Bitte helft mir! Ich kann nicht mehr! Bitte lesen 😭?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Ich glaube nicht, dass du an Depressionen leidest. Viele junge Leute gehen mal durch solche Phasen (ich zB). Man nennt es - wie du schon angedeutet hast - Erwachsenwerden.

Deinem Text nach zu urteilen, lebst du sehr in der Vergangenheit. Du erinnerst dich gern zurück, weil du glücklich warst. Aber hey, du kannst auch jetzt in der Gegenwart glücklich sein, es liegt in deiner Hand. Und zwar ganz alleine in der deiner Hand!
Jeder ist seines Glückes Schmied.

Du kannst ja klein anfangen, erstmal für dich selbst zu sorgen. Zum Beispiel einem Verein beitreten, deinen Hobbys nachgehen, etwas machen, worauf du stolz sein kannst, in der Arbeit weiterbilden etc.
Wenn du dein Leben mit positiven Dingen füllst, dann wirst du auch positiver denken. Das wirkt sich wiederum auf dein Verhalten mit anderen Menschen aus und du wirst sehen, dass du schneller mit Leuten ins Gespräch kommst.
Anfangs genügt es ja, wenn du zB mit deinen Kollegen auf Mittag gehst.

PS: Es wird immer alles gut!!!
Kopf hoch :)

Danke aber wie soll ich denn glücklich werden ? 😭

0

du hast angst vor der Veränderung, du musst dich verändern um dich weiterzuentwickeln. mir und meinem jetzigen freund ist es ca. in deinem alter auch so gegangen, du bist nicht die einzige, der es so geht. sobald du diesen Lebensentschluss für dich selbst gefasst hast, wirst du sehen dass sich alles ändert (zum Positiven :))

1

Hey!

Da du noch keine 18 bist, kannst du zu einem Kinder Psychologen gehen. Ich habe damals ein halbes Jahr lang gesucht und eine Langzeittherapie bekommen. Gehe zu deinem Hausarzt, sag was Sache ist und wie du dich fühlst. Er gibt dir einen überweisungsschein mit für den Therapeuten. Versuch dir ein Hobby zu suchen. Gehe reiten, in einen mal oder Schwimmkurs... dort findet man schnell Leute... nur darfst du nicht zwanghaft suchen. Das bringt nur Unglück. Abgesehen davon das sich die Leute um dich herum verändern, es wäre doch auch blöd wenn man ewig ein "kind" wäre? Irgendwann wirst du zurück blicken und sagen "man war ich damals einsam aber ich habe es geschafft und ich bleibe mir selber treu"

Alles Gute! :-*

Hey.

Och lenne diese verzweifelte zeiten sehr. Und auf dauer hält man es nicht mehr aus, aber doch muss man es aushalten weil auf die schnelle nichts passoert, wenn man sichnicht darum kümmert.

Ich finde es wichtig, dass du dich nocheinmal um einen therapeuten kümmerst. Ich kann dir dabei helfen, senn du möchtest.

Ich habe selber probleme und kenne es, keine freunde zu haben, unglücklich zu sein, und nichts mit dem tag anfangen zu wissen.

Mir hilft es manchmal mit menscheb zu schreiben, tagebücher zu schreiben und ei fach den druck in der seele so los zu lassen,auf einer positiven art und weise.

Wichtig ist auch, wenn du wieder freunde findest, das sich nicht alles um deine depressionen drehen. Weol dann gehen die freubdschaften wieder kaputt und dann war das, was du dir aufgebaut hast, alles umsonst.

Webn du möchtest, kannst du mich gerne anschreiben.
Vielleicht lenkt es dich ab und an ab, wenm wir über irgendwas schreiben.

Bis bald :)

Wie wäre es wenn du mit jemand von "DieNummergegenKummer" sprichst?

Handynummer ist 116 111 ist kostenlos und Anonym sind von Mo-Sa von 14.00 bis 20.00 erreichbar! Wenn du magst kannst du sie auch übers Internet kontaktieren!

Wie wäre es wenn du mal auf eine Manga Convention gehst oder in einen Verein? Einfach um soziale Kontakte zu knüpfen und Interessen auszuleben?

Wer hat denn die Diagnose Depression gestellt? Dieser Arzt kann dich dann ein einen Therapeuten überweisen.

Da du schon seit zwei Jahren depressiv bist,hätte das schon längst geschehen können.

Geh also noch mal zu deinem Arzt und lass dir Adressen von Therapeuten geben...die haben auch auf,wenn Sommerferien sind

Bist du sicher dass ALLE anderen sich verändert haben? So oder so du brauchst Hilfe und die bekommt man eigentlich auch.

Aber hier kann dir keiner helfen. Was du brauchst sind Freunde. Hast du vll eine Schwester/Cousine mit der du reden kannst?

Ansonsten such dir ein Hobby und versuch neue Kontakte zu knüpfen. Guck bei Facebook ob jemand neues in deine Gegend zieht, derjenige kennt ja auch keinen ;)

1. Sei Du selbst Dein bester Freund!

2. Erzähle Dir selber Witze, über die Du lachen kannst.

3. Umgebe Dich mit Dingen, die Dir Spaß machen. 

4. Beschäftige Dich täglich für nur eine Stunde mit einer Aufgabe, die zum Erfolg führt: z.B. ein Bild malen (Mandalas ausmalen), etwas kochen, täglich eine Stunde spazieren gehen, einmal die Woche Schwimmen gehen,  oder Ähnliches. Setze Dir kleine Ziele!

