Bitte Hilfe! ich bin 19 und bald obdachlos?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also dafür solltest du zwei Behörden aufsuchen. Zuerst das Jugendamt, dort die Situation erklären damit du eine Bescheinigung bekommst, dass es dir nicht zuzumuten ist, bei deinen Eltern zu wohnen. Dann zum Jobcenter, die Bescheinigung vorlegen und eine Übernahme von Wohnungskosten beantragen. Dann eine Wohnung im entsprechenden Rahmen suchen, da kann dir zum Beispiel auch das Wohnungsamt helfen. Viel Glück :)

Ich würde mich an deiner Stelle schnellstens an das Jugendamt wenden und mit denen ausloten, welche Möglichkeiten du hast. Ich bin mir sicher, dass es auch eine Lösung abseits der Obdachlosen-WG gibt.

Grundsätzlich sind deine Eltern unterhaltspflichtig. Sie müssen also für die Kosten der Unterbringung aufkommen.

da ich schon seit über einem Jahr nicht mehr bei meiner Mutter lebe wegen ihrer Alkohol Sucht (war vor Gericht mit ihr wegen schwerer Körperverletzung, ich Opfer, sie Täter)

Gab es denn ein rechtskräftiges Urteil gegen deine Mutter? Wenn ja, dann könnte die Kostenübernahme einer eigenen Wohnung aus schwerwiegenden sozialen Gründen möglich sein. https://www.hartz4.org/hartz-4-unter-25/#Hartz_IV_unter_25_und_eine_eigene_Wohnung_geht_das

ja das gab es.

Sehr vielen Dank für diese wirklich hilfreiche Antwort !

0

Vom Staat wird einem gar keine Wohnung gestellt egal wie arm dran man ist.

Es gibt aber die Möglichkeit einer Notunterkunft das ist etwas anderes wie ein Obdachlosenheim da hat man nämlich seine eigenen Räume in manchen Gegenden sogar ne komplette Wohnung dafür muss man zum Rathaus gehen hab leider gerade vergessen welche Stelle das ist aber die müssten einem Auskunft geben.

Und dann müsste man die Notunterkunft beantragen Kindergeld steht dir bis zu deinem 25 Lebensjahr zu. Wenn du gerade aber auch kein Geld hast glaube ich zum mindest das Bafög oder HartzIV durchaus machbar ist.

Du bist volljährig und nicht in einer Ausbildung, dann kannst du Hartz IV beantragen, informier dich beim Amt du kannst auch Wohngeld beantragen.

Als Schüler/ Azubi/ Lehrling/ Student hast du Anrecht auf Bafög. Sofern du noch keine abgeschlossene Berufsausbildung hast und unter 26 bist, sind deine Eltern dir gegenüber unterhaltspflichtig. Das ist natürlich hart, v.a. gestaltet es sich bei so einem Verhältnis meistens schwer überhaupt an die notwendigen Unterlagen der Eltern zu gelangen aber im Zweifelsfall bleibt dir nur zu klagen.

In deinem Fall ist es wichtig, dass du in eine Wohngruppe mit päd. Betreuung kommst, damit du aus deinem jetzigen Umfeld raus kommst und die Chance hast, den Realschulabschluss schnellstens nachzuholen.

Gehe zum Jugendamt.

Was möchtest Du wissen?