Bitte um rat und um eure Meinung?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

du hast ganz recht, das eine hat mit dem anderen nichts zu tun,also sei weiter mit ihr befreundet!

wenn er dir deswegen die Freundschaft kündigt, dann ist das sein Problem, nicht deins!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leider hat dein bester Freund wohl auch altersbedingt sprichwörtlich einen an der Waffel sitzen. Anders ausgedrückt es gibt absolut keinen Grund dafür, warum Du dich nicht mit der Ex Freundin von deinem besten Freund wie auch immer treffen solltest. In Schulen und anderen Bildungseinrichtungen gibt es nach einer relativ kurzen Zeit so gut wie niemanden der nicht von irgendeinem die oder der Ex gewesen ist und ergo würden dann diverse ausgedachte Richtlinien durchgesetzt werden, dann müssten diese Stätten bald zu einer beziehungsfreien Zone erklärt werden. Was dein bester Freund da praktiziert, das ist nichts anderes als Erpressung und es zeigt auch sehr deutlich, welch geringe Qualität er als bester Freund zu bieten hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jemand der einem etwas verbietet, ist kein Freund. Und ich wollte auch keinen "Freund", der über seine Ex-Freundinnen herzieht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde mir auf keinen Fall eine Freundschaft verbieten lassen. Klar ist die Position deines Freundes verständlich, allerdings musst du ja nicht alle Ansichten und Freundschaften mit ihm teilen. Und solange du nicht schlecht über ihn mit der Freundin redest und ihn vernachlässigst, finde ich das voll legitim! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er meint ja das wer ein no go weil sie ja mal zusammen waren und er meint wie könnte ich jetzt dan noch mit seiner ex befreundet sein 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass dir von ihm nichts verbieten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?