bitte um hilfe rat nach darmspiegelung

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Es könnte jetzt sein, daß alles gut ausgeht, das Blut nur von einer Verletzung oder von Hämorrhoiden kam. Ich würde jetzt mit der Ernährung alles tun, daß sich der Darm wieder beruhigt und Verdauung und Stuhl wieder normal werden: Also schlackenreiche Koste. Nach einer Darmspieglelung kann es schon mal einige Tage dauern, bis sich alles wieder normalisiert. Also nichts essen was stopft, wie Schokolade. Evtl. dann mit einem leichten Abführmittel wie Lactulose nachhelfen. Wenn die Beschwerden nach 1 Woche nicht dann weg sind, mußt Du wieder zum Arzt, aber ich wünsche Dir, daß es gut ausgeht.

Du hast doch eine darmspiegelung machen lassen, sowie ein paar kleine reparaturarbeiten, und blutungen hast du auch nicht mehr. dann ist ja wohl alles in ordnung, du hast das nötige getan, nun kannst du wider zur tagesordnung übergehen.

Es kann schon so sein, wie dein Arzt es sagte. Wenn du aber jetzt keine beschwerden mehr hast und nichts besorgniserregendes gefunden wurde, mach dir nicht so viele Gedanken um das, was war. Wenn du erneut beschwerden bekommst, geh sofort zum Arzt. Dann werden weitere Untersuchungen gemacht um den Grund der Blutung herauszufinden.

In der Reihenfolge, wie du es beschreibst, kann es sein, dass sich der Stuhl festgesetzt und dabei Gefäße in der Darmschleimhaut zerstört hat. Das angesammelte Blut (durch deine Stuhlgangversuche) hat sich dann mit der Zeit dunkel verfärbt. Danach kam helleres Blut, das spricht für oberflächiche Verletzung der Darmschleimwand. Da dann gar nichts mehr blutete, musst du dir keine Sorgen machen. Bei einer ernsten Erkrankung hätte man bei der Koloskopie etwas gefunden bzw. hätte es nicht aufgehört zu bluten. Ansonsten ist der Arzt der Experte. Alles Gute! Anell

Was du schreibst, klingt einleuchtend. Wenn bei der Spiegelung keine Blutquelle gefunden wurde und auch weiterhin nix mehr blutet, kannst du sicher beruhigt sein. Solltest du doch noch einmal BLut im Stuhl finden, geh schnellstens wieder zum Arzt - am besten zu einem anderen Spezialisten.

Ich denke Dein Arzt hat Dich schon gut beraten, also wenn Du weiter keine Beschwerden hast, mach Dir keine Sorgen, ansonsten frage einen anderen Arzt um Rat. Alles Gute und LG.

mein Gott seid ihr alle bescheuert die solche wirklich ernsten und intimen Fragen nicht "ernst " NEHMEN !!! Dadür hat man doch FOREN - um Erfahrungen auszutauschen! Und wen es stört - bitte nicht stumpfe und blöde Antworten geben - das hilft "Betroffenen " wirklich nicht - im Gegenteil das "beschämt" ! Ich hätte mir gewünscht auf genau diese Frage eine Antwort zu bekommen die mich beruhigt!! Man sieht nicht jeder krecuht hier herum der wirklich damit zu tun hat !! Schade !! Und glück für diejenigen die es nicht betrifft !! Hoffe für Euch das bleibt auch so...

Ich denke, solche pathologischen Abhandlungen gehören nicht in diese Frage-und-Antwort-Plattform (schon gar nicht in dieser drastisch-anschaulichen Weise). Du solltest sie ausführlich mit Deinem Gastro-Endologen erörtern.

Danke für die sehr anschauliche Erklärung - ich bin froh, dass Du kein Bild zur Verdeutlichung beigefügt hast. ;-))

.

Deine Frage kann Dir nur der Arzt beantworten. Alles, was Du hier hören wirst, ist reine Spekulation von Laien. Bitte besprich das mit Deinem behandelnden Arzt.

Du kannst es nicht wissen, ob hier nur Laien spekulieren. Es gibt hier auch User mit Fachwissen. Du solltest über Dich selber urteilen und nicht über andere, die Du gar nicht kennst.

0

na, das doch mal lecker zur Mittagszeit, frag Deinen Arzt

Was möchtest Du wissen?