Bitte lesen brauche unbedingt hilfe, wichtig!

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Ich nehme mal an, die Aussage "...habe falsche Daten angegeben..." bezieht sich auf das von Dir eingerichtete Mailkonto. Solange das Mailkonto kostenlos ist, macht man sich nicht strafbar, wenn man falsche Daten angibt.

Wenn Du nie auf der Groupon-Seite warst, dann hast Du gegenüber Groupon jetzt keine Rechtspflichten.

Allerdings solltest Du auch daran denken, dass es sich bei solchen Mahn-e-Mails um trojanerverseuchte Mails handeln könnte. Bei solchen Mails solltest du niemals den Anhang öffnen, denn dann kann dein Computer mit einem Trojaner infiziert werden. Wahrscheinlich war es eine solche Trojaner-Mail, die gar nicht von Groupon kommt. Es sind anderswo auch solche Mails aufgeschlagen.

Lies mal: http://www.trojaner-board.de/132824-trojaner-befall-meines-laptops-groupon-rechnung.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versteh ich nicht - du warst nie auf der Website, hast aber falsche Daten angegeben?

Davon mal abgesehen, wende idch an deine Eltern, dafuer sind sie da. (ich bin selbst Mutter und erwarte das von meinen Kindern, auch wenn ich nicht scharf auf neue Probleme bin...)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
happyaffliction 28.03.2013, 23:48

Aber dennoch, es ist eine gewaltige Summe und zeigt nicht gerade, dass ich 'reif' genug bin, das Internet zu nutzen..

0

Also wenn ihr / du euch / dir ganz sicher seid / bist, dass ihr / du das Zeug nicht bestellt habt / hast, dann solltest du auch nicht zahlen. Zum Beispiel in Galileo zeigten sie mal solche Maschen um an Geld zu kommen (also was so Leute machen) da sagten sie auch: 1. NICHT zahlen sofern man das NICHT bestellt hat und 2. WENN es schlimmer wird Polizei fragen Hoffe mal dass dir das was gebracht hat und dass sich dein Problem löst. Und die Betreiber der Seite würden euch wahrscheinlich keine richtigen Antworten geben und ja du solltest es deinen Eltern sagen ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du schreibst du hast falsche Daten angegeben und warst nie auf der Seite? Was denn jetzt? Weil wenn die keine Daten von dir haben können sie auch nichts machen, es kann sein, dass das einfach ein Internetbetrugsversuch ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
happyaffliction 28.03.2013, 23:46

Ich habe zwar einen falschen Namen angegeben, allerdings steht in der Mailadresse mein richtiger und sowas kann man ja auch zurückverfolgen..trotzdem danke.

0

Sag deinen Eltern was sache ist, nehmt euchn Anwalt und geht dagegen vor - Du warst 13 und durftest keinen Vertrag abschließen. Du bist nicht strafmündig also werden auch die gefälschten Daten keine Folgen haben denke ich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Jorgfried 29.03.2013, 00:45

... nehmt einen Anwalt .... so ein Unsinn .... wer bezahlt den denn?

0
n1klas88 29.03.2013, 18:13
@Jorgfried

Ich glaub der Anwalt wird günstiger als die Rechnung von solchen zwielichtigen Unternehmen oder? ;) In dem Falle halt dann die Eltern. Ggf. kann man sich an den Verbraucherschutz wenden die helfen da soweit ich weiß weiter.

0

Da ist wohl richtig eine Aufklärung nötig.

Sprich mit Deinen eltern, dass Du eine Dummheit gemacht hast

Zum Sachverhalt. Mit 13 Jahren ist ein Kaufvertrag in dieser Höhe nicht rechtskräftig. Die Kaufsumme darf über die Höhe eines normalen Taschegeldes nicht gehen. Wenn die doch Bestellung doch höher ist, müssen sich die Verküfer vergewissern, daß diese Bestellung rechtskräftig wir und nachfragen. Eine Bestätigung der eltern hätte gereicht.

