Blasenentzündung - Wann unbedingt zum Arzt?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Da hast du dir eine ganz massive Blasenentzündung eingefangen, die unbedingt mit AB abgedeckt werden muss. Das du die Blutbeimengung siehst, ist darauf zurückzuführen, dass du eine schon fortgeschrittenen Blasenentzündung hast. Die sollten generell gleich bei Bemerken behandelt werden. Ausserdem ist bei der Frau der Weg zur Niere nicht weit, so daß auch Bakterien hach oben steigein können und eine Niereninfektion verursachen können. Ist weiter nicht schlimm, kann alles ganz gut behandelt werden. Aber warte nicht zu lange. Gute Besserung

Hallo,

Du solltest unbedingt zum Arzt gehen, weil wenn Du eine blutende Blasenentzündung hast, dann ist diese schon fortgeschritten. Du brauchst unbedingt ein Antibiotika, außerdem kann das in die Nieren hochsteigen, so daß Du auch noch eine Nierenbeckenentzündung bekommst. Und ganz viel Trinken, am besten Nieren- und Blasentee! Aber auf jeden Fall zum Arzt!

LG und gute Besserung!

Ich würde ganz schnell zum Arzt gehen, denn die Keime können sich nach oben schleichen und dann hast du eine Nierenbeckenentzündung. Kann ein Lied davon singen. Sehr schmerzhaft. Um die zu vermeiden, nochmals, ab zum Arzt.

ja du solltest auf jeden fall jetzt schon gehen !! wer weiß warum das so stark blutet. eigentlich sind das ja nur die weißen blutkörperchen oder so ähnlich. normalerweise sieht man das nicht unbedingt.

Nicht warten, dass kann ganz schlimm bis Dienstag werden, aufjeden Fall heute noch ins KH. Gute Besserung

also ich wär mir auch unsicher, aber du solltest sofort hin gehen. könnte auch etwas shclimmeres sein.. oder schon sehr weit... geh itte schnell zum arzt, am besten hut noch.. wenn etwas blutut ist das nicht grad ein gutes zeichen

Hi,

auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen, nicht abwarten, wenn irgendwas blutet ist nicht mit zu spaßen.Könntest Du evt. Nierensteine haben, das würde das Blut erklären.

Je nach Sitz des Steins kommt es zu stechenden, krampfartigen und wellenförmigen Schmerzen im Rücken oder im seitlichen Unterbauch.
Bei tief sitzenden Harnleitersteinen reicht die Schmerzausstrahlung bis in die Leisten und in den Genitalbereich.
Zeitgleich treten Übelkeit und Erbrechen auf.
Durch die starken Schmerzen sind Stuhlgang und Blähungen nicht mehr möglich, man spricht von einem reflektorischen Darmverschluss.
Beim Urinieren ist die Harnmenge vermindert.
Es kann zu einer Nierenbeckenentzündung kommen.
Bei rund einem Drittel der Fälle ist Blut im Harn sichtbar, da die abgehenden Steinchen die Schleimhaut der Harnwege verletzen (Hämaturie).

Kleine Nierensteine fließen mit dem Harn ab und verursachen höchstens einen kleinen stechenden Schmerz beim Wasserlassen. Nierenkoliken, die von Nierensteinen mit einer Größe von etwa einem halben Zentimeter hervorgerufen werden, enden meist nach einigen Stunden. In schweren Fällen, wenn sich ein Stein festgesetzt hat, kann der Abgang mehrere Tage dauern.

wenn Du mehr wissen willst siehe Link

http://www.netdoktor.de/Krankheiten/Nierensteine/Symptome/

Kalliope73 07.08.2011, 15:20

Vielen Dank. In der Tat ist es so, dass mir vor ca. 2-3 Jahren die Gallenblase wegen Gallensteinen entfernt werden musste. Hab gehört, dass man eine Tendenz zur Steinbildung haben kann. Aber ob da jetzt ein Zusammenhang ist, keine Ahnung. Ich wünschte die Engländer hätten einen normalen Notdienst, aber hier muss man wohl direkt ins Krankenhaus.

0

bei einer stärkeren balsenentzündung kann das schon vorkommen -- wenn du erst am dienstag zum arzt gehen kannst, viel wärme und viel viel trinken sind angesagt bis dahin

gute besserung

Eine - jede! - Blasenentzündung sollte - nach Diagnose, die JEDER Hausarzt stellen kann, und die insbes. bei Frauen häufig (und unproblematisch) ist, adäquat, d.h. mit Antibiotikum - möglicherrweise nur für drei Tage - behandelt werden!

Was möchtest Du wissen?