Bitten dringend um Hilfe

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Eure Familie braucht eine Beziehungspause in Form eines Aufenthalts in einer Klinik oder in einem Internat. Deine Schwester sollte weit weg von ihren Freunden. Das Umfeld wechseln ist oft der einzige Ausweg um sich wieder zu finden.

Das ist nicht gerade einfach. Das einzige wirksame Mittel in diesem Fall ist, wenn deine Schwester spürt, dass ihr sie trotz allem wirklich gern habt. Die Liebe ist der einzige Weg, wo ihr noch helfend etwas erreichen könnt. Über diese Liebe, die ihr zwei für sie empfindet, wird sie immer öfter nachdenken müssen. Und dann kann es sein, dass sie irgendwann umdreht.

Denke an unseren himmlischen Vater. Er lässt die Menschen auch machen grad was sie wollen. Er hat allen einen freien Willen gegeben, deshalb kann er auch nicht helfend eingreifen wenn es notwendig wäre. Nein der Mensch muss das was er sät, auch selber ernten, er hat es ja selber so wollen. Aber unser aller Vater liebt alle seine Kinder, egal was sie gerade anstellen oder angestellt haben. Er weiss ja, dass jeder Mensch seinen eigenen Entwicklungsweg gehen muss. Aber er hilft auch jedem Menschen, wenn er darum gebeten wird. Weil dann ist der freie Wille des Menschen eben, eine Hilfesuche, die der liebe Gott nicht unerhört lässt.

So ist es auch mit deiner Schwester. Die Seele deiner Schwester will halt unbedingt ihre FREIHEIT nach Strich und Faden geniessen, egal welchen Schaden sie sich damit selber anrichtet. Ihr könnt immer nur warnen, und sie bitten, den Weg der demütigen Liebe zu gehen. Es bringt nichts, wenn ihr sie schimpft, mit ihr streitet, wenn sie deswegen Schläge bekommt - nichts hilft da - ausser wenn ihr zu ihr immer wieder aufs neue sagt, wie gern ihr sie habt, und wie sehr ihr euch wünschen würdet, dass sie diesen extrem Weg verlässt. Da bekommt sie immer wieder ein schlechtes Gewissen, manchmal schämt sie sich sogar für ihr Verhalten - ja und da kann dann die Möglichkeit bestehen, dass sie euch zu Liebe umdreht und versucht sich zu bessern.

Ich kenne eine Familie, die hatten mit einem ihrer Söhne extreme Probleme. Der hat jahrelang in einem anderen Land gearbeitet, war verheiratet - ja und plötzlich hat nichts mehr funktioniert. Er hat die Frau verlassen, ist nach Hause zurück - und hat sich von seinen Eltern erhalten lassen. Zudem hat er begonnen zu trinken und zu stehlen, was er auch nur irgendwie verscherppeln konnte. Seine Eltern haben jeden Tag für ihn gebetet. Sie haben ihm nicht einmal einen Vorwurf für irgend etwas gemacht, haben alles geduldig ertragen. Sie haben ihren Sohn nur immer wieder gebeten, damit aufzuhören und sich eine Arbeit zu suchen. Sie hatten mit ihrem Sohn nicht einmal gestritten wegen all dieser schlimmen Vorfälle. Nach drei Jahren, hat der Sohn auf einen Schlag mit dem Trinken aufgehört, hat sich bei seinen Eltern entschuldigt und ist heute ein liebenswertes Mitglied der Familie.

Ja so hat dieser Sohn wieder durch die Liebe einen neuen Weg gefunden. Aber ohne die Geduld seiner Eltern hätte er es sicher niemals geschafft. Ich kenne diese Familie sehr gut, und dieser Sohn ist mir inzwischen ein guter Freund geworden. Denke darüber nach, ob ihr es nicht auf diesem Weg versuchen wollt. Ich wünsche euch dazu unendlich viele liebe Gedanken.

als ich 13 war war ich auch so... ich kann nicht mehr sagen als das gibt sich wieder. je mehr verbote und schuldgefühle man ihr einredet desto schlimmer wirds. also ich würde sagen klare regeln, die mit ihr gemeinsam getroffen wurden, genau so wie die folgen wenn es zum regelverstoß kommt. und vll kannst du als bruder mal mit ihr reden, was mit ihr los ist. ob sie sich dir anvertrauen will ist halt so ne sache .. weiß nicht ob ihr einen guten draht zueinander habt aber wenn sie weiß dass da jemand ist zu dem sie immer gehen kann wenn sie sche*ße gebaut hat und der ihr hilft statt sie zu verurteilen, dann bringt das schon was (:

viel glück

Da das schon seit 2 Jahren so ist und wir beide unzählige Gespräche mit ihr hatten hilft das nichts.. Es war immer so 1-2 monate gehts dann kommt wieder was neues..

