Blähungen ohne Grund?!

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Zuviele Hefepilze (candidae) könnten auch die Ursache sein. Ist bei mir auch so. Musste eine Zucker und Weizendiät machen und hatte in dieser Zeit tatsächlich keine Beschwerden mehr.

Vermutlich verträgst Du doch irgendwas nicht - oder vielleicht hast Du ja diese Phänomene, wenn Du besonders viel Stress hast (achte mal darauf).

Lass Dir von Deinem Hausarzt eine Überweisung zum Allergologen geben, der kann herausfinden, ob Du unter Nahrungsmittelallergie oder Nahrungsmittelunverträglichkeit leidest. - Ich denke, das ist jetzt Deine erste Adresse.

.

Vorsichtshalber meine Infos zu Blähungen, die ich allgemein gebe, schau mal, ob Du damit etwas anfangen kannst:

Hier habe ich die Sache mit den Pupsen erklärt:

http://www.gutefrage.net/frage/ist-es-gefaehrlich-wenn-man-blaehungen-hat-und-es-nicht-rauslaesst-sondern-es-anhaelt#answer7251690

(2 Antworten, eine scherzhafte und eine ernste)

Auch ein Besuch bei einem Allergologen kann Klärung bringen, falls das Pupsen auf Allergie / Nahrungsmittelunverträglichkeit zurückzuführen ist.

(Überweisung kriegst Du vom Hausarzt.)

.

Blähungen können auch die Ursache in Nervosität = nervliche Anspannung haben, also wenn Du in Deinem Leben „viel zu schlucken“ hast. Dann neigen viele Menschen dazu, wirklich runterzuschlucken, und wegen der Nervosität wird mit dem Speichel auch Luft runtergeschluckt. - Lerne, Dich zu entspannen, vielleicht auch mit Entspannungstechniken wie Autogenes Training oder Meditation. (Frage Deinen Hausarzt, ob er solche Kurse anbietet. Auch die Volkshochschulen bieten Entspannungskurse an.)

.

Wichtig ist auch, dass wir nicht hektisch essen, und dass wir die Nahrung richtig kauen. Einen Bissen sollten wir 30mal kauen, insbesondere dann, wenn wir zu Verdauungsbeschwerden neigen. (Schon meisterhaft ist es, 50mal zu kauen.) Probier das ruhig mal aus, dauert weniger lange als Du vielleicht denkst, und Deinem Verdauungstrakt machst Du damit eine Freude. Das gründliche Kauen ist eine Art Vor-Verdauung.

.

Falls Du dazu neigst, zu wenig zu trinken, könnte Dein Körper auch an Austrockung leiden und Dir Stress machen. - Dazu empfehle ich gerne das Buch Wasser - die gesunde Lösung von Batmanghelidj (gesprochen: bat-man-gsche-lidsch). Er ist Arzt, und mit sehr gut verständlichen Erklärungen und vielen Fallbeispielen zeigt er uns, wie unser Körper auf zu wenig Wasser reagiert und wie, wenn wir genug trinken. Mit genug und in richtiger Weise zu trinken und täglichen Spaziergängen hat er vielen Patienten geholfen. - Wenn Du googelst mit

amazon wasser die gesunde lösung

und Dich da reinklickst, kannst Du viele positive Kundenrezensionen lesen (klick dort neben die gelben Sterne).

Unsere Körper brauchen täglich pro Kilogramm Körpergewicht 30 ml Wasser:

30 kg = 0,9 Liter

40 kg = 1,2 Liter

50 kg = 1,5 Liter

60 kg = 1,8 Liter

70 kg = 2,1 Liter

80 kg = 2,4 Liter

90 kg = 2,7 Liter

100 kg = 3 Liter

usw.

.

Google auch mal mit

flohsamenschalen wikipedia

und besprich auch das mit Deinem Arzt.

.

Manche Frauen haben starke Schmerzen, wenn während ihrer Regel ein Pups durch den Darm wandert und dabei die Frauenorgane stupst.

Meine Schwester hatte auch diese Blähungen, bis sich dann herausstellte, dass sie eine Laktose-Allergie hat. Vielleicht kannst du deswegen die Pizza nicht ab (wegen dem Käse)?

Geh mal zum Arzt und lass dich untersuchen. ;)

Lass es mal beim Gastrologen abklären evtl lebensmittunvertraeglichkeiten gluten fruktose laktoseund??? Chronische darmkrankheit??

Lass dich mal richtig vom Internisten checken.Mit Darm bzw Magenspiegelung.Dann hast du Gewissheit!

Blähungen haben immer einen Grund.

Meine Bekannte hat das gleiche Problem, dazu noch einen "Blähbauch". Ein Arzt empfahl ihr, Wasser mit Kohlensäure zu trinken (sie trank vorher immer "stilles Wasser".) Merkwürdigerweise half das.

Der leichte Durchfall ging bei ihr weg, nachdem sie (wie voerher immer) kein Olivenöl mehr benutzte, also weder zum Braten, Kochen noch im Salat.

Blähungen und Durchfall sind immer ein Zeichen dafür, dass eventuell ein bestimmtes Lebensmittel nicht vertragen wird. Das muss man dann ausprobieren - siehe oben, Problem einer Bekannten von mir.

Genaues lässt sich hier auf die Ferne im Forum natürlich nicht darstellen, dazu bedarf es medizinischer Abklärung. Und wenn der eine Arzt nicht weiterhilft, dann halt zum nächsten...

Viel Erfolg und gute Besserung!

LG

Schuhsohle

Was möchtest Du wissen?