5. Führe Tagebuch und finde selber heraus, wann das Problem zum ersten Mal aufgetreten ist. Ein Glückstagebuch kann helfen. Schreibe in Form von Soll und Haben auf, was Dir alles gefällt und was Dir nicht gefällt.

6. Die Antwort auf Deine Frage trägst Du bereits in Dir. Niemand kennt Dich so gut wie Du selbst. Wenn Du nicht selbst ehrlich bist zu Dir, dann können Dir auch 100.000 Therapeuten nicht helfen!

Alles Liebe und Gute für Dich

Nachdem ich jetzt mal Dein Profil besucht und Deine Fragen gelesen habe, ist mir aufgefallen, dass Du Dich in eine Scheinwelt begeben hast. Du flüchtest ja regelrecht in diese Manga-Welt. Ich bin zwar keine Hellseherin, aber ich habe den Eindruck, dass in Deinem sozialen Umfeld etwas nicht stimmt. Vermutlich hat Dich jemand sehr verletzt oder Du hast einen Verlust - ein Trauma - erlitten, dass Du noch nicht verarbeitet hast.

Kreativ und fantasievoll bist Du ja wohl, sonst würdest Du nicht zeichnen. Setze Dich nicht selber unter Druck! Glück kann man nicht erzwingen.

Es gibt ein Chinesisches Sprichwort: Willst Du etwas schnell erreichen (erledigen), dann lass Dir Zeit.

Ich bin 17 und war zu 95% meiner Lebenszeit ohne Freunde. Irgendwann hab ich mich damit abgefunden, hatte aber zum Glück noch meinen Cousin.
Durch diesen habe ich 2 weitere Leute kennen gelernt.
Vielleicht findest du echt Freunde im Beruf.
Freunde kann man nicht erzwingen und zum Therapeuten zu gehen solltest du auf jeden Fall versuchen.
Vielleicht wird das noch.
Und ja, ich war auch lange in einer Depression drinnen (Mit Selbsmordgedanken)...

Such nach sozialpsychiatrischen Zentren in deiner Umgebung und/oder wende dich an deinen Hausarzt. Beide haben auch im Sommer geöffnet.

Das "Selbstdiagnostizieren" deiner "Depression" ist etwas, was die Lage deiner Psyche durchaus noch runterreißen kann. Du liest ein paar Sätze darüber und bildest es dir mehr und mehr ein. Einbildung ist eine sehr mächtige Waffe gegen dich selbst in diesem Thema.

Der Text erinnerte mich schmunzelnd and Peter Pan im Nimmerlande.

Jetzt mal erlich... Auch ein Psychologe kann dich nicht von alleine Heilen.
Psychologen können dir jediglich die TÜR zeigen die hinaus führt, den Weg dahin beschreitet ihr gemainsam. Hindurch gehen musst du ALLEINE.

Wenn Depression, dann eher ne leichte beiläufig. Ich denke bei dir läuft ganz was anderes falsch. Ich würde eher auf ne Borderline-störung tippen da du mir schon sehr extreme verlustängste aufzeigst, wenn ich das richtig interpretiere.

Du willst wieder spaß haben und glücklich sein? Was meinst du wird der Psychologe dir sagen? Ich vermute mal : Bau dir eine stabilen alltag auf, 3 Malhzeiten am Tag, bewegung, feste Zeiten für bestimme aufgaben, ein Schlafrythmus aufbauen und Gesund essen. Zusammen mit einem Blutbild um zu sehen wo dir eventuell was fehlt.

Nachdem das geschafft ist(falls du dies nicht hinbekommen hast vorher), musst du aktiv werden, raus gehen, leute kennen lernen, dich öffnen. Neue Freunde kommen damit ganz automatisch. Sei offen und genieß es von leuten umgeben zu sein.

Für Spaß kannst du allerdings auch jetzt eventuell was tun. Mach sport, geh joggen oder Boxen. Am ende werden bei dir genug Hormone freigesetzt die dich Glück und Spaß empfinden lassen und dazu ist Sport auch in anderen Sachen sehr gut.

Solange du dich nicht Selbst abblockst und eigentlich im innerin garnicht aus dieser trauer hinaus willst, wird das alles schneller als du denkst in Ordnung.

Geh zu deinen Hausarzt, erkläre ihn deine emotionale lage, sag wie es dich belastet. Er wird dir schon eine überweisung für nen Psychologen mit geben zusammen mit ner hotline und nem code. Normalerweise bekommst du innerhalb von 2-4 wochen einen ersten Termin darüber. Allerdings nur wenn der Arzt es wirklich für Akut hält.

Übrigens, "erwachsen werden" ist gerade in dieser hinsicht oft ein Lebensretter.

0

Schade dass ich die Frage nicht gestellt habe ;-) Beste Antwort aller Zeiten! 

1
@ErikaKartmann

Wenn man seit vielen Jahren mit Diagnostizierten Depressionen f33.2 lebt, kennt man den Ablauf und kann so etwas eher weniger ernst nehmen. Daher wirkt die Antwort eventuell etwas kalt, aber in vielen Fällen wirksamer als Emotionvoller gesudelter Schwachsinn.

Freut mich das sie dir gefällt.

AnimeLovee wäre ein Traum mensch für einen psychopathen fällt mir gerade mal so auf.

0

dann soll die mama mal die krankenkasse anrufen und die vermitteln dir dann den entsprechenden arzt.

Dass du keinen Therapeuten gefunden hast ist nur eine Ausrede.

Wer hat die Depressionen diagnostiziert? 

Was möchtest Du wissen?