Hat jemand eine verständliche Erklärung des § 1a EStG?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wo ist der Zweifel?

     " Für Staatsangehörige eines Mitgliedstaates der Europäischen Union oder eines Staates, auf den das Abkommen über den Europäischen Wirtschaftsraum (*) anwendbar ist"

Eindeutiger geht es doch wohl nicht. Für Frankreich und Liechtenstein (Beispiele) gilt es, für die Ukraine (Beispiel) gilt es nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sebbi128
31.03.2016, 21:40

 der Zweifel: weil es doch doppelt gemoppelt ist oder?

0

Für wen § 1a EStG gilt, steht im ersten Satz: " Für Staatsangehörige eines Mitgliedstaates der Europäischen Union oder eines Staates, auf den das Abkommen über den Europäischen Wirtschaftsraum (*) anwendbar ist"

(*) https://de.wikipedia.org/wiki/Europ%C3%A4ischer_Wirtschaftsraum

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?