Bitte um Hilfe Physik, Stromstärke..?

5 Antworten

U=RxI => I=U/R => 20V/100ohm = 0.2A => 200mA

R= u/I

I=U/R also I=20 V durch 100 ohm

Ernsthaft? R = U/I und damit I = U/R = 0,2A

Hilfe bei einer Aufgabe zum Widerstand!

Hallo Ich verstehe eine Aufgabe zum Widerstand nicht. Ich sitze hier schon seit einer halben Stunde aber ich hab halt einfach kein plan von Physik. Also hier die Aufgabe: ein Elektromotor hat einen Widerstand von 2,5 ohm. Mit welcher Spannung muss er betrieben werden, wenn die Stromstärke 30 A sein soll? Kann mir jemand bitte erklären wie man das rechnet?

...zur Frage

Wie groß ist eine Stromstärke in einem Supraleiter?

Nach dem ohmschen Gesetz müsste man ja die Spannung durch 0 Ohm rechnen... Wäre die Stromstärke dann unendlich? Das würde wiederum keinen Sinn machen, weil dann ja unendlich Elektronen fließen müssten. Ist der Widerstand dann doch nicht 0?

...zur Frage

Stromstärke eines doppelt so dicken Kupferdrates?

Durch einen Kupferdraht fliesst ein Strom von 2.8A.

Mit welcher Stromstärke darf man einen doppelt so dicken Draht bei gleicher Stromdichte belasten?

...zur Frage

Stromstärke, Spannung und Widerstand berechnen.?

Hallo, könnte mir jemand bei dieser Aufgabe helfen?

An zwei parallelwiderstände von 5Ohm und 2 Ohm wird die Spannung 8 V angelegt. a= Wie groß ist die Stromstärke (gesamt) b) Wie groß ist die Stromstärke in dem 5 ohm Widerstand? c) Wie groß ist die elektrische Spannung an den einzelnen Widerständen d) Um wie viel muss man den 20 Ohm Widerstand verkleinern, damit bei gleicher Gesamtspannung die Stromstärkje auf 2,6A steigt?

...zur Frage

Spannung, Stromstärke oder Leistung bei einer Batterie?

Ich hatte vor eine Haushaltsbatterie kurzzuschließen und es hat nicht funktioniert. Nun frage ich mich worauf es ankommt. Damit die Batterie explodiert, was ist da am wichtigsten? Die Spannung der Batterie die Stromstärke oder die Leistung? Würde mich sehr über vernünftige Antworten freuen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?