Bitte helft mir und schreibt mir auf was ihr daruner versteht =)!

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Zitat hört sich nach Montessori an, die davon ausgeht, dass das Kind seinem inneren Bauplan folgt und der Erzieher ihm nur Materialien und Hilfen anbieten sollte, so dass ein möglichst eigenbestimmtest Lernen möglich ist.

Der Mensch ist aber auch ein Wesen ohne ausreichende Instinkte, er besitzt keine festgelegten Triebziele, er bringt keine festgelegten Welteinstellungen u. Werthaltungen mit auf die Welt. Da der Mensch ein instinkreduziertes Wesen ist, das mangelhaft ausgestattet ist, ergibt sich die Forderung und Notwendigkeit von Erziehung. Der Mensch braucht also Erziehung, um seine mitgebrachten Anlagen zur Entfaltung zu bringen. Umwelt und Erbanlage spielen zusammen, so die Auffassung der Milieutheoretiker. Sichtwöter sind auch Arnold Gehlen (der Mensch ist organisch unspezialisiert und unfertig) Gute Anregungen gibt das Buch Pädagogik von Hobmair. Hoffe, Du kannst etwas damit anfangen.

Dieses Zitat erinnert mich irgendwie daran, dass Kinder zum Beispiel "Akteure ihrer Entwicklung" genannt werden. D.h. Einen erheblichen Teil der persönlichen Entwicklung bestimmt jeder Mensch von sich aus selbst. Kinder beispielsweise suchen sich ihre Themen selbst aus, die sie interessieren und gehen normalerweise von sich aus auf die Welt zu, um diese zu erkunden und zu entdecken. Erzieher und Lehrer sind daher auch angewiesen, in ihrer Arbeit "situationsorientiert" zu handeln und auf die Interessen des Kindes zu achten und diese zu fördern.

Habe leider deine Frage erst heute bekommen! Kurz gesagt geht es hier um die Voraussetzung von Entwicklung durch Anlage einerseits (Individuum)und Erziehung bzw. Sozialisation andererseits. In totalitären Staaten (oder sektiererischen Relogionsgemeinschaften) wird versucht, das Individuum auszuschalten, um z. B. den "sozialistischen Bürger" zu formen. Oft gelingt es; aber nur mit einem System von Sanktionen (Belohnung oder Bestrafung).

Goethe Zitat bedeutung?

Hallo, ich muss eine Hausarbeit schreiben über das Zitat: Der Mensch ist dem Menschen das interessanteste, und sollte ihn vielleicht ganz allein interessieren. Ich verstehe dieses Zitat jedoch nicht. Goethe kann ja kaum damit meinen das der Mensch sich nur um sich selber kümmern soll. Und was hat dieses Zitat bitte mit dem Thema Menschlichkteit zutun?

ps: ich will wirklich keine fertige Hausaufgabe oder so, nicht das die Frage gelöscht wird ^^

...zur Frage

Übersetzung dieses Zitates?

Hallooo :)

Könnt ihr mir helfen und das folgende Zitat korrekt ins englische übersetzen?

Die Zeit verwandelt uns nicht, sie entfaltet uns nur.

Ist hier "Time does not change us, it just unfolds us" grammatisch richtig?

Danke euch schonmal!

...zur Frage

Könnt ihr mir das folgende Zitat erklären?

Ich habe letztens das Zitat "Das größte Leid ist das, was sich ein Mensch selbst antut" (von Manès Sperber) gelesen. Es beschäftigt mich seit dem sehr, aber ich kann nicht viel damit anfangen....

Kann mir das Zitat bitte einer von euch erklären? Ich wäre euch sehr dankbar :) Liebe Grüße

...zur Frage

Was bedeutet dieses Zitat?

kann mir bitte jemand dieses Zitat erklären? "Menschen ohne Laster, haben auch selten viele Tugenden" danke im vorraus ...

...zur Frage

Erklärung zu diesem Zitat in der Pädagogik?

"Was die Mängel des Menschseins ausmacht ist gleichzeitig sein Reichtum : Die Kehrseite seiner Lern-und Erziehungsbedürftigkeit ist seine unendliche Lern- und Erziehungsfähigkeit."

Ich stehe gerade echt auf dem Schlauch und bitte um eine Erklärung! Danke schoneinmal :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?