0

hi, ihr sagen, wenn sich bei ihr nicht ganz schnell etwas bessert, deine Mutter sich an das Jugendamt wendet. Es könnte leicht sein, dass sie dann in eine betreute Kinder-u.Jugendwohngemeinschaft kommt. LG Korinna

Hallo , das Problem ist ,wenn das Jugendamt Wind von sowas kriegt dann sind beide Kinder sofort weg (leider)

0
@Obito79

Ich kenne mehrere Familien, wo bei mehreren Kindern nur das "Eine" in eine WG gekommen ist. Hängt ja davon ab, ob zb die Mutter/Familie für die Kindererziehung generell nicht fähig ist oder nur 1 Kind solche Probleme bereitet.

1

Handy verbot damit sie kein kontakt mit solchen jungs hat und am besten sie nicht bis ka wann draußen rumgammeln lassen. Man muss bei solchen kindern strenger sein und mehr kontrolieren. Schon schade was mit der heutigen kindheit los ist... aber die eltern sind auch immer mit dran schuld wenn sowas passiert

Ich sehe als 'verpester' da eher Facebook ,weil oft dadurch Kontakt zu solchen kleinen Maden entstehen die kleine Kinder verführen.. :)

0

nimmt ihr alles womit sie zu den Jungs kein kontackt hat weg also :Handy,Laptop,ipad und wenn sie raus geht soll einer mit ihr gehen den wen du oder deine Mutter mit ihr sind kann sie garantiert nichts klauen und nicht rauchen. Sie wird sich daran gewöhnen und nichts mehr machen.

Gibt es noch einen Vater, zu dem Deine Schwester ziehen könnte?

(In dem Alter hilft oft nur Konsequenz.)

Ja ,aber das Problem aufschieben ist leider auch keine lösung :((

0
@Obito79

Wenn Deine Schwester beim Vater in eine völlig neue Situation käme und Euer Vater sich sehr konsequent um sie kümmern würde, könnte er es vielleicht schaffen, das Ruder herumzureißen. Das ist ja kein Aufschieben. Deine Schwester müsste in einem Haushalt leben, in dem immer jemand da ist, sobald sie zuhause ist, um sie kontrollieren und leiten zu können.

Feste Zeiten, feste Regeln und klare Konsequenzen bei Regelverstößen.

Deine Eltern werden entscheiden, ob so etwas möglich ist. Gerade alleinerziehende Mütter haben oft ein schlechtes Gewissen ihren Kindern gegenüber (ob berechtigt oder unberechtigt) und lassen ihnen daher zu viel durchgehen. - Ob es so bei Euch ist, weiß ich ja nicht, das sind jetzt nur Erklärungsversuche.

Schau, dass Du Dich da etwas herausnimmst. Du musst Deine Schwester nicht erziehen, kannst Dich selbst aber gegen sie abgrenzen.

1

Feste Regeln ,Feste Zeiten hatten wir alles schon.. Sie versteht es aber nicht man nimmt ihr alles weg und sie macht weiter und dann kommt man in die Situation das man nichtsmehr hat zum wegnehmen.. Mein Vater ist den ganzen Tag nicht Zuhause und da herrschen nochweniger regeln (zudem war er strikt gegen einen Klinik besuch da er meinte es seih nur Pubertät)

0

Wow...das klingt wie dieser eine Film...such mal nach einer Familienberatung. Das könnte helfen. Es macht dir zwar sorgen, aber vergiss nicht, dass du da auch nicht so viel tun kannst. Und am allerwichtigsten vergiss nicht dich selbst!

Hach um mich selbst mach ich mir keine Sorgen und ich war schon immer ein von Grund auf positiver mensch .. Das ist wirklich krass und ich hab im Internet auch keinen gefunden der sowas ähnliches hatte ..

0

Nimmt sie vielleicht Drogen? Das könnte ein Grund dafür sein warum sie so durcheinander ist. Kann ja sein dass sie so versucht von ihren Problemen wegzukommen.

Meine Freundin War auch so. Ihre Mutter hat sie verarscht und hat gesagt sie hätte krebs.. meine Freundin hat sich 360*grad verändert. .

Das hat geholfen?

0
@Obito79

Und wie. . Ihre Mutter meinte ich muss Stress vermeiden und du stresst nur.. ich werde mich mit j.amt in Verbindung setzen das du gehst und ich ohne Stress therapiert werde.. und falls ich sterben sollte möchte ich nicht das du es mitbekommst... Danach konnte ich sie nicht mehr erkennen. .

0

Was möchtest Du wissen?