Bitte schnell helfen (Hundehaltung - Stress mit dem Züchter!)

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Huhu Zeldachen, was für ein Zufall, bin gerade bei einem guten Freund, der Anwalt ist und sich auf Tierrecht spezialisiert hat, hier seine Meinung dazu.

Versuchen mit der Dame zu sprechen, bringt das nichts, darauf hinweisen, dass sie dich schon mit dem ersten Hund betrogen hat. Sehr deutlich klar machen, dass der Hund unter falschen Tatsachen verkauft wurde und das ist Betrug. Aufgrund dem Besuch in der Hundeschule, gibt es dafür Zeugen.

Die Dame kann nicht einfach so kommen und den Hund mitnehmen, das geht gesetzlich nicht, da du den Hund bereits angezahlt hast. Sie müsste dir schriftlich eine Zahlungsfrist einräumen, z.B. bis zum 9.9 sind die ausgebliebenen Raten zu zahlen. Kannst du bis dahin nicht zahlen, geht das ganze vor Gericht. Bist du bis dahin immer noch nicht zahlungsfähig, kann gepfändet werden. Zu guter letzt kann auch der Hund gepfändet werden, die Dame würde den Hund aber nicht wieder bekommen, sondern er würde im Tierheim landen und die Dame bekäme einen Geldbetrag.

Sollte die Dame mit ihrem Partner dann doch am 1.09 vor der Tür stehen, versuchen die Sache ruhig zu klären, die Leute nicht in die Wohnung lassen und den Hund nicht mit runter nehmen. Ist da nichts zu machen, sehr deutlich klar machen, dass du einen Rechtsbeistand aufsuchen wirst. Sollte einer der beiden Personen randalieren, sofort die Polizei rufen.

Von der Sachlage mal ganz abgesehen, einen Hund sollte man nie auf Raten kaufen, wird sowas angeboten, ist das meistens unseriös. Entscheidet man sich doch dafür, sollte man sich sicher sein, dass man bezahlen kann, also bitte dann kein Geld verleihen denn hier gilt dann wieder der beliebte Spruch '' wer sich auf andere verlässt, ist verlassen! ''

Ich hoffe das hilft LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zeldachen
27.08.2013, 21:35

Danke für die vernünftige Antwort, ich denke so ist es am besten dies zutun. Bekommst die beste Antwort dafür :)

0

Oh, Chaos...

Kann sie einfach kommen und ohne weiteres mir meinen Hund...wegnehmen?

Kommt drauf an, was in dem Vertrag steht. Ist "Eigentumsvorbehalt" vereinbart worden, oder sonst eine Abmachung in diese Richtung? "Ohne Weiteres" geht das jedenfalls nicht so einfach im Vertragsrecht.

Btw. - wenn man so "klamm" ist, dann sollte man keine Tiere da mit reinziehen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zeldachen
27.08.2013, 17:10

Darin steht Handschriftlich von ihr geschrieben und von mir ausgefüllt: Hiermit bestätige ich ...(Name)... , dass ich den Jack-Russel Welpen monatliche bis zum endgültigen Betrag von 450 Euro ab-bezahle.

0

Das ist jetzt ein schlechter Scherz oder?? oder filmreif für RTL2 ^^

Dein ganzes Chaos ist mühsam zu verstehen, aber Fakt ist: was Du bestellst, anzahlst und mitnimmst musst Du auch vollständig bezahlen - rein rechtlich ist ein Hundekauf nichts anders als ein Handykauf oder Kühlschrankkauf. Sieh zu das die Schuld bezahlt wird, ansonsten kannst mit einer Anzeige wegen Betrug rechnen.

ps. warum bestellst/kaufst Du etwas, wenn Du gar nicht genug Geld hast? das ist doch eigene Dummheit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zeldachen
27.08.2013, 16:53

Nun ich versteh ja auf einer Weise, dass du das mit RTL vergleichen würdest, allerdings hatte ich das Geld! Ich war nur dumm genug es jemanden, der viel Probleme am laufen hatte zu überlassen, da man mir versicherte es zurückzuzahlen! Ich warte noch immer darauf!

Desweiteren vergleiche ich einen Welpen nicht mit einem Kühlschrank oder einem Handy! Und sicher, ich weiß dass ich mit einer Anzeige rechnen könnte! Allerdings würde es mir schon besser gehen, wenn ich Inkasso Briefe, Mahnbescheide etc. bekommen würde anstatt, dass man mir den Hund einfach aus den Händen nimmt.

0

Hallo, ich werde versuchen, nicht wie die anderren, zu schimpfen. Rein rechtl. ist die Ware (der Hund) bis zur Bezahlung noch im Eigentum der Züchterin. Das heißt, sie kann , wenn der Ratenzahlungsvertrag nicht eingehalten wird, diesen kündigen und die Ware zurück fordern. Wenn Sie deine wohnung nicht betreten darf, kann sie die Herausgabe einklagen. Außerdem bin ich der Meinung, man sollte generell gesetzl. verbieten, Tiere auf Raten zu kaufen. Was machen denn dann die neuen Besitzer, wenn mal richtig Kosten entstehen, Operationen, Medikamente und sie diese nicht bezahlen können. Das Tier nicht behandeln lassen? Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie kann man denn ZWEI Mal auf die gleiche Person rein fallen? Hast Du die Hunde bei ebay-Kleinanzeigen gekauft?

Ich hab nicht so ganz verstanden, warum Du den ersten Hund letztendlich abgegeben hast. Irgendwie werde ich aus Deinem Kauderwelsch nicht so ganz schlau.

Und wieso kauft Jemand, der einen Hund abgeben musste, sich relativ kurze Zeit später nochmal einen Hund? Und dann auch noch einen Jack Russell. Wobei ich jetzt mal davon ausgehe, dass Du nicht so die mega Hundeerfahrung hast? Ein JRT ist KEIN Anfängerhund.

