Bitterer Schwedentropfen nach Maria Treben: in welchen Bereichen der Gesundheit hilfreich?

3 Antworten

Lies mal: http://de.wikipedia.org/wiki/Maria_Treben#Kritik

u.a. kannst du in dem Artikel das lesen: Ihr Schöllkraut-Rezept gegen Leber- und Gallenleiden ist eine Anleitung zur Vergiftung. Der Ratschlag, Ohnmächtigen einen Esslöffel Schwedenbitter einzuflößen, ist lebensgefährlich

Ich benutze Schwedentropfen schon längere Zeit und habe damit im Großen und Ganzen gute Erfahrungen gemacht. Vorallem bei Verspannungen, Prellungen oder Insektenstichen.

z.B. bei Insektenstichen, tränke ich ein Wattepad ein und klebe es mit einem Pflaster auf. Bei Schwellungen kann man einfach einen Umschlag mit Schwedenkräutern draufmachen und nach ner halben Stunde ist das Schlimmste überstanden.

Man kann Schwedentropfen auch trinken, in Tee oder mit Wasser verdünnt (ACHTUNG: enthält Alkohol). Außerdem macht der Alkohol die Tropfen relativ lang haltbar.

Viele Grüße!

Hab ihn mal gehabt, ist auch kein Wundermittel. Hilft der Verdauung wie normaler Schnaps. Gruss Bordie

ich würde es einfach ausprobieren. Eine Flasche kostet nur ein paar Euro...

0

Was möchtest Du wissen?