Bitte um Rat bei Mountainbike wahl?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 2 Abstimmungen

Altero 100%
Rocker Force 0%
Leader 0%

3 Antworten

Altero

Das Leader ist der totale Ramsch. 280€ ist ein Witz für ein Fully, da kosten ja die meisten Federgabeln mehr.

Die Zoom Federgabel hat nur 50 mm Federweg, da hat selbst ein Trekkingrad mehr. Im Gelände hilft dir das also wenig. Noch dazu ist es eine sehr billige Zoom Federgabel, die dir quasi null Federleistung bietet. Eine Starrgabel wäre leichter und etwa genauso effektiv.

Die Shimano Tourney Schaltung ist ebenfalls unterstes Niveau, der NoName Dämpfer wird auch nicht dämpfend wirken. Auch die Bremsen sind extrem schwach, denn es handelt sich um mechanische Scheibenbremsen. Da drückt nur von einer Seite ein Bremsbelag, weshalb in Sachen Bremskraft jede Felgenbremse stärker sein dürfte.

Das Gewicht ist zwar nicht angegeben, aber gewöhnlich sind solche billigen „MTBs" auf Baumarktniveau sehr schwer und fangen auch schnell an zu rosten. Im Grunde gesehen ist dieses Fahrrad, auch wenn es hart klingt, nur lackierter Metallschrott.

Das Rocker Force ist auch nicht besser. Die Federgabel ist die Doppelbrückengabel Zoom Gordo. Auch kaum Federleistung, aber relativ viel Federweg. Die macht das Ganze aber nur abartig schwer und diese Gabel ist trotz des Begriffes „Doppelbrückengabel" absolut nicht downhilltauglich. Den Dämpfer kann man auch vergessen.

Die Schaltung ist wieder eine außerordentlich schlechte Shimano Tourney und die Bremsen wieder billige mechanische Scheibenbremsen. Das Gewicht bewegt sich mit etwa 16 kg in etwa auf dem Niveau eines Downhill Bikes, dennoch würde ich mich mit diesem Gefährt nicht in anspruchsvolleres Gelände wagen. Für Fahrspaß ist dieses Fahrrad einfach zu schwer.

Das Altero ist im Gegensatz zu den anderen beiden Rädern ein Hardtail, also ohne Hinterbaudämpfer. Der Federweg beträgt hier immerhin 100 mm, was für ein Cross Country Hardtail auch üblich ist. Die Gabel ist von Suntour. In dem Preissegment kann man keine wirklich gute Federgabel erwarten, aber besser als die Produkte von Zoom ist die allemal, denn trotz geringer Haltbarkeit bietet sie immerhin einigermaßen Federleistung.

Die Schaltung ist eine Shimano Altus. Nicht berauschend, für 300€ aber gar nicht so schlecht und relativ solide. Die Scheibenbremsen sind hydraulische von Shimano. Leider steht keine genauere Bezeichnung dabei, denn natürlich gibt es auch hier noch Unterschiede was die Bremskraft anbelangt. Dennoch arbeiten alle hydraulischen Shimano Scheibenbremsen ganz brauchbar und auf jeden Fall besser als die mechanischen von Promax.

Mit 14 kg ist das Gewicht zwar noch etwas hoch für ein XC Hardtail, dieses Gewicht haben aber auch Hardtails für 500€ noch. Alles in Allem kann es mit MTBs dieser Preisklasse durchaus mithalten.

Das Gelände sollte nicht zu extrem sein, ist halt eher für Cross Country gedacht. Große Sprünge sind also nicht drin. Die anderen beiden MTBs sind höchstens optisch brauchbar, um damit in der Stadt zu fahren. Fürs Gelände sind die nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Alekeynatoor
08.03.2017, 20:56

Danke dass du dir Zeit genommen hast um mir zu antworten :) war hilfreich .

0
Altero

Oh oh - das sind Bauernfängerräder - gut dass du fragst. Nummer Eins und Nummer Drei sind nämlich voll Schrott. Würde zu weit führen, alle Macken aufzuzählen.

Das Altero ist für den Preis überraschend gut ausgestattet. Probleme hat es aber auch. Die Reifen, man er erkennt es auf Bild 5, sind schwer und grobstollig, absolut nichts für deine Zwecke. Falsche Reifen bremsen enorm. 

Dann taugt die Federgabel nichts. Weder hält die besonders lange, noch steckt sie gut etwas weg. Ist aber nicht so wichtig, denn sie hat ein Lockout, das heißt, man kann sie deaktivieren, was du auch tun solltest.   

Also meinetwegen, aber besorgt dir neue Reifen, gleiche Größe, aber 'Straßenreifen`muss dabei stehen. Es gibt billige von Kenda z. B.. Auch mit denen kommst du im Gelände noch sehr gut zurecht, weil sie eben dick sind. 

 An so etwas habe ich gedacht:

http://www.ebay.de/itm/Kenda-Fahrrad-Reifen-K-831A-26-x-2-10-54-559-Draht-schwarz-/391590616657?_trksid=p2141725.m3641.l6368

(Nach dem billigsten Angebot geguckt. Natürlich gibt es bessere.)

Wenn der hart aufgepumpt ist, fährst du auf der durchgezogenen Fläche in der Mitte. Eine solche durchgezogene Lauffläche hat der Schwalbe Smart Sam nicht.  Besorge dir dazu eine Standpumpe für Autoventile! Hoher Druck (maximaler Druck steht drauf) ist der beste Pannenschutz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FelixLingelbach
08.03.2017, 14:34

Danke für das Kompliment :-) Ich sehe nur leider keine Möglichkeit, direkt darauf zu antworten.

Nein, sorry, ich mag Skype nicht. Stell doch deine Fragen hier! Mountainbikes sind nicht einmal mein Spezialgebiet, da gibt es Leute mit mehr Ahnung hier.

Mit dem Altero bekommst du ein brauchbares Schönwetterrad (wenn für Luftdruck und eine durchgezogene Lauffläche gesorgt ist). Die Technik ist solide. Reparaturen wären nicht teuer. Es wäre es sogar wert, eine teurere Gabel einzubauen, wenn die originale sich verabschiedet.

  

0

Wenn überhaupt eins von den 3, dann definitiv das 2te.
Nummer 1 & 3 sind eher mist... da ein fully erst sinn macht wenn du kohle wie sand am meer hast und bergauf mit so ner kiste (vor allem bei billigteilen) macht das keinen spass

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?