Blasenentündung oder doch mehr, extreme schmerzen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Suche auf jeden Fall einen Arzt auf und halte dich warm. Das was du hast könnte sonst noch in eine Nierenbeckenentzündung ausarten, die hatte ich schon einmal. Die entsteht bei Unterkühlung quasi aus einer Blasenentzündung wenn die Bakterien den Harnweg hochsteigen.

Achte besonders ob etwa kleine hautfetzen oder Blut mit im Urin sind. Bis ich zum Arzt kam waren 4 Tage vergangen und ich konnte vor Schmerzen weder seitlich noch auf dem Rücken liegen noch aufrecht gehen.

Dass du bereits Antibiotika nimmst und ein Sitzbad ist schonmal lobenswert, halte dich einfach die ganze Zeit schön warm und lass dir (meine Empfhlung) spezielle Antibiotika verschreiben. Mir z.B. hatten sie zuerst etwas pflanzliches verschrieben (Bionorica Canephron N Dragees, 60er) was nichts nützte, erst das Antibiotikum (Cefpodoxim-ratiopharm 100mg Filmtabletten) dann.

Schmerzen und Brennen beim Wasserlassen mit immensem Harndrang aber keine Abgabe sind ja ganz klassisch für die Blasenentzündung, deine klingt aber wirklich nach ner halben Nierenbeckenentzündung (kann man mit Ultraschall sehen). Spürst du Schmerzen wenn du dir hinten an die Nieren fasst?

Ich hoffe du bist bald wieder bei Kräften!

Liebe Grüße, Vicky


Mir tut immoment leider alles weh da ich wahnsinnigen Muskelkater habe dadurch da ich noch sehr erkältet bin, versuche mich schon in alle decken einzukuscheln aber die Schmerzen und das ständige Gefühl auf Toilette zu müssen und dann passiert nichts macht mich so fertig, hab auch noch einen Arzt Termin für später ausgemacht da ich noch nie so schlimme Schmerzen hatte und so gelitten Vorallem da es dauerhaft brennt und es wie komischer Ausfluss entsteht der zu viel für normal wäre, zumindest sehr ungewöhnlich :/ Dankeschön für diese hilfreiche Antwort ☺️

1

Jetzt sollen wir hier aus der Ferne etwas anderes als dein behandelnder Arzt sagen. 

Wenn Du so wenig darauf gibst was er meint, warum gehst Du überhaupt dorthin ? 

Ich trinke bei Blasenentzündung immer den Tee des kleinblütigen Weidenröschen. 

Außerdem bei beginnenden Beschwerden direkt Angocin .

Aber das heißt alles nicht, dass Du nicht das, was dein Arzt sagt, befolgen sollst. Was Du hast weiß er am besten .

Es geht um keine Ferndiagnose dennoch mach ich mir selbst Gedanken ich habe schon mein Leben lang Immer wieder mit blasenentzündungen zu kämpfen, allerdings hatte ich noch die dieses dauerhafte brennen und diese Probleme beim toilettengang abgesehen von den Schmerzen, vlt gibt es ja einfach jemand der selbst die Erfahrung gemacht hat deshalb frage ich 

0

Nach 3 - 4 Tagen mit Antibiotika sollten die Beschwerden sehr viel leichter werden. Wenn nicht, mach einen Notfall Termin beim Urologen.

Jaa das hoffe ich den die Schmerzen sind schon im Bereich sie dauerhaft nicht mehr auszuhalten mein Kreislauf ist ebenso total im Keller, Danke für die Antwort :)

0

Was möchtest Du wissen?