Blase am zeh mit nadel geplatzt?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

So spannend braucht man das gar nicht machen... abends einweichen und aufdrücken, daß die Flüssigkeit abfließt (oder eben aufstechen), der Rest geht von alleine weg... Der Körper hat eine Selbstregenerationsfunktion und nicht wegen jedem Rotz braucht es tausendfache Desinfektionen und Salben...

Man kann aber natürlich auch den Notarzt rufen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In Ruhe lassen. Die Zinksalbe würde ich weg lassen. Ist ja keine nässende Wunde. Die Flüssigkei ist jetzt weg und kommt eher nicht wieder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die nächste Blase nicht aufstechen... das reduziert die Infektionsgefahr um mehrere Größenordnungen. Sei lieber froh, wenn ne Blase heil bleibt, denn durch die Haut durch kommen keine Keime. Nur durch Löcher.

Und dann kannst du auch sämtliche Mittelchen weglassen, einfach ein paar Tage das unterlassen, was die Blase verursacht hat.

Ansonsten, abwarten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und jetzt?

Nach dieser völlig falchen Versorgung solltest du gleich morgenfrüh zum Arzt gehen.

Denn beine Behandlung ist die Vorstufe einer Entzündung.

Blasen sticht man nicht auf. Schon gar nicht mit unsterilen nadeln.

Und Zinksalbe ist ein absolutes NO GO für offene Wunden.

Ein sogenanntes Blasenpflaster wäre der richtige Weggewesen und nach 2-3 Tagen wäre es vorbei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RischijKot
06.08.2017, 20:40

Ich würde noch heute Abend mich auf die Intensivstation einliefern lassen...

Unsterile Nadel durch einen Fetzen halbabgestorbene Haut... Was wohl erst passiert, wenn man in eine Dorne tritt, da fällt dann der Fuß ganz ab...

0

In 2 Tagen ist alles wieder gut =)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?