peinlich als Junge?

...zur Frage

Penisvergrößerung überhaupt möglich? (Ohne OP)?

Was ich mich schon seit wirklich längerer Zeit frage, ob eine Verlängerung des Glieds abseits einer OP (egal ob schlaff oder steif) möglich ist?

Erfolge von irgendwelchen Mitteln wie Strecker/Cremes werden maximal nur von unseriösen Quellen garantiert, denen man jedoch keinen Glauben schenkt.

Und ich erwarte bitte KEINE pseudo-Gutmenschen/Aufmunterer, die jetzt sowas schreiben wie ''wenn deiner so 14,nochwas cm lang ist, ist der noch gut im Durchschnitt bla'' damit hilft ihr niemanden!

mir geht es nur um die Frage, ob es überhaupt möglicht ist und ob es dazu evtl Belege oder Erfahrungen gibt.

Es kann in der heutigen Zeit, in welcher man chirugisch/mit Mitteln alles am Körper verändern kann, nicht unmöglich sein, den Glied etwas zu vergrößern.

...zur Frage

Bin 14 und werde heute von einer weiblichen Urologin untersucht. Heißt das, dass ich ihr mein Glied zeigen muss. Das ist mir peinlich. Was kann ich tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?