Bitte helft mir! Ich kann nicht spontan sein höchstwahrscheinlich aus diesem Grund (Kindheitsproblem)?

8 Antworten

Also das Problem mit deinen Augen finde ich erstmal nicht weiter schlimm. Meiner Schwester geht es ähnlich, kann auch immer nur mit einem Auge sehen und schielt etwas. Gibt definitiv schlimmeres. Ich würde mich daher an deiner Stelle nicht so darauf versteifen, dass ändern zu wollen. Und das du es von selbst immer korrigierst, kostet dich viel Kraft und Konzentration. Das macht unnötig Stress und du kannst dich auch nicht wirklich an irgendwas freuen und locker sein, weil du nur mit deinen Augen beschäftigt bist.

Wenn du es schaffst, an deinem Selbstbewusstsein zu arbeiten und einfach dazu zu stehen, dass du so bist, kannst du dir bestimmt ein ganzes Stück Lebensqualität schaffen :) ich kenne einige, die schielen, und oftmals gehen sie mit viel Selbstbewusstsein durchs Leben. Das merkt man sofort im Gespräch und man merkt als Gesprächspartner, dass das Schielen keinen Anteil im Gespräch hat, also auch gedanklich bei den"Betroffenen" gerade gar keine Rolle spielt.

Wie du das schaffst, kann ich dir jetzt nicht sagen, da musst du selbst einen Weg finden. Vielleicht hilft dir irgendein Verein- ein Sport zum Beispiel-, um dich mit Leuten zu umgeben, die dich so annehmen, wie du bist. Du könntest dir paar flotte Sprüche überlegen, falls du darauf angesprochen wirst. Vielleicht hilft dir auch eine Psychotherapie, wenn du allein nicht weiter kommst. Die kennen da sicher paar Techniken, die du erlernen kannst. Alles Gute

Nein Psychtherapie wäre Zeitverschwendung und würde das Gegenteil wirken. Ich kann es einfach nicht diesen kraft zu verbrauchen. Ich bin 20 . Ich gehe mit jungen Leuten um die sowas hässlig finden würden. stell dir bitte das vor.

0
@syrianboy

Woher weißt du, dass es Zeitverschwendung wäre? Schon ausprobiert? Klar kostet es Kraft; das kostet es immer, wenn man etwas im Leben ändern will. Hab dir auch nur Beispiele genannt, wie gesagt, du musst selbst finden, was dir hilft.

Nicht alle Leute machen sich darüber so viele Gedanken. Vielleicht hilft es dir auch schon, dir einen anderen Freundes- und Bekanntenkreis aufzubauen. Ich weiß, das schreibt sich jetzt so leicht; ich bin mir bewusst, dass das nicht mal einfach von heute auf morgen geht. Aber wenn du paar Leute findest, denen das egal ist, hilft das sicher schon.

Und mach dir bewusst, dass keiner perfekt ist. Der eine schielt, der nächste hat vielleicht ein Hautproblem, Haarausfall, eine Narbe,... und auch diese Leute fühlen sich vielleicht dadurch verunsichert, auch wenn man es ihnen nicht anmerkt. Da bist du nicht der einzige. Der Gedanke hilft vielleicht, das eigene Problem weniger in den Fokus zu rücken.

0
@SusaSumsi

danke. die Lösung ist klar wie die Sonne ich passe nicht in dieser Welt

0
@syrianboy

Was hast du erwartet? Dass die Welt sich nach dir richtet? Das hat sie noch für niemanden getan. Für sein Leben ist jeder selbst verantwortlich.

1

Es gibt da eigentlich nur den Tip, akzeptiere dich und die Situation wie es eben ist. Es muss bei DIR passieren, andere können da nichts weiter tun. Es ist doch nicht schlimm, nur wenn du es zu deinem "Lebensmittelpunkt" machst, dann wird es (für DICH) zum Hindernis.

Also, das Ganze ist kein wirklicher Grund, nicht sein Leben mit allem Drum und Dran zu leben. Mach es. Es gibt viele Menschen, die mit weitaus schwierigeren Beeinträchtigungen umgehen und es schaffen. Weil sie sich akzeptieren. Dann tun es andere auch.

Ich leb damit und habe Vieles geschafft aber hier wird das Problem genannt was mich innerlich frustriert. was natürlich sich spiegelt

0

Okay, du hast ein Problem, das sich nicht mehr in Ordnung bringen lässt. (Deine Augen)

Du hast aber auch noch ein anderes, das du durchaus in den Griff kriegen kanst: ein besch... Selbstvertrauen.

Du hast zwei Möglichkeiten: du kannst etwas hinterhertrauern, das für dich unerreichbar ist, dich hinter Selbstmitleid und Vorwürfen vor dem Leben verstecken, oder du nimmst dein "Schicksal" an und lernst, damit besser umzugehen.

Weder deine Eltern noch deine Ärzte haben dich gehasst oder sich nicht genug gekümmert, sie haben getan, was sie für richtig und für das Beste für dich hielten. Jetzt zu sagen, dass dir eine OP vor 20 Jahren garantiert geholfen hätte, ist nicht nur unverschämt, es ist auch genau das, was der "Opferteil" in dir hören will.

Wenn du es so schwierig findest, dich mit diesem "Makel" zu akzeptieren, beschäftige dich zur Abwechslung mal mit anderen Leuten, die "nicht perfekt" sind.

Wenn du einen Rollstuhlfahrer einen Tag lang begleitet hast, oder einen Menschen mit schweren Brandverletzungen, oder jemanden mit Mukoviszidose, fällt dir vielleicht auf, dass man mit ein bisschen Schielen eigentlich ganz gut leben kann.

Und wenn du dann noch erlebst, dass Leute, die mindestens ebenso große Einschränkungen haben wie du selbst, ihr Leben annehmen und das Beste daraus machen, kapierst du hoffentlich, dass deine Wut und deine Unzufriedenheit eigentlich nur Angst und Feigheit sind. Und es bei dir liegt, etwas daran zu ändern.

Alles Gute und viel Erfolg dabei!

danke, dass du das Problem zumindest anerkannt hast.

0

Ich hab genau das gleiche Problem mit den Augen. Ich hab zwar als ich klein war direkt eine Operation gemacht aber es wurde nicht ganz behoben (besonders wenn ich die Brille absetzte). Von daher weiß ich genau was du mit den Augen durchmachen musst, leute fragen „warum guckst du so“ oder lachen einfach (ich hatte da schonmal so ne story😔). Geh am besten einfach zu nem ordentlichem Augenarzt und frag direkt nach ner Operation (ich kann keine zweite OP mehr machen, weil sonst wäre es so, dass ich wenn ich die Brille absetzte die Augen gerade stehen aber wenn ich die Brille aufhabe nach außen. Ich hab schon ein bisschen mehr selbstbewusstsein getankt als ich beim schwimmen war und meine Brille absetzten musste. Ich wünsche dir weiterhin viel Glück und wie gesagt ich weiß genau wie sich das anfühlt. Ich hab es einigermaßen geschafft damit zu leben❤️

*nach einer zweiten Op

0
@Detlef2311

nein es geht nicht mehr. Danke ❤️. Ich gehöre einfach nicht zu dieser Welt. Ich bin ein Fremder vielleicht geht's mir besser woanders

0

Die meisten Dinge, die man tut sind spontan. So zum Beispiel auch das Schreiben in diesem Forum. Außer jemand hat dir gesagt, du musst hier jetzt diesen Beitrag schreiben und dann genau den Inhalt diktiert.

Wenn nicht, hast du dich dafür spontan entschieden. ;)

Was möchtest Du wissen?