Bitte ich brauche schnellstmöglich Hilfe

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn die Allergie bei Dir sogar einen Schulwechsel bedingt, dann müsste ja auch eine Krankschreibung indiziert sein. Also: musst Du diese vom Arzt erbringen, solange Du Schüler Deiner alten Schule bist.

Allerdings habe ich wirklich Zweifel, an der "Allergienot". Hunde gibt es überall.

Was tust Du später, wenn Du in einem Betrieb arbeiten solltest, der es den Mitarbeitern erlaubt, Ihre Hunde mitzubringen?! Ja, so etwas gibt es!

blauegruetze 12.03.2014, 07:42

Nur weil es Hunde überall gibt, heißt das ja nicht, dass man sich quälen und damit konfrontieren muss, wenn man eine Allergie hat. Je nach Stärke der Allergie kann das durchaus stark belastend sein.

Einem Bienenallergiker sagt man doch auch nicht, dass es kein Problem ist Imker zu werden, da es ja überall Bienen gibt.

1
FeeGoToCof 12.03.2014, 07:45
@blauegruetze

Die Bienen"Allergie" ist eine Bienenstichallergie. Darin liegt der signifikante Unterschied.

WAS Allergien bewirken, ist mir bekannt, bewusst und in der Konsequenz durchaus klar.

Gerade deswegen, weil ich entsprechend informiert bin, zweifle ich!

0
SMIEKY 12.03.2014, 07:54
@FeeGoToCof

Das mag richtig sein, wenn ich einen Bienenstich Allergiker zu einer Imkerei entsende und das Tag für Tag, dann besteht Gefahr in Verzug. SMIEKY

0

Geh um 8 Uhr zur Chefin und frage ob du jetzt schon anfangen kannst. Rufe an deiner alten Schule an und erkläre was du gleich machen wirst. So sind sie Informiert.

Hallo, geh zum Arzt und bitte für die drei Tage eine Bestätigung! alles andere ist doch ein Hohn. SMIEKY

Was möchtest Du wissen?