Bitte helft mir soll ich ausziehen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn du über 18 bist, darfst du ausziehen, dann musst du es dir nur finanzieren können. Du bist jedenfalls volljährig, kannst selbst einen Mietvertrag unterschreiben etc.

Wenn du noch nicht 18 bist, ist das etwas anderes. Dann wende dich bitte an das Jugendamt und schildere denen genau, worin das "fertigmachen" besteht. Wenn es wirklich so schlimm ist, wird dir eine betreute Wohnung zur Verfügung gestellt und du bekommst finanzielle Unterstützung vom Staat. In diesem Alter kannst du nicht so einfach ausziehen. Das scheitert schon allein daran, dass du nicht allein Verträge unterschreiben darfst.

--> Wende dich einfach an eine zentrale Info-Stelle dieser Ämter, schildere ihnen kurz den Fall und frage, wer dafür zuständig ist.

Von außen ist das natürlich schwer einzuschätzen, aber vielleicht kannst du ja mal mit deiner Mutter reden. Vielleicht ist ihr das alles zu viel und diese würde dich sogar dabei unterstützen, auszuziehen und auf eigenen Beinen zu stehen.

Bzgl. des Mobbings: wie lange musst du denn noch gehen. Wenn es noch lange ist und dich das mit dem Mobbing sehr belastet, würde ich über einen Schulwechsel nachdenken.

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie alt bist du , wenn du noch unter 18 bist kann man das glaube ich noch nicht aber du kannst wenn du noch nicht 18 bist dich ans Jugendfach wenden die werden dir sicherlich helfen .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da du bereits mindestens 18 bist, und daher vieles selbst tun darfst, würde ich sagen, dass du machen solltest was du willst, solange du dich damit besser fühlst.

Aber bedenke auch, dass du, was du tust, gut überdenken solltest. 

Ich kenne mich gut mit Psychologie aus, um sagen zu können, dass Psychologen oft auch keine Hilfe sind, was aber eher an den Psychologen selbst liegt.

Aber du kannst ja mal versuchen, falls du keinen hast, denn wenn du einen hast, der wirklich gut ist, dann bekommst du ziemlich viel Hilfe durch diesen.

Ich lasse sonst mal noch folgendes da, deine persönlichen Rechte:

1. Du hast das Recht zu denken, fühlen und zu handeln, wie es Dir richtig erscheint.

2. Du hast das Recht Deine eigenen Wünsche und Bedürfnisse ebenso ernst zu nehmen,
wie die anderer Menschen.

3. Du hast das Recht anderen eine Bitte abzuschlagen ohne Dich schuldig oder schlecht zu fühlen.

4. Du hast das Recht nein zu sagen, ohne dieses Nein zu begründen.

5. Du hast das Recht Erfahrungen zu machen - auch wenn sie manchmal als Fehler erscheinen.

6. Du hast das Recht Dein Verhalten und Deine Meinung zu ändern.

7. Du hast das Recht selbst zu entscheiden, ob Du etwas veränderst.

8. Du hast das Recht selbst zu beurteilen, ob Du für die Lösung der Probleme anderer zuständig bist.

9. Du hast das Recht unlogisch zu sein.

10. Du hast das Recht Fragen nicht zu beantworten.

11. Du hast das Recht zu sagen: “Ich verstehe das nicht.”

12. Du hast das Recht zu sagen: “Ich weiß nicht.”, wenn andere sagen:
“Was wäre, wenn alle so denken und handeln würden, wie Du ?”

13. Du hast das Recht glücklich und frei zu sein, zu werden, zu tun und zu sein,
was immer Du willst.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht ganz unwesentlich: wie alt bist Du?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was machst denn für Sachen das alle so gemein sind zu dir?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie alt bist du?

Kannst du es dir leisten auszuziehen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?