Bitte helft mir!Ich habe angst.

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Also nicht ohne Grund hat man irgendwelche Wahnvorstellungen, ich würde dies wenn das häufiger vorkommt, auf jeden Fall ärztlich abchecken lassen, solange du noch keine Diagnose hast solltest du dich auf jeden Fall nicht so verrückt machen,ich weiß das ist leichter gesagt als getan. Mach dir einen Termin bei einem Neurologen und der kann dir wirklich helfen Hier ein Auszug von der Deutsch Hirntumorhilfe mit den üblichen Symptomen, wenn davon etwas auf dich zutrifft auf jeden Fall zum Arzt mit dir... Symptome Typische Anzeichen für einen Hirntumor Symptome bzw. Anzeichen, die einen Hirntumor ausgelösen kann, sind sehr vielfältig und abhängig von der Lokalisation des Tumors. Sie treten einzeln oder in Kombination auf und werden in vier Hauptgruppen unterteilt:

Hirndruckzeichen Kopfschmerz (neu auftretend, besonders nachts und morgens) Übelkeit und Erbrechen Bewusstseinsstörung (Benommenheit bis zum Koma) Stauungspapille (Ödem der Netzhaut des Auges) verlangsamter Puls Neurologischer Ausfall Taubheitsgefühl (in einer Körperhälfte, an einzelnen Gliedmaßen) Muskelschwäche und Lähmungserscheinung Schwindel Schwerhörigkeit Sprachstörung Schluckstörung Sensibilitätsstörung (z.B. bezüglich Hitze, Kälte, Druck oder Berührung) Sehstörung (z.B. verschwommen Sehen, Gesichtsfeldausfälle) Epileptische Anfälle einfache fokale Anfälle komplexe fokale Anfälle generalisierte Anfälle Psychische Veränderungen Persönlichkeitsveränderung (z.B. leichte Reizbarkeit, erhöhte Ablenkbarkeit) Veränderung der psychischen Gesundheit (Depression, Apathie, Angst) Beeinträchtigung des Gedächtnisses (Konzentrationsstörungen, Vergesslichkeit) Desorientierung

Also um das jetzt mal klarzustellen: Du fragst im Internet nach, warum du Dinge siehst, die nicht da sind, jemand sagt "Gehirntumor" und anstatt es einfach checken zu lassen, willst du vom Internet wissen, ob du das glauben sollst? Woher sollten wir denn eine Computerthomographie deines Schädels haben? ;)

Aber mal Klartext: Gestalten zu sehen hat noch nichts mit einem Gehirntumor zu tun, dafür gibts tausende Erklärungen. Eine gute Fantasie bis bildliche Vorstellungskraft, einfach müde Augen, Stress oder Projektion innerer Ängste und noch viele mehr. Alle weiit vom Gehirntumor entfernt.

Davon abgesehen: Ein Gehirntumor kommt mit mehr Symptomen und das ist nicht unbedingt das üblichste. Da wären noch Kopfschmerzen, Schwindel bis Ohnmachtsanfälle, Gleichgewichtsstörungen, Appetitlosigkeit, Tinitus, etc. etc. etc.

Also wenn du nur ab und an irgendwas an der Wand siehst, ist das Risiko auf eine psychische Erkrankung irgend einer Art höher -> aaber, wenn dir schon so bewusst ist, dass das nicht da ist, kann selbst da nichts Arges sein.

Ums also ganz einfach zu sagen: Wenn du dir wirklich Sorgen machst, geh zum Arzt. Generell gilt: Wenn du nach Kopfschmerzen googlest, kommt als Antwort immer Tumor, und es stimmt nie ;) die Leute malen gerne den Teufel an die Wand, das ist aber restlos unvernünftig.

Könnte etwas neurologisches sein, oder psychisches oder oder oder, du solltest auf jeden Fall zum Arzt gehen, wenn du einfach so etwas siehst, was nicht da ist.

Wenn du Drogen genommen hast oder Medikamente könnten auch diese deine Symtome erklären, ebenso, wie ein Trauma. Du kannst also schlussendlich nur dir selbst Gedanken machen, ob es eine Erklärung dafür gibt oder du vielleicht doch lieber zum Arzt gehen solltest.

Glaube da hat dir irgendwer riesen Mist erzählt. Das du Gestalten und Gesichter siehst hängt vom Psychischen ab. Ein Gehirntumor würde sich anders bemerkbar machen. (Kopfschmerzen, Gewichtsabnahme usw.) Geh zum Arzt. Erzähl ihm von deinen Ängsten und was du siehst. =) Alles gute!

Im Internet schreiben eine Menge Leute eine Menge komischer Dinge... (hier übrigens auch)

Du brauchst dir erstmal keine Sorgen zu machen, schon gar nicht, wenn diese Symptome mitlerweiler nicht mehr auftreten. Die 100%ige Sicherheit (das du keinen Tumor hast) kann dir wohl wirklich nur ein arzt geben!

Du hast keinen Gehirntumor - Du solltest mal zum Psychologen und eine Therapie machen. Wende Dich zunächst an Deinen Hausarzt, er kann Dir jemanden empfehlen.

Du solltest zum Arzt gehen.

Nicht weil du einen Hirntumor hast, sondern weil Dinge zu sehen (die nicht da sind) nicht umbedingt ein Zeichen strahlender Gesundheit sind.

Ob du einen Hirntumor, eine psychische Störung oder nur was mit den Augen hast kann dir nur der Arzt sagen.

Ich glaub eher nicht dass das die Ursache ist, aber geh mal zu einem Nervenarzt

Was du glauben sollst, das kann dir niemand von uns sagen ... aber ... dass du zum Arzt gehen solltest, um mit ihm über deine "Wahrnehmungen" zu sprechen (welche dich - nach deinen Fragen zu schließen - quälen und beängstigen), das liegt auf der Hand.

Und je rascher du wegen deiner Probleme zum Arzt gehst, umso weniger lang musst du dich von "diffusen" Ängsten und Sorgen bedroht fühlen.

Im Internet kann niemand eine seriöse Diagnose stellen, und niemand kann dir den Grund für deine "Wahrnehmungen" nennen.

Also ... auf zum Arzt ... denn nur der kann dir helfen, und deine Ängste zum Verschwinden bringen.

grad wegen solchen dingen solltest du nicht im internet fragen/schauen sondern gleich zuma arzt. viele krankheiten haben die selben symptome also es kann muss aber njicht sein. ich wuerd einfach zum arzt und ihn sagen, wo es mir weh tut. wird das beste sein

Erzähle deinem Arzt doch einfach mal, was dich alles so bedrückt und dann wird er sich ein Bild von deinem Gesundheitszustand machen.....

War es dunkel als du diese gesehen hast? Einen Gehirntumor has du garantiert nicht!!!!! Geh dich mal durchlecken beim Artzt!!! Wenn körperlich bei dir nichts ist geh am besten zum Psychologen und spreche über diese Dinge. Oder frage deine BFF. Oder kann auch sein das du etwas paranormales bist. Google einfach mal. LG Kyla

PinkRosalie 13.03.2014, 16:39

...wie meinst du paranormal?

0

Wenn du Gestalten siehst stimmt bei dir im Kopf was nicht, was aber noch kein Tumor sein muss. Ein Psychologe wäre da schon besser.

Was möchtest Du wissen?