Bitte um einen Tipp bezüglich einer homöopathische Alternavie zu Diclofenac

8 Antworten

Rhus Tox D12 wenn Bewegung gut tut. Wird das Präparat als wirksam emfpunden ist nichts gegen den Gebrauch einzuwenden. oder Ledum wenn die Schmerzen durch Wärme besser werden.

Du hast Recht, wenn Du nach etwa anderem suchst als Diclofenac oder Ibuprofen. Die bekämpfen nur die Entzündungsreaktion und die ist immer eine Abwehrreaktion des Körpers gegen eine Schädlichkeit. Diese zu bekämpfen halte ich auch für den falschen Weg. Um Dir einen guten Rat geben zu können müsste man wissen, ob die Entzündungen die Folge einer Sportverletzung sind, dann wäre vielleicht eine Behandlung mit Bromelain und speziellen Salben am Platz.
Sind sie aber scheinbar spontan aufgetreten. dann könnte es sich um die Folge einer nichtinfektiösen alimentären Erregertoxikose handeln, da müsste die entsprechende Nosode gesucht werden, oder wenn es erst seit gestern ist, könnte das am schnellsten mit dem entsprechenden Hapten beendet werden, vielleicht noch ohne dass eine Nosode erforderlich ist. Die wahrscheinlichste Ursache wäre in solchen Fällen der Verzehr eines Stück Geflügels in welchem sich ein tuberkulöser Herd befunden hat. Die aus einem solche Herd in den Körper gelangten Tuberkuline können sehr leicht Gelenk-Entzündungen verursachen. Diese können manchmal mit Hilfe einer Injektion von einem Zehntel mg BCG-Hapten (entsprechend 10 Ampullen Sanukehl myc D 5) in kurzer Zeit überwunden werden. Da die Haptene völlig ungiftig sind, wäre der Versuch (abgesehen von dem Preis der Ampullen, der ca 74,40€ beträgt, wenn die Apotheke nicht noch willkürliche Aufschläge berechnet) jedenfalls auch unschädlich.

Die Entzündungen sind Folge einer Sportverletzung aufgrund Überbelastung.

0

Vom "sollen" zum "wissen": http://de.wikipedia.org/wiki/Diclofenac Es gibt wie bei jedem Medikament Wirkung, Nebenwirkungen und Wechselwirkungen. Die sind aber bei genauer, kontrollierter Einnahme zu vernachlässigen. Und dafür gibt es Ärzte.

CRMO - Erfahrungen?

Hey :) Ich habe seit ca 3 Jahren CRMO (chronisch rezidivierende multiple Osteomyelitis), autoimmun ausgelöst. Bei mir ist die Entzündung über die Wachstumsfugen in die Gelenke gelangt. Da ich 15 bin, sind die Wachstumsfugen noch nicht zugewachsen.. Ich nehme seit 3 Jahren fast durchgehend Diclofenac oder Ibuprofen. Im Moment Ibuprofen 3x täglich... Bei mir vermuten die Ärzte, dass es weggeht, wenn ich erwachsen bin.. Jetzt meine Frage: Wer hat damit schon Erfahrungen gemacht und wie lange hat das bei euch gedauert bis es wieder wegging? Hattet ihr danach noch Probleme damit oder war es dann komplett weg? Ich würde mich über Antworten freuen! Liebe Grüße :)

...zur Frage

Wo kann ich Aranin (homöopatisches Mittel) beziehen?

Hallo, ich suche das homöopathische Mittel Aranin, am Besten in der Potenz D12. Weiß jemand eine Bezugsmöglichkeit. DHU stellt es wohl nicht mehr her. Herzlichen Dank

...zur Frage

Diclofenac wirkt nicht mehr?

Kann man über die Zeit immun werden gegen das genannte Schmerzmittel?

...zur Frage

Omnibiotik?

Liebe freunde, dass ich vor kurzem eine Darm Entzündung( divertikulitis) hatte und meine Darm Flora wieder aufbauen soll interessiert mich ob ein Mittel wie Omnibiotic zu empfehlen ist? Die Ärzte sind dies bezüglich eher skeptysch. Danke für gute Infos!

Gruß

Ante

...zur Frage

Wirken homöopathische Globulin genauso wie normale Tabletten?


...zur Frage

Brauche dringend homöopathische Mittel gegen Entzündungen :)

hey ^^ Ich brauche schnell Hilfe.... Vor ein paar tagen hab ich nämlich an meinem Ohr so eine Art Knorpel erfühlt und das hat sich jetzt ein bisschen entzunden :(

Da ich wirklich keine Ahnung hab, was das sein könnte und es mir auch weh tut, wollte ich eigtl. zum Arzt gehen. Allerdings hat meine Ärztin erst wieder im Januar einen freien Termin.

Jetzt wollt ich versuchen die Entzündung selbst in den Griff zu bekommen, z.B. mit homöopatischen Mitteln...

Vll. kennt ihr ja gute Mittel gegen Entzündungen oder habt ne idee, was ich da am Ohr hab :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?