Und wieso kann man denn Jemandem DAS Geld leihen, das man eigentlich bräuchte, um eine angezahlte Ware zu bezahlen?

Fragen über Fragen. Fakt ist, dass man bei Deinem Geschreibsel nicht wirklich durchblickt. Fakt ist, dass Du anscheinend Probleme hast, die Du erst einmal lösen solltest. Fakt ist, dass es vielleicht besser wäre, wenn diese Person Dir Deinen Hund wieder weg nimmt. Vielleicht käme er dann ja in eine Familie, die sich einen Hund auch wirklich leisten kann.

Ich frage mich nämlich gerade, wenn Du schon das Geld nicht hast, um den Hund komplett zu bezahlen - was machst Du denn, wenn er schwer krank wird und evtl eine OP fällig wird? Eine solche kann schnell mal einige 100 € kosten. Wird dann Dein Hund wieder verkauft, weil Du Dir das nicht leisten kannst?

Alles sehr suspekt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zeldachen
27.08.2013, 19:30

Also jetzt einmal von Anfang an! Ich habe Hundeerfahrung! Ich tat die ersten zwei Raten und habe das Geld verliehen, da die nächste rate erst 4 Wochen darauf fällig gewesen wäre! Wenn eine Person in einem Freundeskreis Hilfe braucht, wollte ich nur helfen! Ich kann mir sehr wohl einen Hund leisten, es geht nur gerade um diese kurze Zeitspanne mit dem Umzug etc. Ich habe eine Haftpflicht -und Krankenversicherung für all meine Tiere, somit braucht man nun nicht mit Tierarzt-kosten kommen! Ich musste den ersten Hund abgeben, da er die anderen Hunde attackierte und eine Trennung nicht möglich war. Sowie er auch die Katze verdrängen wollte. Und die Frage wie ich zwei Mal auf die selbe Person reinfallen konnte rechnet sich nicht mit der Frage aus, die ich hier gestellt habe. Den ersten Hund den ich von ihr bekam hatte eine nicht wünschenswerte Vergangenheit und sollte als Einzeltier gehalten werden, was ich mit meinen Tieren sicher nicht vereinbaren konnte. Deshalb konnte ich ihn nicht behalten! Und bei einem Welpen habe ich die Chance alles selbst in die Hand zu nehmen!

0
Kommentar von Zeldachen
27.08.2013, 19:39

Dazu noch weiß ich dass der JRT kein Anfängerhund ist! Aber ich habe auch keine Probleme mit meinem Hund und bin was in Sachen Erziehung und Agilität auch ein Herz und eine Seele mit ihr! Ich habe hier keine Probleme mit meinem Hund, das läuft alles super! Es geht nur um diese zwei Monats Probleme + der Züchterin!

Nächstes Mal bitte auch den Ernst der Lage richtig lesen!

0

Ich verstehe nicht warum man hier einen so grossen Aufriss macht... klar ist es doof dass die Themenersteller/in den Hund jetzt nicht zahlen kann... aber alles andere...woher sie ihn hat...warum sie ihn geholt hat... und warum wieder bei der gleichen dubiosen Züchterin ist doch hier völlig irrelevant... oder irre ich mich da ?

Es wurde einfach nur danach gefragt, ob man den Hund einfach wieder mitnehmen darf sollte nicht komplett bezahlt werden bis zum Datum XY... Ich meine der Hund wurde angezahlt...und nur weil man eine Rate nicht bezahlen konnte, wegen dieser Umstände die hier beschrieben wurden, kann man dies nicht tun. Normale Menschen hätten vielleicht Verständnis und Leute die in diesem Moment nur an das Geld denken sollten schon garnicht sich Züchter schimpfen ^^

Laut dem Vertrag steht nicht wie hoch eine Rate ist und bis wann das Geld komplett bezahlt werden muss...daher müsste sie sich eigentlich auch mit 10 Euro zufrieden geben...also rein rechtlich :)

Ich hoffe liebe Leute ihr hört auf mit den Verwürfen und helft hier wirklich weiter... denn alles andere ist nicht das Thema... und nicht jeder Mensch hat unmengen von Geld Zuhause in der Zuckerdose. Irgendwann geht einem das Geld aus... und jeder weiss wie teuer ein Umzug sein kann, geschweige denn die Tierarztkosten... und jeder Mensch kann mal in eine finanzielle Notsituation geraten also hört auf mit Vorwürfen und helft :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie will sie das machen, wenn sie Deine Wohnung nicht betreten darf, ohne Deine Einwilligung?

Sie könnte maximal ihre Raten einklagen, fertig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von adventuredog
27.08.2013, 16:48

Sie könnte maximal ihre Raten einklagen und eine Anzeige wegen Betrug machen,

jetzt fertig ;-)

6

hmm was ICH jetzt nicht ganz verstehe,.... gut,..du hast das eingeplante Geld verliehen, bekommst es nicht zurück,...............nur warum gehst du nicht zu deiner Hausbank und "überziehst" einfach dein Konto um den fälligen betrag?? ,...das werden ja keine 5 000 euro sein was du der """"Züchterin""" schuldest,....

und sorry FALLS du bei deiner Hausbank nicht mal einige 100 euro überziehen darfst,....DANN ist es wirklich besser für den Hund ihn abzugeben,........ ( Versorgung, Tierarzt usw.... )

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kuja666
27.08.2013, 19:57

Wer lesen kann... sieht dass die Themenerstellerin gerade sich in einem teuren Umzug befindet :) Jeder weiss wie teuer das ist...daher ist der untere Teil deines Beitrages unnötig... ^^

0

Was möchtest Du wissen?