Bitte um eine Diagnose, was mit mir evtl. nicht stimmen könnte. Warum bin ich krank, weil ich keine Lust auf Menschengruppen habe?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Normalerweise könnte man davon ausgehen, dass du an einer Soziophobie leidest, aber so wie du das beschreibst, scheinst du dich nur allen anderen überlegen zu fühlen und ihre "unwichtige" Meinung interessiert dich nicht nur, sondern kränkt dich sogar sehr.

Du scheinst absolut keine Frustrationstoleranz oder Kritikakzeptanz zu besitzen und deine Lösung ist es, dich elitär von aderen abzugrenzen und zu isolieren, was für deine weitere Entwicklung fatale Folgen haben wird. Vieles lässt auf evtl. eine narzisstische Persönlichkeitsstörung hindeuten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hehlerware
22.06.2016, 09:36

Ich hab das Gefühl, dass die Kritik anderer auch ein Feedback zu meinem Handeln darstellt. Und ich bin doch darum bemüht, eine Lösung zu finden, wenn es denn ein Problem gibt.

Wenn ich diese "Probleme" ignoriere führt dies in Isolation.

Wenn ich mich Leuten anvertraue, führt das in Verhältnisse, die an Gruppenzwangtherapie erinnern. Und weil ich das als "gefühlt" einziger so sehe, bekomme ich dazu noch Depressionen.

Und es ist ja nicht nur meine Meinung, die ich vor Kritik schütze, sondern wahrscheinlich die geteilte Meinung aller, die mal eben den Stempel "Krank" aufgedrückt bekommen.

Danke für Deine Meinung!

0

Wenn es dir mit dem ignore der Anderen besser geht, dann mach das. Man muss nicht alles wissen was Andere denken oder sagen. Eine Diagnose wirst hier nicht kriegen und wenn keine fundierte aber das liest sich als hättest du lieber eine Diagnose über die Anderen.

Mal abgesehen davon dass du mir zu hochkantig kompliziert schreibst was aber auch egal ist - geht es keinen was an wie du mit Menschengruppen klarkommst. Wenn ich mir das ganz genau durchlese krieg ich nen Knoten im Gehirn. Ob das Wahnsinn ist oder nicht was die machen geht dann wiederum dich nichts an. Jedem das Seine. Du wirst sie halt genauso wenig umpolen können, wie sie dich. Nachdem es eine sehr persönliche Sache ist kann man jahrelang mit Beweisen um sich schmeißen.

Davon abgesehen um welche Probleme geht es denn? Sind sie persönlicher Art ? Geht keinen was an. Man wird dich so nehmen müssen wie du bist. Das ist der einzige Satz der zählt. Genauso wie du bereit sein musst auch den Anderen ihren Kopf zu lassen. Teile davon lassen sich ausdiskutieren aber NIEMALS braucht es dazu mehr als 2 Personen. Bei zwischenmenschlichen Problemen sind niemals mehr als 2 Personen beteiligt. Und genauso sollte man diese auch behandeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kitharea
22.06.2016, 09:07

Wenn man es jetzt ganz genau nimmt - ohne zu werten - machst du es kein Stück besser als die Anderen. Du empfindest deren Verhalten als dumm und blind. Es wird Zeit da rauszukommen findest du nicht?

1
Kommentar von Hehlerware
22.06.2016, 09:13

Naja nicht "der Anderen" - aber eben einer sehr großen Teilmenge der Menschen, die zumindest in der Region in der ich lebe anzutreffen sind. Ich will diese Menschen ungern ignorieren, aber besser tut es mir manchmal schon.

Vielen Dank, dass ich hier schonmal merke, dass ich nicht ganz allein von diesem "Gefühl" ansich geplagt werde, auch wenn Hintergründe, die dazu führen evtl. etwas abweichen. :-)

0

Hmmmm..zu deiner Beschreibung über dich, kann es von mir nur DIE Diagnose geben: Narzißmus!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hehlerware
22.06.2016, 09:18

Lieben Dank für Deine Einschätzung ich informiere mich mal dahingehend.

1
Kommentar von Kitharea
22.06.2016, 09:29

Ich denke NICHT dass ein waschechter Narzisst uns hier fragen würde was wir von einer Situation halten xD

2
Kommentar von Gigama
22.06.2016, 10:26

@amdros

Für mich persönlich ist es eigentlich immer schwer nachvollziehbar ,wenn hier mit einer professionellen Selbstverständlichkeit psychische Erkrankungen aufgrund einer, hier eher nur begrenzt möglichen, Darstellung der momentanen,  persönlichen, Befindlichkeiten diagnostiziert werden. 

0

Was möchtest Du wissen?