Blase blutet, nässt, eitert- was tun?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Kann eine Menge sein, allerdings nichts, womit mal lange auf einen Arztbesuch verzichten sollte. Jedenfalls, wenn das Ding größer ist als ein normaler kleiner Pickel.

Wo es eitert, sollte man reinpieksen und den Eiter rausholen. Das war schon in der Antike bekannt. Und zwar unbedingt fachmännisch, sonst wird es schnell gefährlich.


Wenn etwas eitert, ist dies Hinweis auf eine Entzündung und meist in Bakterienbefall begründet. Ein Abszess ist quasi eine eingekapselte (abgeschlossene) Entzündung. Wenn die Blase blutet, offen ist, handelt es sich ja aber nicht um eine abgeschlossene, verkapselte Entzündung, also eher kein Abszess. Vielmehr sind vermutlich in die offene Wunde Bakterien gelangt, deswegen eitert es. Ist die Stelle nebst Schwellung auch warm? Wenn das nicht die nächsten 1, 2 Tage weggeht, würde ich damit zum Arzt gehen, möglicherweise benötigst du ein Antibiotika.   

Selbst mit einer Nadel drin rumpieken würde ich dir nicht empfehlen. Diese müsste, wie auch die Wunde, vorhergehend desinfiziert werden. Eiter soll zwar bestenfalls abfließen können, aber man kann die Sache auch so verschlimmern. Du könntest die Stelle mit Octenisept desinfizieren und locker abdecken (sodass noch Luft dran kommt) um ein Reiben oder zusätzlichen Druck zu verhindern, der die Wunde am Heilen hindert. 

Es könnte auch ein eingewachsenes Haar sein und ich würde an deiner Stelle zum Arzt gehen

Ich hab am Innenschenkel keine Haare😁

0

Was möchtest Du wissen?