Bitten Betrüger am Telefon neuerdings auf dem AB um Rückruf?

5 Antworten

Vodafone ruft in Abständen schon mal an, um auf neue Tarife aufmerksam zu machen u.ä. Dran gehen und "nein, danke" sagen, hilft.

Alle anderen Werbeanrufe habe ich konsequent der Bundesnetzagentur und der Zentrale für unlauteren Wettbewerb gemeldet. Danach war Ruhe, wahrscheinlich stehe ich jetzt auf einer schwarzen Liste.

Nur das ich nicht bei Vodafone bin. Und ich habe noch nie 'Fremd'-Angebote bekommen. Besonders nicht als AB-Nachricht das ich zurückrufen soll. Die Nummer kam ja auch nicht aus dem Center von Vodafone, sondern war eine Handynummer aus deren Netz. Also eher ein Nutzer der über Vodafone einen Vertrag oder Prepaid nutzt.

ich hab das Telefon leise, ich höre also die Anrufe nicht mal, hab das Telefon aber neben mir stehen, das ich sehe wer anruft. Die Mühe das ganze zu melden oder zu blocken mach ich mir schon lange nicht mehr, weil ein paar Tage später eh eine neue Nummer kommt. Nach 2.-3 erfolglosen Versuchen geben dies auf. Dann hab ich mal ein paar Wochen Ruhe.

0

Handelt sich anscheinend nicht um einen Seriösen Anrufer (unverständlich, dir nicht bekannt) also ignorieren. Warum sollte man sich wegen sowas einen Kopf machen? Wenn es um irgendwelche Rechnungen oder so gehen würde, würden sie dir wohl ehr einen Brief schreiben oder eine E-Mail. Telefon wäre da nicht so die gängigste Methode.

Ja das denke ich mir auch. Und ich überlege dann immer ob nicht vielleicht doch was war. Oder was Wichtiges war. Ich werd die Nachricht mal nicht löschen und hab mir Zeit und Nummer notiert. Wer weiß ob da noch was kommt ^^

0

So als kleine Aktualisierung zur Frage: Habe nun nachdem er ein zweites Mal drauf gesprochen hat und meinte das er Poolreinigungszubehhör bei ebay gekauft, aber noch nichts erhalten habe, habe ich nun doch mal zurückgerufen. Und nach einem langen Gespräch mit Ebay hat sich herausgestellt das sich Jemand meines Namens und Telefonnummer bemächtigt und Artikel verkauft hat. Mit der eigenen Kontonummer aber. Heißt: Beschwerden gehen an mich, Geld an den Betrüger. Stichwort: Identitätsdiebstahl. Maßnahmen sind eingeleitet, Anzeige gegen den Nutzer ist raus. Meine Einstellung mir Gedanken zu machen war offenbar gut ;)

1

Kann schon sein, dass Betrüger um Rückruf bitten...

Verkaufspsychologisch wertvoll...

Denn wer selbst anruft hat eine geringere Hemmschwelle und mehr Vertrauen, da er unterbewusst ja derjenige ist, der das Gespräch begonnen hat.

Ähnlich, wie bei Vertretern an der Tür... um ein Glas Wasser bitten (dass man als "Gastgeber" jemandem dann etwas Gutes getan hat, gibt ein positives Gefühl... und spielt im Unterbewusstsein Überlegenheit vor... = positiver Einstieg... Erfolgschancen höher) Gibt auch die Regel, dass man den "Besuchten" / Kunden erstmal Belangloses fragt... wenn der dann drei oder viermal "ja" gesagt hat, steigt die Chance auf ein "ja" beim eigentlichen Verkaufsgespräch.

Aber, mach dir keine Gedanken. Jemand seriöses, der um Rückruf bittet, würde noch mal anrufen wenn du nicht reagierst.

IGNORIERE ES EINFACH

Woher ich das weiß: Berufserfahrung

So als kleine Aktualisierung zur Frage: Habe nun nachdem er ein zweites Mal drauf gesprochen hat und meinte das er Poolreinigungszubehhör bei ebay gekauft, aber noch nichts erhalten habe, habe ich nun doch mal zurückgerufen. Und nach einem langen Gespräch mit Ebay hat sich herausgestellt das sich Jemand meines Namens und Telefonnummer bemächtigt und Artikel verkauft hat. Mit der eigenen Kontonummer aber. Heißt: Beschwerden gehen an mich, Geld an den Betrüger. Stichwort: Identitätsdiebstahl. Maßnahmen sind eingeleitet, Anzeige gegen den Nutzer ist raus. Meine Einstellung mir Gedanken zu machen war offenbar gut ;)

Dein Satz das er ein zweites Mal anruft, wenn ich nicht reagiere war gold richtig ^^

1
@sirachan

Echt dreist... ich kaufe und verkaufe selbst bei Ebay... bis jetzt lief es (ca. 1100 Mal) top. Solchen Leuten muss entgegen gewirkt werden.

0

Was möchtest Du wissen?