Bitte um Feedbacks zu Prepaid-Karten OHNE Bankeinzug.

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Dafür würde ich eine Karte der Supermarktkette empfehlen, wo die Betreffenden am häufigsten hingehen.

Zwei Karten desselben Anbieters lohnen sich, da Telefonate zu einem Teilnehmer desselben Anbieters in aller Regel wesentlich weniger kosten.

Ankommende Anrufe sind im Bereich des eigenen Netzanbieters kostenlos. D. h., wenn ich einen deutschen Vertrag habe (auch Pre-Paid ist ja ein Vertrag, auch wenn das oft anders gesagt wird) und in Deutschland bin, kostet mich das Angerufen-Werden nichts. Dafür zahlt der Anrufer den Übergang in (sein) Ausland.

Wenn ich aber ins Ausland fahre und immer noch meine deutsche Karte im Mobiltelefon habe, kann der Anrufer ja nicht wissen, dass ich nicht in Deutschland bin, und zahlt entsprechend so, als ob ich mich in Deutschland befinden würde. Den Übergang ins Ausland bezahle ich.

Im Ausland würden dann zweimal Roaming-Gebühren fällig. Da wäre es ggf. günstiger, einen Pre-paid-Tarif im jeweiligen Land zu nehmen.

Aber dank EU werden die Roaming-Gebühren alle paar Jahre deutlich gesenkt und auf Dauer aller Wahrscheinlichkeit nach völlig abgeschafft. Das Argument ist also auch nicht mehr so bedeutsam.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf jeden Fall eine E-Plus Prepaidkarte, da dort die Roaminggebühren wegfallen. Wenn zwei Nutzer zusammen sind, empfiehlt sich eine Aldi-Talk Prepaidkarte, da kosten Telefonate untereinander (auch im oder von / zum Ausland) nur 3 Cent pro Minute. Aufladen (auch im Ausland) mit jeder E-Plus Guthabenkarte. Mindestaufladung aber 15 Euro im Jahr, kein Bankeinzug.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde sage gehe zur Telekom die haben verschiedene Angebote.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kleineMausMaus
26.06.2014, 13:48

Hm. Die sind recht teuer.

0

Was möchtest Du wissen?