Ohrlöcher stechen, tut das weh?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Nein, bei mir tat es damals nicht weh. Aber es kann sein, dass es etwas blutet. Zum Beispiel, wenn dort eine Ader verläuft. Das war bei mir auf einer Seite so. Ich war damals aber auch nicht beim Piercer sondern beim Juwelier, da ich erst 11 oder 12 Jahre alt war. (Ja, jetzt gibt es sicher wieder Leute, die schimpfen, dass das nicht geht und viel zu früh ist und alles, aber das war damals eben so). Es kann also sein, dass es da einen Unterschied gibt. Meine Ohrlöcher wurden geschossen, vielleicht kann man die aber auch stechen, dann wäre das wahrscheinlich ein anderes Gefühl.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lealovesnutella
06.06.2016, 22:11

Ja beim Piercer werden sie gestochen.

0

Die "normalen" tun nicht wirklich weh
Ist nicht mal so eklig wie eine Spritze beim Arzt find ich weil e so schnell durch geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe mir vier stechen lassen es war ein kleiner Stich als ob dir grade Blut abgenommen wird bzw Impfung 😊☺

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tut für eine Sekunde weh, wird halt desinfiziert und dann ist es wie so ein leichtes brennen. Nicht allzu schlimm. Muss man halt durch, wenn man das will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

schmerz ist etwas völlig relatives.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schmerz ist relativ!

Ich war damals 8, habe aber nicht geheult. Ging sehr schnell.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

...mit einem kleinen Pieks eben. Wurdest du schonmal geimpft und hast es überlebt? Ja super!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich hab geheult da war ich aber auch erst 5

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein ich hab es nicht mal mitbekommen...auf einmal hat die frau gesagt ich bin fertig^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?