Blackstories / Grusel-Rätsel

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Auch Mörder können Hände lecken

Es war einmal eine Frau, welche einen Hund hatte. Diesen Hund liebte sie sehr. Jeden Abend lag sie in ihrem Bett und streckte ihre Hand unter dies Bett, wo ihr Hund lag. Damit wusste sie, wenn der Hund ihre Hand abschleckte, dass er noch da war und konnte beruhigt einschlafen.

Genau so war es auch an diesem Samstagabend. Sie streckte wie jeden Tag ihre Hand unter ihr Bett und ihr Hund schleckte ihr die Hand ab. Doch dieses Mal konnte sie einfach nicht einschlafen. Immer hörte sie so ein Geräusch: „Tropf, tropf." Und immer wieder: „Tropf, tropf.“

Mit der Zeit begann sie sich zu wundern, was das wohl sei. Sie stieg aus ihrem Bett und ging zu diesem Ort, von welchem sie das Geräusch hörte. ES kam aus dem Badezimmer. Sie öffnete die Tür und sah etwas Schreckliches: Ihr Hund wurde kopfüber aufgehängt, mit einer riesengroßen Narbe am Bauch, aus welcher Blut tropfte.

Christine schrie laut auf und wollte so schnell wie möglich zur Polizei rennen. Doch vor ihrer Haustür blieb sie stehen. An ihr hing ein Zettel auf welchem stand: "AUCH MÖRDER KÖNNEN HÄNDE LECKEN!"

Quelle: http://www.paperboy.de/geschichten-grusel.html

danke. hat nur absolut garnichts mit meiner frage zu tun.

0

Ich hab eine is aber nicht soooo gruselig ;) Also: Es war mal eine Familie, deren Oma gestorben ist. Am Nachmittag geht die Familie picknicken. Sie essen ihre Oma. Wie geht das? Sie schneiden nicht einfach so maln Stück von der Leiche ab! :) Ist jetzt nicht so gruselig, aber das is die einzige die ich noch kenne. ;) Überlegen!!!

Antwort: Die Oma wurde verbrannt, und die Familie benutzt die Asche als Pfeffer.

Hoffe ich konnte dir helfen :)

Was möchtest Du wissen?