Den entstandenen Schaden muß der Verkäufer tragen. Schicke den gegenstand zurück. Im schlimmsten Fall mußt du, wenn kein Beschädigungs dran ist (bei Kleidung unbenutzt) nur die Verpackung ersetzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das gleiche ist mir auch passiert. Außer meiner E-Mail Adresse hatten die keine Daten die auf mich zurück zu führen waren. Ich habe nichts bezahlt und es passierte nichts. Im Nachhinein habe ich durch Stern TV erfahren dass das ein Internetbetrug war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde erstmal auf die Mail reagieren und Groupon den Sachverhalt erklären. Wenn die trotzdem auf Zahlung bestehen, solltest du dich an deine Eltern wenden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hey hatte mal nen änliches problem mit click and buy hab was gekauft konto war nicht genügend gedeckt bla bla bla

ich habs so geregelt das ich mich sowol mit denen als auch meinen elter abgesprochen hab und nach klärung der lage hatte sich da alle gereegelt durfte mir dan ne standpauke über das internet usw. von meinen erltern ergehen lassen aber besser als soviel geld zu blechen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast Du da was gekauft für 500 Euro, ja oder nein?

Man wird aus dir nicht schlau - einerseits schreibst du, du wärst nie dagewesen, andererseits du hättest falsche Daten angegeben...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
happyaffliction 28.03.2013, 23:50

Entschuldigung, ich habe mich wirklich etwas unmissverständlich ausgedrückt. Ich habe mich auf dieser Seite registriert, sodass ich mich über die Angebote informieren konnte, was ich allerdings nie getan habe. Bestellt habe ich gar nichts, mich nur registriert.

0
DerEinsiedler 28.03.2013, 23:55
@happyaffliction

Dann würde ich da mal nachfragen was da los ist.

Sachverhalt klären und was Du angeblich bestellt hast.

Wenn die das immer noch wollen, dann den Eltern überlassen.

0

geh zu deinen eltern.. und sag ihnen das du mal etwas auf groupon gekauft hattest und jetzt eine mahnung bekommen hast... sie werden dir bestimmt helfen.. sowas kannst du nicht einfach ignorieren und denken du musst jetzt nicht dafür bezahlen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
happyaffliction 28.03.2013, 23:54

Ich habe nichts bestellt, mich nur registiert. Damit ich die Angebote sehen konnte, ich fand es unnötig und habe mir nie wieder etwas dort angeschaut. Bestellt habe ich garnichts, die haben mir dich gar nichts gebracht..

0
SiiickKunt 28.03.2013, 23:56
@happyaffliction

in diesem fall soltest du diese mahnungen unbedigt ignorieren.. egal was noch alles kommt.. einfach ignorieren

0
happyaffliction 29.03.2013, 00:16
@SiiickKunt

Ich habe geantwortet und ihnen erklärt, dass ich zu keiner Zahlung verpflichtet bin weil ich zum Zeitpunkt der Abschließung des Vertrages noch nicht strafmündig war und somit keine Verträge abschließen durfte und so weiter blabla..ich hoffe ist gut jetzt :/

0
Jorgfried 29.03.2013, 00:42
@happyaffliction

Da du geantwortet hast, werden die noch paar böse Nachrichten schicken und dich bedrohen. Reagiere nicht darauf - die können dir nichts.

0

Man ist erst mit 18 voll geschäftsfähig.

Keine Ahnung was Du gekauft hast aber wahrscheinlich wird es dann einfach zurückgenommen, jedenfalls meine ich zu wissen, dass man gegen ein (zu diesem Zeitpunkt 13)-jähriges Kind nicht viel sagen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Steffile 28.03.2013, 23:48

Gegen das Kind nicht, aber die Eltern sind fuer das Kind verantwortlich, ob es nun mit einem Ball eine Scheibe zerdeppert hat oder Mist im I-net gebaut hat.

0
Jorgfried 29.03.2013, 00:44
@Steffile

Das ist auch nicht so einfach. Eltern haften nicht für ihre Kinder. Sie können höchstens wegen Verletzung ihrer Aufsichtspflicht belangt werden - falls ihnen das nachgewiesen werden kann.

0

Was möchtest Du wissen?