Bitte Hilfe beim Elterngeld.Bin VZ berufstätig, mein Mann ist Student. Wir wollen insg. 14 Mon. nehmen und sind mit Zwillingen schwanger ET13.10. Wie aufteilen?

1 Antwort

Was wollt ihr denn aufteilen? Du kannst 12 Monate zu hause bleiben bei vollem Elterngeld auf Basis deines Einkommens vor Geburt, dein Mann bekommt dann für 2 Monate den Sockelbetrag.

Soll mein Mann die ersten beiden Monate ab der Geburt Elternzeit nehmen, also ab dem 13.10.15 und er bekommt 300,00€ monatlich? Und ich dann ab dem 14.12.15, weil der Mutterschutz dann bei Zwillingen endet und das Elterngeld bis zum 13.09.16 beantragt werden kann? Der Mutterschutz wird ja beim Elterngeld angerechnet, also müssten bei mir noch 9 Monate Elterngeld übrigbleiben. Oder wird das Mutterschutzgeld gekürzt, wenn mein Mann die ersten beiden Monate Elterngeld erhält? Wir sind uns nicht sicher, wie wir die 14 Monate ingesamt aufteilen sollen, damit wir mit dem Geld so gut und so lange wie möglich hinkommen. Und ich muss meinem Arbeitgeber ja auch noch mitteilen, ab wann ich wieder arbeiten kommen werde. Ich nehme an, dass das dann ab dem 14.09.16 der Fall sein müsste. Habe ich das so richtig beschrieben? Bin mir wegen der zeitlichen Abfolge nicht so sicher. Vielen Dank für dein Kommentar!

0

Wie wird das Elterngeld berechnet wenn ich in der Elternzeit wieder schwanger werde?

Hallo zusammen,
Unsere Tochter wurde am 29.03.2017 geboren und ich bin bis 01.04.2018 in Elternzeit. Mein Mann und ich würden jetzt gern wieder schwanger werden sodass das Geschwisterchen nächstes Jahr auf die Welt kommt, je nachdem wie schnell es kappt würde ich dann von der Elternzeit in den Mutterschutz gehen oder aber noch ein paar Monate arbeiten.
Wie wird dann das Elterngeld berechnet ? Zählen die letzen 12 Monate also auch die Monate in denen ich Elterngeld bezogen habe oder die Monate vor der Elternzeit des ersten Kindes ?
Ich blicke nicht durch 🙈

Vielen Dank für eure Antworten :)

...zur Frage

Habe einen Wassermann Mann kennengelernt, Sie hat ihn vor 6 Mon. verlassen, beim 2. Treffen meinte er das er Sie noch liebt u. mich mag er! Hat das eine Chance?

...zur Frage

Kann ich mit meinem Mann gleichzeitig Elternzeit und Elterngeld beantragen?

Hallo, Ich bin in der 16. Woche schwanger und bin zum 31.07.2014 ausgezählt :-)

Dass ich das erste Jahr zu Hause bleibe und Elterngeld beantrage, steht soweit schon fest. Da mein Mann viel mehr verdient als ich, wird er weiter arbeiten. Die ersten 3Wochen nach ET hat er Urlaub.

Da er aber gern die ersten 2 Monate mit erleben möchte, haben wir überlegt, zwei Monate gemeinsam Elternzeit zu beantragen. Ist das überhaupt ohne weiteres möglich?

Und könnte mein Mann für diese zwei Monate Auch Elterngeld beantragen, obwohl ich da schon welches bekomme?

Ich weiß, dass das alles nach meinen 12 Monaten möglich ist, um das Elterngeld auf 14 Monate zu verlängern, aber parallel??

Währe schön, wenn jemand bescheid weiß :-)

Vielen Dank!!!

...zur Frage

Was muss ich bei der Beantragung von Elterngeld beachten?

Hallo :) Ich bin schwanger und bekomme momentan alg2 (mit mehrbedarf wegen sw). ich sehe nicht so richtig durch, was ich nun alles beantragen sollte, da ja das elterngeld, kindergeld und mutterschaftsgeld sowiso angerechnet wird (was bedeutet das genau?), da bekomme ich ja im enddeffekt ja auch nicht mehr als meinen grundbedarf? also ist es ja sinnlos, diese gelder überhaupt zu beantragen...oder bekommt man noch irgendeine erhöhung wenn das kind dann da ist? ich habe noch etwas gelesen von mehrbedarf für alleinerziehende... dann wollte ich noch wissen, ob mir elternzeit zusteht? danke für eure antworten :)

...zur Frage

Elterngeld für Mann Tageweise?

Hi Leute,

ich würde als Mann auch gerne die 2 Monate Elternzeit nehmen! kann ich die 2 Monate sprich ca. 44 Tage auch auf 4 Monate aufteilen also ich würde dann so 2 Tage die Woche arbeiten oder werden nur 2 Monate bezahlt ob 0 1 2 3 4 oder 5 Tage arbeite

Kann man auch die ersten 2 Monate zusammen zuhause bleiben ?

und spielt es eine Rolle ob man verheiratet ist?

DANKE

...zur Frage

Bekomme ich finanzielle Unterstützung in der Mutterzeit?

Hi,

ich bin 29 und seit bald 9 Jahren verheiratet. Bisher sind wir noch Kinderlos, was wir jedoch gerne bald ändern wollen.

Nun stellt sich mir aber ein großes Problem dar. Finanziel schaffen wir es selbst als 2 verdiener Haushalt kaum etwas auf die Seite zu legen und da ich wenn ich ein Kind bekomme, nicht direkt wieder Arbeiten werde, sondern die ersten 3 Jahre zuhause bleiben möchte, frag ich mich ob es da ausser dem Kindergeld noch finanzielle Unterstützung geben wird.

Mein Mann verdient ca. 1600 netto. Das wäre dann die einzige Einnahmequelle und ich denke wir würden mit all unseren Kosten sonst kaum noch klar kommen.

Ich hoffe so sehr das es irgend etwas gibt was meinen verdienstausfall ausgleicht. Gibt es da etwas?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?