bitte NUR GEBILDETE Leute antworten!

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r bilalx,

bitte vermeide es künftig, nur Großbuchstaben zu verwenden. Dies wird im Internet als Schreien interpretiert und gilt daher als sehr unhöflich.

Herzliche Grüsse

Eva vom gutefrage.net-Support

5 Antworten

Ich sag mal so, die klassischen Kinderbücher, wie Grimms Märchen der früheren Zeiten gehören doch zum A und O der Allgemeinbildung, auch sprachlich nicht verkehrt und haben Kinder lange begleitet und daraus zumeist auch gescheite Erwachsene hervor gebracht, was man ja heute nicht mehr sagen kann. Die heutige Jugend kennt nur noch Internet und die meisten haben noch niemals ein richtiges Buch gelesen, geschweige denn jemals von ihren Eltern/Großeltern noch Geschichten und Märchen vorgelesen bekommen, wie es sich eigentlich gehört. Wenn man die Jugend nach irgendwelchen Gesichtszitaten fragt, gucken die nur blöd wie ein Auto.

bilalx 05.06.2011, 15:04

und was hat das jetzt mit meiner frage zu tun?

0
bilalx 05.06.2011, 15:04

und was hat das jetzt mit meiner frage zu tun?

0

Hallöle bilalx,scheinbar fühlst du Dich sehr angegeriffen, das tut mir leid und füge hier hilfreiche Tipps unten an, aber ich bleibe dabei:

Deine Rechtschreibung, Grammatik und Ausdrucksweise sind mangelhaft! Sprache ist ja wohl das Werkzeug des Schriftstellers, das Du daher wohl beherrschen solltest. Ein mit Rechtschreibfehlern gespicktes Kinderbuch wird wohl kaum veröffentlicht und bei Dir bin ich mir sicher dass die automatische Rechtschreibprüfung nicht ausreichend ist. Vom Herausgeber eines Kinderbuches erwarte ich mehr, zum Beispiel auch: Vorbildfunktion und damit meine ich als Beispiel nochmals die Groß -und Kleinschreibung. Für die Leser ist es nämlich anstrengender und daher von Deiner Seite respektlos, da wir ja schon an Deinen Rechtschreibfehlern kauen müssen. Ich hoffe Du musst Dich nicht zu sehr wegen mir übergeben, würde da auch ein wenig mehr Niveau erwarten. Aber nun zu den Hinweisen, die hoffentlich hilfreich sind, denn bei Diener HA weißt Du ja nicht einmal, was es mit deiner Frage zu tun hat. Hier bitte schön, nicht ganz so schwer, obwohl ich selber noch kein Buch veröffentlichen wollte:

  • Einfacher Weg: Literatur-Agenten (Referenzen zeigen lassen)

  • oder: selber Verlag aussuchen und dort genau nachfragen an wen es persönlich es dort geht und folgendes senden: Anschreiben - Lebenslauf - etwas zu Dir selber - Adresse - Telefonnummer - E-Mail Adresse - eine Zusammenfassung des Buches und ein paar Kapitel eben dieses. Dabei darauf achten, dass Platz für Anmerkungen ist, wie größerer Zeilenabstand.Am besten gleich bei mehreren Verlagen, dabei solltest Du genaue Recherche betreiben, also das Kinderbuch wird sicher nicht so schnell herausgegeben von einem Verlag, der sonst mehr Gruselschocker vertreibt.

  • Klappt das nicht, kannst Du auch selber verlegen: Schau mal hier: http://www.book-on-demand.de/autoren.html?gclid=CMbZkKTTn6kCFUTxzAodKlzwuQ Das ist natürlich auch ordentlich Arbeit, denn das Marketing musst Du selber übernehmen.

Da es sich um eine Kinderbuch handeln soll, ist da auch die Frage der Illustrationen, aber da hast Du Dir ja ganz bestimmt schon Gedanken zu gemacht, Du gebildetes Mädel.

Viel Glück (Das brauchst Du für das Vorhaben) summt ein einfaches Immchen

andereaas 06.06.2011, 03:52

:-B Der Stachel sitzt !

0
hummelchen86 09.07.2011, 03:14

soviel Mühe für dieses mangelhafte Exemplar eines "Menschen"? Vergebne Liebesmüh. Der ist es nicht wert.

0

Hallo Bilalx,

wollte nicht voreilig sein und habe mal ins Profil geschaut, aber auch da entdecke ich: - Faulheit (deine ständige Kleinschreibung - die Kinder müssen sich derzeit an anderes halten und Du studierst auf Lehramt und solltest das wissen) - Unhöflichkeit (schreien, den Worte in Großbuchstaben ist nichts anderes) - schlechte Rechtschreibung - häufige Tippfehler - schlechte Grammatik - mangelnde Orthographie - Fremdworte verdreht oder in falschem Gebrauch - Selbstüberschätzungum nur einiges zu nennen!Kurz: Dir fehlt jede Voraussetzung um ein Kinderbuch zu schreiben, dass den von Dir genannten Kriterien entspricht. Man ist übrigens nicht gleich gebildet, weil man auf Lehramt studiert. Heutzutage eher im Gegenteil. Viele die nicht weiter wissen gehen dann irgendwann auf Lehramt, nicht aus Freude und Berufung, sondern als Nothelfer und auch daran krankt unser Bildungssystem. Denn der Beruf ist nicht einfach und wenn man dann ohne Überzeugung dabei ist, dann kommt es schnell zum Frust.

Vielleicht hilft dir diese Seite über Kinderpädagogik dein Buch kindgerecht zu gestalten:

http://www.kindergartenpaedagogik.de/513.html

Inwiefern schon solche Bücher existieren, kannst du nur bei Kinderbuchverlagen erfragen oder entsprechend googeln.

Wenn man/frau denn schon so einen "Guten" bringen will, sollte man/frau Voraussetzungen mitbringen:-)

connor08 05.06.2011, 04:22

besser ist das... arme leser des kommenden werkes

0

Was möchtest Du wissen?