Bitte hilft mir und gibt einen Rat?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Wie du das so beschreibst, klingt das schon nach einer Unverträglichkeit von etwas, was du mit dem Essen zu dir nimmst.

Du solltest mal alles durchtesten lassen, was anliegt, Gluten, Fructose, Sorbit, Laktose... . 

Solche schlimmen Bauchschmerzen hatte ein kleines Mädchen in meiner Grundschülergruppe beinahe täglich. Und erst nach mehreren Krankenhausaufenthalten fand man heraus, dass sie kein Sorbit und keine Fructose verträgt.

Ein anderes Mädchen hat dasselbe Problem mit Gluten und Laktose.

Die beiden brauchen immer ein anderes Essen, als die anderen, wenn wir gemeinsam etwas machen. 

Ich hoffe, man findet schnell heraus, woran es liegt. Wenn man es mal weiß, kann man seine Essgewohnheiten ja danach richten. Aber bis man es weiß... . Du kannst ja bis zu deinem Termin testhalber mal Gluten weglassen (alles, wo Weizenmehl drin ist). Es gibt im Supermarkt alle möglichen glutenfreien Produkte, iss die solange. Vielleicht geht es dir dann schon besser. Einen Versuch wäre es wert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Heutzutage denken immer erst mal alle an Krebs...Hätten die einen verdacht gehabt, dann hätten die dich nicht nach Hause gelassen. 

Dir ging es ein Jahr schlecht und nun musst du halt die paar Wochen abwarten...das nächste mal bist du dann so schlau und gehst früher hin. Deine Vorsorge Termine beim Frauenarzt wirst du ja regelmäßig eingehalten haben ?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von zaymot
12.07.2017, 09:49

Ich sollte mal ein Test auf Gluten machen.

0

Verzichte mal Testungsweise auf Gluten (Weizenprodukte). Gluten kann bei Unverträglichkeit zu erheblichen Darm- und Magenprobleme führen. Gluten kann sich demnach auch auf die Psyche auslegen und deinen Kopf durcheinander bringen. Für manche Menschen wirkt Gluten wie eine Vergiftung.

Ansonsten scheint körperlich ja alles inordnung zu sein. Eine Tante hatte mit 2 Jahren ihren ersten Tumor im Kopf, ein Onkel mit 38 einen Herzinfarkt, mein Vater starb mit 58 an Leberzerose und meine Mutter konnte mit 30 nicht mehr laufen. Meine Uroma starb an Brustkrebs, mein Opa an einen Tumor und meine Oma mit 52 an einen Asthmaanfall und Wassereinlagerung von Cortison. Mein Sohn hat das Downsyndrom und schon 3 Operationen hinter sich.

Nun könnte ich die ganze Zeit zittern und mich verrückt machen, doch nehme ich das Leben einfach so wie es eben kommt. Wer möchte denn jeden Tag an Krankheiten denken? Ich denke du versteifst dich psychisch und die angeschlagene Psyche wirkt sich auf deinen Körper aus. Du benötigst viel Entspannung. Proggresive Muscle Relaxing (PMR) könnte dir helfen. Einfach mal versuchen, gibt sicherlich genug Youtube Videos. Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Um eine Unverträglichkeit raus zu bekommen muss man etwas Geduld haben und ausprobieren.

Ich hatte auch immer Blähungen und Durchfälle und dann wieder Verstopfungen, manchmal konnte ich vier Tage nicht auf die Toilette gehen, ich hatte riesige Schmerzen und mir war schlecht, der Druck unter dem Herzen.

Bei mir war es eine Mischung.... von Unverträglichkeit von bestimmten Fetten, dazu kamen noch Gallensteine und Magnesiummangel.

dazu kommen Überempfindlichkeit von Vitamin C und Geschmacksverstärker, und geräucherter Fisch ist ganz schlimm..

Zwiebel zusammen mit Hackfleisch gebraten, bekomme ich das Rülpsen ohne Ende, kleiner Tip hilft, die Zwiebel vorher andünsten in der Microwelle, bevor an Sie zusammen mit dem Hackfleisch verarbeitet.

Du muss deinen Körper selber testen,

fange an nur stilles Wasser zu trinken, und etwas zu Essen was du gut verträgst. einfach Glutenfreie Kekse oder Reiskräcker oder sowas. Und das machst du mind. einen oder zwei Tage, der nächste Tag nimmst du Obst dazu, und achte was dein Darm dir sagt...

wenn es gut geht, nimmst du den nächsten oder übernächsten Tag Milch oder Jogurt dazu usw. ... Schritt für Schritt ... 

Nur so kannst du wirklich raus bekommen, was dir gut tut und was nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

natürlich kann das an einer Intoleran (Gluten, Lactose etc.) liegen, aber du hast ja einen Termin ich würde bis dort hin abwarten

ich habe mal gehört das Blähungen also die Gase nach oben zum Brustkorb wandern können und eben Schmerzen dadurch entstehen

welche Lebesmittel ist zu? z.b. Bohnen oder Fastfood können auch vermehrt zu Blähungen führen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht hast du eine Gluten Allergie? Kann das sein?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von zaymot
12.07.2017, 09:50

Ich sollte mal ein Test auf Gluten machen

0
Kommentar von 2001Jasmin
12.07.2017, 09:51

👍🏼👍🏼😓

0

Ich weis ja nicht ob ihr diese nachricht ihr euch durchliest aber ich bin jetzt im krankenhaus und mein magen hat ein medikament gereizt und ich hatte panikattaken. Mir geht es gut

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bist du ein Freund von Milch/Produkte?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von zaymot
12.07.2017, 09:51

Ich möge und liebe einfach alles. Käse, milch, Obst, weizenprodukte

0

Oh Gott! 

Wie kann man sich nur so fertig machen ! Oo 

Warte doch erstmal ab was die ärzte sagen, noch ist keine rede von Krebs! Der Menschliche Körper, darf doch wohl auch mal krank werden u. Sich wieder aufraffen! Sei mal etwas mehr Optimistisch, was deine Zukunft betrifft. 

Alles gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?