Black outs bei Arbeiten - was tun?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hey :)

Mathe ist nicht lernen, sondern verstehen. Natürlich musst du auch die Formeln lernen, aber Anwendung, rückwärtsverwendung (also auch Umstellen, durch andere gegebene Sacgen etwas berechnen) ist noch wichtiger.

Mache dir keinen Druck! Sage dir nicht "ich kann das nicht"! Tu so als wäre es ein harmloser Test.

Ich habe halt das große Glück daß mir das alles in Mathe zufliegt.

Für Fragen zu Mathe kannst du mich gerne ansprechen. Ich wünsche dir viel Ergolg bei der nächsten Mathearbeit!

lg ShD

Hey, Ich weiß zwar nicht wie du lernst, aber hatte auch schon paar Blackouts. Ich befürchte, dass es bei mir daran lag, dass ich entweder nicht genug schlaf vor der Arbeit hatte (weniger als 8 Stunden vor der Arbeit sind bei mir Einladungen für Blackouts) oder das ich nicht früh genug angefangen habe zu lernen bzw. der Stoff bei der Arbeit nicht perfekt in meinem Kopf saß. Es kann aber auch sein, dass du dir oder deine Eltern dir zu viel Druck machen und du versuchst dem Stand zu halten und dadurch bei der Arbeit in Panik kommst. Bleibe ruhig, sei einen Tag vor der Arbeit schon Top fit , sodass du es dir dann nur noch angucken musst und schieb nicht so viel Stress. Schaffst du schon:)

Mit Auswendiglernen ist es eben nicht getan. Du musst VERSTANDEN haben, worum es geht. Du musst wissen, WARUM was verwendet wird, warum bestimmte mathematische Lösungswege richtig sind(und andere nicht).

Im Unterricht habe ich Mathe verstanden.Auswendiglernen tue ich bei Texten. Mathe konnte ich noch alles im Unterricht lösen und hatte es richtig,in Arbeit wusste ich plötzlich nicht mehr wie das geht.

0

Hey, also eine gute lernmethode für mich ist auch, wenn ich etwas in Englisch zum Beispiel meiner Mutter erkläre, weil man das dann irgendwie selber noch mal besser versteht. Aber wenn du doch noch mal ein Black-out haben solltest, versuche den Trick mal (der funktioniert echt bei den meisten): Du drückst zeigefinger und daumen aufeinander und denkst an eine bestimmte Situation , wo es dir besonders gut ging oder so. Das machst du dann beim nächsten mal auch so, du musst halt nur immer an die gleiche Situation denken. Liebe Grüße Anni4711

Auswendig lernen (von Texten und Vokabeln) ist keine gute Lernmethode und bringt nur kurzfristigen Erfolg, da man schnell wieder vergisst.

Wichtig ist, den Text, die Grammatik und Vokabeln zu verstehen und in der Praxis anzuwenden. Nur dann setzt sich das Gelernte auch im Hirnkastl fest und lässt sich auch auf andere Aufgaben usw. übertragen.

Mir hat autogenes Training geholfen, um meine Aufregung vor Klausuren und Prüfungen (Prüfungsangst) zu überwinden. Aber auch andere Entspannungstechniken können hierbei hilfreich sein.

Alles Gute!

:-) AstridDerPu

Wie soll man denn sonst für Lückentexte lernen?Der Lehrer meinte wir sollen Auswendig lernen ,wenn Lückentexte kommen.Und Vokabeln muss man halt wissen was was heißt.

0
@Lenaundsoo

Wenn du einen (Lücken)text auswendig lernst, dann weißt du - so du es bis zur Englischarbeit nicht schon wieder vergessen hast - was in eine bestimmte Lücke hineinkommt.

Wenn du dabei aber z.B. die Grammatik oder den Gebrauch einer bestimmten Phrase oder Präposition nicht verstanden hast, wirst du die Leistung in einem fremden Text oder bei der eigenen Texterstellung nicht wiederholen können.

0

Blackouts kommen immer dann vor wenn du zu nervös bist! (hatte schon selbst genug Blackouts in Prüfungen) Du kannst es verhindern wenn du den Lernstoff gut genug gelernt hast und aufhörst zu zweifeln. Wenn die erste Prüfung erst mal gut ausfällt geht es schon viel besser. Jemehr man sich Gedanken macht, dass man diese Prüfung unbedingt überstehen muss desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Prüfung schlecht ausfällt.

Kann es sein, dass du überfordert bist? Auf Überforderung und Stress kann der Körper mit solchen Blackouts reagieren. Wenn du die Sachen als Hausaufgaben lösen musst, dann geh es doch ein bisschen langsam an. Lerne ein paar Wörter oder Vokabeln und mache dann eine kleine Pause. Trink am besten etwas Wasser, denn das regt das Gehirn an. Lerne dann weiter und mache gegebenenfalls noch eine kleine Pause. Schau mal, ob es dann besser wird

Hausaufgaben sind kein Problem für mich,aber in der Arbeit vergese ich das plötzlich.

0

Was möchtest Du wissen?