Bitte um Hilfe wg Start zurück ins Arbeitsleben. Minijob? Selbständigmachung? oder über 451?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Man macht sich nicht selbständig wenn man nicht das Ziel hat damit reich zu werden. Wenn du in solchen Mini-dimensionen denkst, lass es bleiben.

Wenn du einen Minijob und eine Selbständigkeit in dem Umfang betreibst, ändert sich an dem Beitrag gar nichts. Es sei denn du wirst tatsächlich als Selbständige eingestuft (Verdienst und Zeitaufwand der Selbständigkeit übersteigen den Minijob) dann wärst du bei mind. 228,- € im Monat.

  • Was hält dich davon ab ALG-II zu beantragen zumindest übergangsweise?
  • Was hält dich davon ab, eine Tätigkeit mit mehr als 450,- € Verdienst anzustreben.

Aber wie anfangen?

Arbeitsstelle suchen?

Minijobvertrag über 200 €

Warum nicht mehr? Wieso keine Teil oder Vollzeitstelle? Bei höherem Einkommen würden sich manche Probleme von selbst lösen.

Nebenjob ein selbständiges Gewerbe

Ein (Klein)Gewerbe kann erst einmal jeder anmelden. Kostet je nach Kreis/Bundesland eine einmalige Gebühr (Hier bei mir einmalig 25,- €). Vorher sollte man sich aber beim Finanzamt ausreichend informieren.

würde ich dann von der KRankenkasse als Selbständige eingestuft

Nein

kamahe 04.09.2013, 11:38

Danke sehr - das hört sich gut an. Und mehr geht derzeit nicht, da ich noch Sozialarbeit mache bei Familie und Freunden.

0

Vergiß es ...verdien' doch lieber mehr als 450 € als Midijobber in der Gleizone und du bist RV-, AlV-, KV- und PV-versichert!

Infos findest du in der minijob-zentrale.de unter Mi­ni­jobs im ge­werb­li­chen Be­reich -> Gleitzone

Gruß siola

Hallo,

wenn man eine Arbeitnehmerstelle mit mehr als 450 Euro brutto findet, wäre das die beste Lösung.

Hier kann man dann den Nettoverdienst ausrechnen:

.sueddeutsche.de/app/jobkarriere/gehaltsrechner/

Bei 451 bis 849 Euro brutto Berechnungsmodus "Gleitzone" markieren!!

Vielleicht hilfreich:

.patenmodell.de/arbeitsuchende/informationen/

Gruß

RHW

warum beziehen sie kein alg2? wäre doch auch eine möglichkeit

Traxx86 04.09.2013, 11:27

klar...immer den weg des geringsten widerstandes gehen...vater staat zahlt ja ...tz...

0
sonnenblume8381 04.09.2013, 11:30
@Traxx86

war ja nur eine frage. heutzutage ohne einkommen zu überleben ist eig. kaum möglich und das ersparte ist ja aufgebraucht

0
kamahe 04.09.2013, 11:41

Hallo, ich mag echt gerne arbeiten und ich denke immer, wenn man erst einmal mit alg anfängt, dann geht soviel Zeit verloren mit dem Ausfüllen von Formularen, auf die ich gar keine Lust habe. Also will ich einfach eine gute Lösung für mich. Danke! :)

0

Was möchtest Du wissen?