Bitte Tipps zur nachstehenden Bewerbung?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es heißt mein fließendes Englisch oder meine fließenden Englisch Kenntnisse. Dabei solltest du noch erwähnen ob es nur in mündlich ist oder in mündlich und schriftlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von keepcool
26.01.2016, 13:41

Hey danke. Stimmt auf die schnelle war da ein Fehler. Habs geändert. Merci

0

Viel zu lang. Zu viele Rechtschreibfehler, das ist ein absolutes No-Go. Liest sich zu "schwülstig". Es sollte klarer und vor allem einfacher geschrieben sein. Niemand hat Zeit, so lange, konstruierte Zeilen zu lesen. 

Der Anfangssatz ist furchtbar. Wenn du so intensiv recherchiert hättest, würdest du den Namen des Personalchefs kennen und nicht "Damen und Herren" schreiben. Du musst die Personalabteilung nicht für dumm verkaufen. Die Firma ist dir "aufgefallen"? Dieser Ausdruck geht gar nicht. Eigens unternommene Recherche? Oh boy! Das klingt, als müsse der Arbeitgeber sich glücklich schätzen, dass du ausgerechnet ihn recherchiert hast. 

Die Zeiten und Arten deiner Tätigkeiten gehen aus deinem Lebenslauf hervor, das brauchst du keinesfalls im Anschreiben zu wiederholen. 

"Gehaltsvorstellungen": Bei einer Initiativ-Bewerbung sollte das Wort nicht mal erwähnt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von keepcool
26.01.2016, 13:43

Hallo. Danke für dein Feedback. Ich sagte ja habs schnell mal formuliert. Dass Fehler drin waren hab ich eben auch bemerkt. Aber ich fragte nach Ratschlägen. Sag mir wie ich es besser formulieren kann/soll? Habe einige Talente aber sowas gehört nicht dazu.

0

hab eben mal eine Initiativbewerbung auf die Schnelle formuliert

So sieht sie auch aus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von keepcool
26.01.2016, 13:56

Wenn du nichts positives beizutragen hast dann lass es doch einfach oder hast du zuviel Zeit über?

0

Was möchtest Du wissen?